20 Millionen Euro vom Land für Breitbandinfrastrukturprojekt
Schnelle Datenleitungen für den Kreis

Das gibt's nicht alle Tage: Ministerpräsidentin Malu Dreyer überbrachte am heutigen Montag  Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld einen Förderbescheid über 20 Millionen Euro.
  • Das gibt's nicht alle Tage: Ministerpräsidentin Malu Dreyer überbrachte am heutigen Montag Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld einen Förderbescheid über 20 Millionen Euro.
  • Foto: Landkreis
  • hochgeladen von Jürgen Link

Landkreis Bad Dürkheim. In den kommenden Wochen und Monaten sollen im Landkreis Bad Dürkheim rund 1.318 Kilometer Glasfaser neu verlegt werden. Das ist in etwa die Strecke von Bad Dürkheim nach Neapel. Insgesamt werden 11.279 Haushalte, 330 Unternehmen und rund 60 Schulen im Ausbaugebiet mit gigabitfähigen Internet-Anschlüssen neu versorgt werden. Möglich macht das ein Breitbandinfrastrukturprojekt, das aus Steuertöpfen des Landes mit beachtlichen 20 Millionen Euro unterstützt wird. Den Förderbescheid überbrachte Ministerpräsidentin Malu Dreyer am heutigen Montag höchstselbst Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld.
„Der Breitbandausbau in Rheinland-Pfalz schreitet voran. Ich freue mich, dass wir auch im Landkreis Bad Dürkheim die Breitbandinfrastruktur fit machen für die Anforderungen unserer modernen, digitalen Welt“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Übergabe des Fördermittelbescheids an Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. Mit rund 20 Millionen Euro unterstütze die Landesregierung das Breitbandinfrastrukturprojekt im Landkreis Bad Dürkheim, das sei die bisher höchste Fördersumme für ein solches Projekt. „Es freut mich, dass der Landkreis von der Möglichkeit eines Upgrades Gebrauch macht und dadurch Glasfaser bis in die Gebäude, Schulen und Unternehmen führt. Besonders erfreulich ist auch, dass zusammen mit den Landesmitteln weitere Bundesmittel eingeworben werden konnten und das Projekt somit zu 90 Prozent gefördert wird“, betonte die Ministerpräsidentin.
„Der flächendeckende Glasfaserausbau ist ein Meilenstein für die digitale Versorgung im Landkreis Bad Dürkheim. Wir freuen uns über die Förderung für dieses große Infrastrukturprojekt, welches unseren Kreis weiter voranbringt“, sagte Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld.
„Eine zukunftsfähige, digitale Infrastruktur ist eine Grundvoraussetzung, um Land und Leute zu vernetzen. Wir setzen den Breitbandausbau fort und werden dafür bis 2020 insgesamt 124,7 Millionen Euro zur Verfügung stellen“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die Landesregierung gehe außerdem den Gigabitausbau an und schaffe schon jetzt die Voraussetzungen dafür, dass in den nächsten Jahren 575 Millionen Euro zur Verfügung stehen.
Dabei setze sie auf das bewährte Zusammenspiel zwischen Bund und Ländern. Denn nur in der Kombination von Landes- und Bundesmitteln und auf Grundlage eines aufeinander abgestimmten und sich ergänzenden Förderverfahrens sei die Mammutaufgabe Netzinfrastrukturwechsel zu schaffen. „Ich danke allen Beteiligten hier im Landkreis Bad Dürkheim für die gute Zusammenarbeit und wünsche dem Projekt einen erfolgreichen Verlauf und eine schnelle Umsetzung“, sagte die Ministerpräsidentin. ps

Autor:

Jürgen Link aus Lauterecken-Wolfstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenuntergang am Stöffel-Park

Stöffel-Park in Westerburg
So anregend wie entspannend

Westerburg. Hier kann man ins saftige Grüne abtauchen und an jeder Ecke einen neuen Anblick mitnehmen. Wir sind im Westerwald angekommen. Schon von Weitem sind jetzt bei Enspel die rostigen Dächer alter Industriegebäude zu sehen. Das sehen wir uns näher an: Ein Flair von Lost Place weht uns an. Kann so eine alte Goldgräberstadt ausgesehen haben? Mitten im schönsten Wandergebiet liegt er: der Stöffel-Park. Die spannenden Industriegebäude sind wegen eines harten, dunklen Materials vor gut 100...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Symbolbild - Entspannen und genießen in der Albtherme Waldbronn

Genießerzeit in der Albtherme in Waldbronn
Erholen und entspannen

Waldbronn. Schwimmen, sonnen, saunieren, essen und genießen kann man in der Albtherme Waldbronn in der herrlichen Landschaft des Albtals im nördlichen Schwarzwald. Mit fünf Wellness-Sternen, der höchsten Zertifizierung in diesem Bereich hat der Heilbäderverband im Rahmen einer Qualitätsprüfung ganz aktuell erneut die Waldbronner Therme ausgezeichnet. Sich in der stilvollen Badelandschaft treiben lassen, in der rund 2.300 Quadratmeter großen Saunawelt ein bisschen schwitzen oder sich bei einer...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Panoramablick vom Bismarckturm in Ettlingen
2 Bilder

Ettlingen und Albtal
Tor zum Schwarzwald

Kultur und Natur in Ettlingen Ettlingen. Ettlingen ist das Tor in die Erlebniswelt des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord sowie Ausgangspunkt für traumhafte Wanderungen und einmalige Naturerlebnisse für Groß und Klein. Ein besonderes Highlight ist der zertifizierte Wanderweg „Stadt, Wald, Fluss“, der auf sieben Kilometern die Kultur Ettlingens mit der Natur des Schwarzwalds vereint. Der Rundweg führt durch das Horbachtal und die Altstadt, entlang des Flüsschens Alb über den Panoramaweg bis zum...

SportAnzeige
Neue Calisthenics-Anlage des SSC Karlsruhe im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark

Anlage für Trendsport beim SSC Karlsruhe
Outdoor-Workout

Calisthenica. Seit Anfang Juli ist sie eröffnet: Die Calisthenics-Anlage im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark. Sie entstand als Kooperation zwischen dem SSC Karlsruhe und dem Rotary Club Karlsruhe und ist für Mitglieder und Nichtmitglieder, für Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen kostenlos zugänglich. Die SSC Calisthenics-Anlage in den Grünanlagen bei den SSC-Parkplätzen bietet auf rund 400 Quadratmetern unter anderem Dips-Barren, Handstandbügel und – als Herzstück der Anlage - einen...

Online-Prospekte aus Grünstadt und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen