BriMel unterwegs
Zum 12. Lichterfest im Haßlocher Tierheim

Band mit zahlreichen Besuchern
12Bilder
  • Band mit zahlreichen Besuchern
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Haßloch: Der Tierschutzverein feierte am 14.07. sein diesjähriges Lichterfest und alle kamen. Jedenfalls kam es einem so vor, als wenn ein Großteil der Haßlocher, viele mit dem Fahrrad kommend, den Weg zum ziemlich außerhalb gelegenen Tierheim fand. Jedes Jahr wurden es mehr Besucher und man hat beschlossen, diese Veranstaltung auf 2 Tage zu erweitern. Am ersten Tag findet das Lichterfest und am zweiten Tag der „Tag der offenen Tür“ statt, also Morgen am 15.07, Füllerweg 157.

Das „Duo Paladinos“ spielte live bekannte internationale Hits, so dass sogar das ein oder andere Pärchen zu tanzen begann. Die Besucher unterhielten sich angeregt, holten sich kühle Getränke und leckere Speisen an den Buden. Viele Gäste hatten als Begleitung ihre Vierbeiner dabei. Man merkte, wo man ist, denn überall standen fürsorglich für die Tiere Wassernäpfe an den Tischen. Es ging hoch her an diesem wundervollen warmen Abend und es wurde mit Fortschreiten der untergehenden Sonne immer voller auf dem Gelände. Ich sprach mit Nicole Fützenreiter über das Tierheim. Sie ließ mich wissen, dass es bereits seit 2006 das Lichterfest gibt, also genau so lange wie das Tierheim besteht. Sie erzählte, dass das Tierheim momentan 12 Katzen, einen Hund, drei Kaninchen, drei Schafe, zwei Zwergziegen und jede Menge Vögel beherbergt. Für die Vögel, Schafe und Zwergziegen gibt es Paten, die die Futterkosten übernehmen. Diese Tiere werden nicht vermittelt, aber alle anderen suchen ein neues Zuhause. Ebenfalls auf der Suche ist man nach neuen Paten, die sich an den Futterkosten beteiligen.

Was Nicole Fützenreiter ärgert, ist, dass die Leute glauben, das Tierheim müsse alle Tiere aufnehmen. Die Hauptaufgabe ist die Betreuung der Hundtiere aus den Gemeinden Haßloch und Böhl-Iggelheim. Die Menschen schaffen sich unüberlegt Tiere an und sind dann sauer, wenn sie im Tierheim nicht angenommen werden können. Das Tierheim hilft gerne bei der Vermittlung, ist aber keine Sammelstelle für unüberlegt angeschaffte Haustiere. (mel)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen