Fahrradstreife der Polizei Frankenthal wieder unterwegs
Kontrollmaßnahmen nicht nur für den Radverkehr

PHK Thomas Bader und POK’in Michelle Meister werden in den kommenden Tagen die Fahrradstreife besetzen.
  • PHK Thomas Bader und POK’in Michelle Meister werden in den kommenden Tagen die Fahrradstreife besetzen.

  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Frankenthal. Mit Schulbeginn am Montag, 17. August, startet auch wieder das erste Fahrradkontrollintervall bei der Polizeiinspektion Frankenthal. Über einen längeren Zeitraum werden zwei Polizisten uniformiert - aber auch zivil - mit dem Fahrrad in Frankenthals Stadt unterwegs sein und nicht nur Fahrradfahrer kontrollieren.
Statistisch gesehen, sind im ersten Halbjahr 2020 die Unfallzahlen weniger geworden – lässt sich mit dem Corona bedingten Lockdown auch erklären, aber die Zahl der Radfahrunfälle im ersten Halbjahr verzeichnet eine Steigerung. Vanessa Reinhard, Sachbearbeiterin Einsatz bei der Polizeiinspektion Frankenthal, erklärt: „Vergleicht man die Halbjahreszahlen der Verkehrsunfallstatistik so kommt man im 1. Halbjahr 2019 auf insgesamt 1045 Verkehrsunfälle und im 1. Halbjahr 2020 auf 829 Unfälle, was einem Rückgang von satten 20,7 Prozent entspricht. 2019 waren davon bei 56 Unfällen Radfahrer beteiligt, was einer Beteiligung von 5,4 Prozent am Gesamtunfallaufkommen entspricht. 2020 waren es 48 Radfahrerunfälle im 1. Halbjahr, was einer Steigerung um 0,4 Prozent, zu einem Anteil von 5,8 Prozent am Gesamtunfallkommen entspricht“. Gleichzeitig hat sich im ersten Halbjahr 2020 gezeigt, dass viel mehr Menschen auf das Fahrrad umgestiegen sind. Der Markt boomt, vor allem auch die „E-Bikes“ (Pedelec) – das birgt Risiken.
Aus diesem Grund startet nun die Fahrradstreife wieder. Schwerpunktgebiet der Streife wird die Innenstadt sein, aber auch die Industriestraße oder Heßheimer Straße – wo sie unterwegs sein werden, wird täglich neu entschieden. „Wir haben zahlreiche Bürgerbeschwerden rund um die Fußgängerzone erhalten, aus diesem Grund werden wir hier auf jeden Fall kontrollieren“, berichtet Michelle Meister. Sie wird gemeinsam mit Thomas Bader die Fahrradstreife besetzen. „Es ist eine sehr interessante Aufgabe. Einerseits sind wir so flexibler und unscheinbarer, andererseits liegt eben der Fokus auf den Fahrradfahrern“, berichtet sie. Thomas Bader ergänzt: „Es werden aber alle Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Mit dem Fahrrad sind wir gerade im innerstädtischen Bereich oder bei den Gymnasien schneller“. Ob Handy beziehungsweise Kopfhörer am/im Ohr, Personenkontrollen, Parkverstöße von PKWs, Rotlichtmissachtung oder das Befahren von Radwegen in entgegengesetzte Richtung – es gibt zahlreiche Verstöße, die regelmäßig zu beobachten sind. 2019 wurden 181 Ordnungswidrigkeiten gegen Radfahrer festgestellt. Wie viele es dieses Jahr werden, wird sich zeigen. Die Fahrradstreife startet 2020 ins fünfte Jahr. Dabei sind in der Vergangenheit auch kuriose Einsätze abgearbeitet worden. „Wir haben bei einer normalen Personenkontrolle einen Haftbefehl vollstrecken können“, berichtet Thomas Bader. „Es kam auch mal in der Innenstadt zu einer Verfolgungsjagd. Ein Täter ist bei einem Ladendiebstahl geflohen, die Fahrradstreife der Polizei ist hinter ihm her und hat filmreif mit Sprung vom Fahrrad den Täter gefasst“, erzählt Vanessa Reinhard. Corona bedingt ist die erste Fahrradstreife nach den Osterferien ausgefallen, es wird aber noch eine weitere gegen Ende der Herbstferien geplant. Wie sich in diesem Jahr die Zahlen entwickeln und was alles bei der Fahrradstreife passiert, darüber berichtet die Polizei Frankenthal auf ihrem Twitter-Kanal.

Fahrradfahren aber sicher!

Das Fahrrad wieder immer beliebter. Umso wichtiger ist es, dass man darauf achtet, die Verkehrsregeln einzuhalten. Aber auch die Verkehrssicherheit der Fahrräder sollte gewährleistet sein. Da es für das Fahrrad keinen TÜV gibt, sollte man regelmäßig überprüfen, ob das Fahrrad noch verkehrstauglich ist. In der Straßenverkehrsordnung wird dies geregelt. Und ein gut gemeinter Tipp: Ein Fahrradhelm ist nie verkehrt!

Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Gut aufgehoben auch im Schadensfall - mit einer Versicherung der HUK Coburg. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin in unseren Kundendienstbüros in Schifferstadt, Haßloch, Neustadt an der Weinstraße, Landau, Grünstadt, Frankenthal, Ludwigshafen-Mundenheim und Speyer.

Kfz-Versicherung vergleichen
Persönliche Beratung bei der HUK-Coburg

Kfz-Versicherung. Viele Autofahrer fragen sich jährlich: Kann ich Geld bei meiner Kfz-Versicherung sparen? Wer ist der günstigste Anbieter, bei dem ich mich trotzdem gut beraten und sicher aufgehoben fühle? Bei der HUK-Coburg wird Kundenservice groß geschrieben. Nutzen Sie die Chance und vergleichen Sie Ihre aktuelle Autoversicherung mit unserem Angebot. Wir finden gemeinsam eine gute Lösung und freuen uns auf Ihren Besuch in unseren Kundendienstbüros in Schifferstadt, Haßloch, Neustadt an der...

Online-Prospekte aus Frankenthal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen