Erfolgreicher Freiwilligentag „Wir schaffen was“
Stolpersteine glänzen fast wie neu

Beim Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar waren wieder zahlreiche Bürger aktiv. Sie reinigten die Metallplatten der 87 Stolpersteine, die bisher in Frankenthal verlegt wurden.  Foto: Förderverein für jüdisches Gedenken
  • Beim Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar waren wieder zahlreiche Bürger aktiv. Sie reinigten die Metallplatten der 87 Stolpersteine, die bisher in Frankenthal verlegt wurden. Foto: Förderverein für jüdisches Gedenken
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Frankenthal. Der Freiwilligentag „Wir schaffen was“ hat in Frankenthal zwei Projekte begleitet. Zum siebten Mal fand dieser Tag statt. Die Arbeitsgemeinschaft Mörsch baute mit Freiwilligen einen Lebensturm für Kleintiere, Insekten und Vögel und leistete damit einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz. In der Innenstadt waren mehrere Gruppen unterwegs, die mit ihren blauen T-Shirts vielen Passanten auffielen. Der Förderverein für jüdisches Gedenken Frankenthal beteiligt sich am Freiwilligentag zum dritten Mal mit der Aktion „Stolpersteine reinigen in Frankenthal“. „Über 70 000 Stolpersteine erinnern in rund 1300 deutschen Städten und Gemeinden an die Opfer des Nationalsozialismus. Sie müssen, um lesbar zu bleiben, regelmäßig gereinigt werden. In Frankenthal liegen zurzeit 87 Stolpersteine“, informiert Herbert Baum. Das Interesse zum Mitmachen war am Samstag besonders groß. Neben Oberbürgermeister Martin Hebich und dem Landtagsabgeordneten Martin Haller, kamen 21 Frauen, Männer und Kinder in das Foyer im Dathenushaus, wo Herbert Baum vom Förderverein in das Thema und die Aktion kurz einführte. Ausgestattet mit den notwendigen Reinigungsmaterialien verteilten sich die Mitwirkenden auf die zugewiesenen Verlegeorte. Nach der Aktion lud der Förderverein alle Beteiligten zu Eis und Kaffee ein. Mehrere Passanten blieben stehen und interessierten sich auch für den Freiwilligentag. Da immer wieder die Frage gestellt wurde, wann der nächste Verlegetermin sei, hat der Förderverein beschlossen, im zweiten Halbjahr 2021 einen Termin für weitere Stolperstein-Verlegungen zu bekommen. Weitere Informationen: www.juden-in-frankenthal.de. gib/ps

Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Der FV 1924 Freinsheim e. V. erhielt symbolisch als einer von insgesamt 50 Vereinen aus dem Landkreis Bad Dürkheim sowie den Städten Neustadt und Frankenthal eine Spende von 1.000 Euro.
3 Bilder

50 x 1.000 Euro Hilfspakete für Vereine und Organisationen
Gemeinsam helfen hilft!

Die Sparkasse Rhein-Haardt hatte in diesem Jahr eine ganz besondere Spendenaktion ins Leben gerufen. Bedingt durch den Corona-Lockdown und die daraus resultierenden Einschränkungen konnten Vereine und Institutionen keine Veranstaltungen durchführen, was zu finanziellen Einbußen führte. Mit 50 Hilfspaketen über jeweils 1.000 Euro unterstützte hier die Sparkasse. Insgesamt 257 gemeinnützige Vereine und Institutionen aus dem kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich hatten sich für eines...

Online-Prospekte aus Frankenthal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen