Liederabend mit Elvira Bill, Dominik Wörner und Michael Gees
Saisonabschluss des Kirchheimer Konzertwinters

Elvira Bill.
3Bilder

Kirchheim. Das klavierbegleitete Kunstlied zählt zu den faszinierendsten Gattungen der Musikgeschichte. Der Kirchheimer Konzertwinter widmet sich darum alljährlich im Rahmen eines Liederabends intensiv dieser facettenreichen Kunstform: Am Sonntag, 28.April, um 17 Uhr in der protestantischen Kirche.
Die Liedschöpfungen der Komponisten der Romantik haben mittlerweile in Kirchheim eine treue Anhängerschaft gefunden. Unter dem jahreszeitgemäß frühlingshaften Titel „Die linden Lüfte sind erwacht…“ kommen in diesem Jahr Werke von vier herausragenden Vertretern der Romantik, Franz Schubert, Clara und Robert Schumann sowie Johannes Brahms zur Aufführung. Darunter befinden sich so berühmt gewordene Vertonungen wie das Schubertsche Ständchen (Leise flehen meine Lieder...), die Schumannsche Mondnacht (Es war, als hätt' der Himmel die Erde still geküsst) oder die Feldeinsamkeit (Ich ruhe still im hohen grünen Gras) von Johannes Brahms. Die Pianistin Clara Schumann, deren 200. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird, ist im Kirchheimer Programm mit expressiven Vertonungen wie Die stille Lotosblume oder Lorelei vertreten, die auch ihre Meisterschaft als Komponistin unterstreichen. Vortragende sind, solistisch und im Duett, die Mezzosopranistin Elvira Bill, die schon mehrmals das Kirchheimer Publikum zu begeistern vermochte, und der Bassbariton und Bachpreisträger Dominik Wörner, der mit großer Ausdruckstärke und ungemein klarer Diktion zu überzeugen weiß. Am Klavier begleitet die beiden Liedsänger Michael Gees aus Köln, der weltweit als Solist und einfühlsamer Liedbegleiter tätig ist.
Elvira Bill studierte Gesang bei Christoph Prégardien. Wichtige sängerische und gestalterische Impulse erhielt sie zusätzlich von Reinhard Becker, Ingeborg Danz, Thomas Heyer, Kai Wessel und Michael Gees. Ihr Repertoire reicht von alten Meistern bis zur zeitgenössischen Musik. Bereits zu Beginn ihrer jungen Karriere war sie in der Berliner, in der Kölner und der Essener Philharmonie, der Düsseldorfer Tonhalle sowie beim Rheingau Musikfestival zu erleben. Elvira Bill ist Preisträgerin des Mendelssohn-Bartholdy-Wettbewerbs Berlin 2010 in der Wertung Vokalensemble.
Dominik Wörners besondere Leidenschaft gilt der Pflege der Liedkunst. Seine kultivierte und warm timbrierte Stimme und sein großer Stimmumfang beeindrucken zutiefst. Der weltweit gefragte Künstler hat eine breite Ausbildung erfahren. Prägende Gesangslehrer waren Jakob Stämpfli und Carol Meyer-Brütting. Mit dem Gewinn des 1. Preises beim Bachwettbewerb in Leipzig 2002 begründete er eine internationale Karriere, die ihn in die wichtigsten Konzertsäle der Welt führte.
Michael Gees, einer Musikerfamilie entstammend, entdeckte schon mit drei Jahren das Klavier für sich. Neunjährig wurde er bereits Stipendiat des Salzburger Mozarteums. Als Jugendlicher studierte er an den Hochschulen in Wien und Detmold. Seit 1980 arbeitet er als freischaffender Pianist und Komponist. Seit 2009 lehrt er vokale und instrumentale Improvisation und Liederfindung an der HfMT Köln.
Der Eintritt zu dem Konzert ist frei – am Ausgang wird um Spenden gebeten.

Über die Konzertreihe:

Der Kirchheimer Konzertwinter wird vom Freundeskreis für Kirchenmusik in Kirchheim/Weinstraße e.V. in Zusammenarbeit mit der Protestantischen Kirchengemeinde veranstaltet. Alte Musik steht regelmäßig im Mittelpunkt der 1990 gegründeten Konzertreihe in der Protestantischen Kirche St. Andreas. Der Themenschwerpunkt in der Saison 2018/2019 lautet: „Facetten“. Künstlerischer Leiter ist Dominik Wörner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen