In der Haßlocher Gemeindebücherei
„Kunst im Treppenhaus“ zeigt Sportbilder von Günter Hornung

Die Ausstellung von Günter Hornung ist bis Ende August 2019 im Treppenhaus der Bücherei zu sehen. Das Bild zeigt Günter Hornung (rechts) gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten Tobias Meyer.
4Bilder
  • Die Ausstellung von Günter Hornung ist bis Ende August 2019 im Treppenhaus der Bücherei zu sehen. Das Bild zeigt Günter Hornung (rechts) gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten Tobias Meyer.
  • hochgeladen von Gemeindeverwaltung Haßloch

Das Treppenhaus der Haßlocher Gemeindebücherei präsentiert sich sportlich: Von der Handballbegegnung über das Beach-Volleyball-Match bis zum Boxkampf sind derzeit unterschiedliche Sportmotive im Treppenhaus der Bücherei zu sehen. Die Bilder stammen von Günter Hornung. Vorbild waren reale Fotoaufnahmen, die er im Internet, in Sportmagazinen oder der Zeitung gefunden hat. Bei Fotos, die ihm aufgrund ihrer Dynamik ins Auge gestochen sind und ihm besonders gefallen haben, hat er die jeweiligen Fotografen kontaktiert und sie gebeten, ihr Foto malen zu dürfen. Im Laufe der Jahre sind so inzwischen über 600 Bilder entstanden, die längst nicht nur den Sportbereich abdecken, sondern auch die Themenzyklen „Urbanity“ und „Mobility“ bespielen.

Gunter Hornung ist gebürtiger Kölner, lebt aber in Gerolsheim im Landkreis Bad Dürkheim. Hauptberuflich ist er Vertriebsleiter bei der Oberrhein-Handels-Union. Die Kunst ist ein Hobby, die ihn nach eigener Aussage entspannen lässt. Anstatt am Abend den Fernseher einzuschalten, nimmt er lieber Farbe und Pinsel in die Hand und setzt sich an ein neues Bild, so Hornung. Inzwischen male er eigentlich täglich. Ein Talent für das Malen hatte man ihm bereits zu Schulzeiten attestiert, verfeinert hat er sein Können als Schüler des Mannheimer Kunstpädagogen und Performance-Künstlers Tom Feritsch. Auch nach seinem Jura-Studium in 2002 legte er sein künstlerisches Schaffen nicht ad acta, sondern setzte seine Malausbildung bei Friedhelm Boomers, Dozent in Karlsruhe und Stuttgart, fort.

Durch einen Zeitungsartikel ist Günter Hornung auf „Kunst im Treppenhaus“ und somit auf die Gemeindebücherei Haßloch aufmerksam geworden. Schnell stand der Kontakt zu Büchereileiterin Gabi Pfadt, die die Termine für „Kunst im Treppenhaus“ koordiniert. Die Bilder von Günter Hornung sind nun seit Anfang Juli bis Ende August in der Bücherei zu sehen. „Durch den parallel laufenden Lesesommer herrscht derzeit viel Publikumsverkehr und gerade bei den Kindern und Jugendlichen kommen die sportlichen Motive richtig gut an“, hat Büchereileiterin Gabi Pfadt bereits am ersten Ausstellungstag feststellen können.

Auch der zuständige Beigeordnete Tobias Meyer zeigt sich von den Bildern beeindruckt. „Kunst im Treppenhaus“ habe sich zu einer kleinen Erfolgsgeschichte entwickelt. Ausstellungstermine sind oftmals weit im Voraus vergeben und auch die Bandbreite an Ausstellungen sei außergewöhnlich. Anfang des Jahres ging es los mit Fotografien, es folgten Acrylmalereien in einer Spachteltechnik, zuletzt waren die Gewinnermotive des Bücherei-Malwettbewerbs von Kindern und Jugendlichen zu sehen und nun sind es die Sportbilder von Günter Hornung. „Kunst im Treppenhaus“ wertet das Treppenhaus der Bücherei ungemein auf, gleichzeitig ist es eine gute Möglichkeit für Künstler aus der Region, sich und ihre Werke zu präsentieren, so Meyer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen