„Stuber – 5 Sterne Undercover“ , "Crawl" und "Good Boys"
Lustig, schaurig und rsasant

Vic und Stu mit dem Uber auf Verbrecherjagd.
3Bilder
  • Vic und Stu mit dem Uber auf Verbrecherjagd.
  • Foto: Verleih
  • hochgeladen von Jürgen Link

Neues im Kino. Am Donnerstag, 22. August, kommen gleich drei aufregende Neuheiten in der Filmwelt Grünstadt auf die große Leinwand. Ob Actionkomödie, Horror oder Teeniekomödie – für fast jeden Geschmack ist etwas dabei!
In der Actionkomödie „Stuber – 5 Sterne Undercover“ landet der harte, cholerische und dickköpfige Polizist Vic auf der Jagd nach einem brutalen, blutdurstigen und gewissenlosen Killer ausgerechnet im Uber-Fahrzeug des gutmütigen Fahrers Stu. Dabei wird der Fahrer, der sehr auf seinen Bewertungsdurchschnitt achtet, auf eine schwere Probe gestellt: Er muss nicht nur in seiner ruhigen Art trotz Kidnapping einen kühlen Kopf bewahren, um trotz seines wilden Passagiers am Leben zu bleiben, nein, der friedliche Stu muss gleichzeitig auch dafür sorgen, dass er bei Uber weiterhin eine 5-Sterne-Bewertung vorweisen kann. Denn das ist schließlich sein Job und von irgendwas muss der Mensch ja leben. Das ungleiche Paar, einer gewaltbereit, einer friedliebend, begibt sich also trotz vielen Hindernissen auf die actionreiche Jagd nach dem gesuchten Verbrecher, wobei sie auch auf Vics Tochter Nicole treffen.
Gruseliger geht es im neuesten Horrorfilm „Crawl“ zu. Dort trifft ein heftiger Sturm auf die Küste Floridas und zwingt die Bewohner zur Evakuierung. Die junge Haley Keller vermisst aber ihren Vater Dave und ignoriert die Warnung daher, um nach ihm zu suchen. Sie findet ihn schließlich verletzt im Keller seines abgelegenen Hauses in Coral Lake, eingeschlossenen von den Fluten. Diese steigen immer höher und höher und die Zeit wird knapper, dem Hurricane zu entkommen. Doch bald müssen Vater und Tochter feststellen, dass es noch eine weitaus größere Gefahr gibt, der sie sich stellen müssen, denn in ihrer Stadt lebt etwas ungeheuer Böses…
Für die Teens geht es in „Good Boys“ schließlich lustig-turbulent zu: Nachdem der 12-jährige Max zu seiner ersten Kussparty eingeladen wurde, gerät er in Panik, weil er nicht weiß, wie küssen überhaupt funktioniert. Er und seine besten Freunde Thor und Lucas beschließen, die Drohne von Max' Vater, die er eigentlich nicht anfassen darf, zum Spionieren zu verwenden. Dabei denken sie besonders an das junge Paar von nebenan, das sich regelmäßig Techtelmechteln hingibt. Doch als die Drohne zerstört wird, stehen die Jungs vor einem richtig großen Problem. Max ist verzweifelt, da er nicht weiß, wie er das Gerät ersetzen soll, bevor sein Vater nach Hause kommt. Also schwänzen die Freunde die Schule und machen sich auf den Weg in eine Odyssee durch L.A., um eine Möglichkeit zu finden, die Drohne noch rechtzeitig zu reparieren. Dabei treffen sie jedoch eine schlechte Entscheidung nach der anderen.

Autor:

Jürgen Link aus Lauterecken-Wolfstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.