Hochwasser Rhein - aktuelle Entwicklung
Bleibt die Lage angespannt? Stand 3. Februar 2021

Weiterhin ist das Pegel am Rhein sehr hoch - auch die Prognose für die kommenden 24-Stunden sagt einen steigenden Pegelstand an. Doch es soll besser werden.
21Bilder
  • Weiterhin ist das Pegel am Rhein sehr hoch - auch die Prognose für die kommenden 24-Stunden sagt einen steigenden Pegelstand an. Doch es soll besser werden.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

+++UPDATE+++ 3. Februar 2021 - 17 Uhr
An vielen Stellen steht das Wasser des Rheins weiterhin bis zum Deich.
Die Prognose für die nächsten 24-Stunden sagt weiterhin steigende Tendenz - danach soll es wieder fallen.
Viele Menschen nutzen heute die Möglichkeit und gingen bei dem guten Wetter am Rhein entlang.

Hier die Prognose am Oberrhein

Weiterhin ist das Pegel am Rhein sehr hoch - auch die Prognose für die kommenden 24-Stunden sagt einen steigenden Pegelstand an. Doch es soll besser werden.
  • Weiterhin ist das Pegel am Rhein sehr hoch - auch die Prognose für die kommenden 24-Stunden sagt einen steigenden Pegelstand an. Doch es soll besser werden.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

+++UPDATE+++ 1. Februar 2021 – 15:30 Uhr
Die erste Welle hat die Region am Wochenende erreicht. Glücklicherweise wurde der Wasserstand immer wieder nach unten korrigiert, eine große Überflutung ist zum Glück nicht passiert.
Der Scheitelpunkt in der Region ist überschritten. Nun kommt es darauf an, wie sich die kommenden Tage die Temperaturen und vor allem die Regenmenge entwickeln. Wenn dies optimal läuft, wird der Pegel weiter sinken. Wenn nicht – könnte der Rhein wieder ansteigen. Zurzeit ist auch in Höhe Frankenthal, Mannheim und Ludwigshafen die Schifffahrt eingestellt.
Es bleibt spannend.

Gestern konnte man unten noch spazieren. Heute, Montag, 1. Februar 2021, 15.30 Uhr, geht das nicht mehr. Der Scheitelpunkt ist zwar erreicht, aber wie es weitergeht - das zeigen die kommenden Tage.
Dieses Bild zeigt eindrücklich, wie sich der Rhein seinen Platz erobert.
  • Gestern konnte man unten noch spazieren. Heute, Montag, 1. Februar 2021, 15.30 Uhr, geht das nicht mehr. Der Scheitelpunkt ist zwar erreicht, aber wie es weitergeht - das zeigen die kommenden Tage.
    Dieses Bild zeigt eindrücklich, wie sich der Rhein seinen Platz erobert.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer
Gestern kleine überflutete Bereiche - heute 1. Februar 2021, 15:30 Uhr, steht alles unter Wasser.
  • Gestern kleine überflutete Bereiche - heute 1. Februar 2021, 15:30 Uhr, steht alles unter Wasser.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

+++UPDATE++++31. Januar 2021 - 14:45 Uhr

In Maxau scheint der Scheitelpunkt wirklich bereits überschritten zu sein. Dennoch ist die Schifffahrt zwischen Speyer und Maxau eingestellt, da die Hochwassermarke II überschritten ist. Die Feuerwehr Wörth am Rhein berichtet auf ihrer Facebook-Seite, dass sie weiterhin im Hochwassereinsatz sind und die Gerätehäuser besetzt sind. Der Scheitelpunkt sei in der Nacht erreicht gewesen, nun gehe das Wasser langsam zurück.
Man geht davon aus, dass im Laufe des Tages der Scheitelpunkt für Speyer und Mannheim erreicht wird. Auch die Feuerwehren im Umkreis haben die Situation im Blick.
Hier die Bilder von heute, 31. Januar 2021 - 14:30 Uhr, am Beispiel Frankenthal zwischen Petersau, Kläranlage bis zur BASF in Ludwigshafen.
Hinweis: Weitere Fotos unten im Bericht!

Der Scheitelpunkt für Mannheim ist noch nicht erreicht (Stand 31. Januar 2021, 14:30 Uhr). Anhand der kleinen Wellen sieht man, dass noch weiteres Wasser auf den Weg gedrückt wird.
  • Der Scheitelpunkt für Mannheim ist noch nicht erreicht (Stand 31. Januar 2021, 14:30 Uhr). Anhand der kleinen Wellen sieht man, dass noch weiteres Wasser auf den Weg gedrückt wird.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer
Das Wasser hat die ersten Wege entlang des Deiches überflutet. Foto: 31. Januar 2021, 14:30 Uhr.
  • Das Wasser hat die ersten Wege entlang des Deiches überflutet. Foto: 31. Januar 2021, 14:30 Uhr.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer
An manch tieferen Stellen sieht man, wie das Wasser bereits bis zum Deich steht. Aber nur gering - sicherlich wird im Laufe des Tages (31. Januar 2021, 14:30 Uhr) das Wasser noch weiter ansteigen, aber für Frankenthal nicht in einem Gefahrenbereich.
  • An manch tieferen Stellen sieht man, wie das Wasser bereits bis zum Deich steht. Aber nur gering - sicherlich wird im Laufe des Tages (31. Januar 2021, 14:30 Uhr) das Wasser noch weiter ansteigen, aber für Frankenthal nicht in einem Gefahrenbereich.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer
An der Rampe zwischen Ludwigshafen und Frankenthal - gestern war der Parkplatz noch nicht überflutet. Jetzt schon.
  • An der Rampe zwischen Ludwigshafen und Frankenthal - gestern war der Parkplatz noch nicht überflutet. Jetzt schon.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

+++UPDATE+++30. Januar 2021

Die Lage am Rhein entspannt sich. Es sind weiterhin die Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft. Das Hochwasser scheint aber sich weniger dramatisch zu entwickeln, als gedacht.
Auch morgen werden wir mit neuen Bildern das Geschehen hier darstellen.
Hier die Bilder von heute 30. Januar 2021 - 14.30 Uhr und 17.30 Uhr am Beispiel Frankenthal zwischen Petersau, Kläranlage bis zur BASF bei Ludwigshafen.
Hinweis: Weitere Fotos unten im Bericht!

Der Rhein bei Frankenthal - Petersau.
  • Der Rhein bei Frankenthal - Petersau.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer
Dieses Foto wurde am 30. Januar 2021, 14:30 Uhr aufgenommen. Das Foto soll die kommenden Tage vergleichbar machen. Zu gestern sieht man noch keinen Unterschied zum Thema Hochwasser am Rhein.
  • Dieses Foto wurde am 30. Januar 2021, 14:30 Uhr aufgenommen. Das Foto soll die kommenden Tage vergleichbar machen. Zu gestern sieht man noch keinen Unterschied zum Thema Hochwasser am Rhein.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer
Noch kann man entspannt am Rhein bei Frankenthal entlang laufen. Das Foto wurde am 30. Januar 2021, 14:30 Uhr aufgenommen. Schauen wir mal, wie es morgen aussieht....
  • Noch kann man entspannt am Rhein bei Frankenthal entlang laufen. Das Foto wurde am 30. Januar 2021, 14:30 Uhr aufgenommen. Schauen wir mal, wie es morgen aussieht....
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Die Bilder oben wurden am 30. Januar 2021, gegen 14.30 Uhr aufgenommen.

An der Petersau bei Frankenthal sind die Uferbereiche etwas überflutet. Aber kein Grund zur Panik.
  • An der Petersau bei Frankenthal sind die Uferbereiche etwas überflutet. Aber kein Grund zur Panik.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer
An der Rampe unweit des BASF-Hafens bei Frankenthal: Man sieht (Foto wurde am 30. Januar 2021, 17:30 Uhr aufgenommen), dass der Rhein bis zum Parkplatz steht.
  • An der Rampe unweit des BASF-Hafens bei Frankenthal: Man sieht (Foto wurde am 30. Januar 2021, 17:30 Uhr aufgenommen), dass der Rhein bis zum Parkplatz steht.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer
Ein Schiff biegt vom Rhein in den Neckar ab. In diesem Bereich ist die Schifffahrt noch erlaubt.
  • Ein Schiff biegt vom Rhein in den Neckar ab. In diesem Bereich ist die Schifffahrt noch erlaubt.
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Die Bilder oben wurden am 30. Januar 2021, gegen 17.30 Uhr aufgenommen.

Rhein. In den vergangenen Stunden (Freitag, 29. Januar 2021, 15:30 Uhr) sind die Pegelstände am Rhein deutlich gestiegen. Die aktuell "hohen Temperaturen" führen zu einer Schneeschmelze im Süden, kombiniert mit Regen, lässt dies die Pegel steigen.
Neben den zuständigen Landesbehörden, sind natürlich auch die Feuerwehrkräfte "bereit".
Die Pegel des Rheins steigen stark an, am Pegel Maxau werden bereits morgen, Samstag, Höchststände zwischen 740 und 780 cm vorhergesagt.  „Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren sind bereits in der Vorbereitung für mögliche Einsätze“, berichtet Landrat Dr. Fritz Brechtel und führt aus: „So werden die Feuerwehren der Rheinanlieger ab heute Abend nach und nach mit Deichwachen beginnen.“
Auch in Speyer wurden die ersten Maßnahmen im Rahmen des Hochwasserschutzes bereits gestartet: Gesperrt werden die Zufahrt zur Rheinhäuser Fähre, die Dammüberfahrt bei der Schiffswerft Braun, die Rheinallee, "Im Hafenbecken" auf Höhe des Sea Life in Richtung der Speyerbachmündung sowie die Hafenstraße ab der Erlus-Villa. Die Schranken in der Franz-Kirrmeier-Straße gegenüber des Hockeyclubs, in der Alten Rheinhäuser Straße an der Hammelbrücke, im Kugelfang an der Schwertbasis und in der Industriestraße gegenüber der Einfahrt zur Firma Saint Gobain Isover bleiben geschlossen. Hinzu kommt eine Sperrung des Radweges über den Damm gegenüber des Hockeyclubs und des Gehwegs am Rheinufer.
Ergänzend werden mobile Hochwasserschutzelementen eingebaut: am Erlus-Gelände in Form eines Sockels beziehungsweise einer Spundwand sowie „Im Hafenbecken“ 1c/1d mittels einer Scharte in der Mauer. Die Stadt bittet zu beachten, dass der Weg hinter den Hafenvillen im Zuge des Hochwasserschutzes nicht mehr begangen werden kann.
Eingeplant ist weiterhin die Deichbeobachtung; sie wird nach Erreichen eines Pegelstandes von 7,20 Meter eingerichtet. Sollte der Pegelstand 7,60 Meter übersteigen, muss das Schöpfwerk Speyerbach in Betrieb genommen werden, was zu Lärmbeeinträchtigung im nahen Umfeld führen kann.
Auch die Feuerwehren im Rhein-Pfalz-Kreis, Ludwigshafen und Frankenthal sind "alarmiert". Die Pegelstände stehen unter Beobachtung, die ersten Maßnahmen sind eingeleitet.
Die Feuerwehren greifen hier auf den sogenannten "Alarm- und Einsatzplan Hochwasser" zurück. Hier wurde genau festgelegt, wann welche Maßnahmen ergriffen werden.
Wir berichten weiter. gib

Weitere Informationen

Einen Bericht rund um das Thema Hochwasser ist hier zu finden.

Achtung Hochwasser! Die Gefahren des Rheins


Die aktuellen Pegelstände findet man auf der Seite Hochwasser RLP

Die Rheinentwicklung bei Frankenthal in Bildern

Der Rhein ist noch in seinem "Bett". Stand 29. Januar 2021
  • Der Rhein ist noch in seinem "Bett". Stand 29. Januar 2021
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer
Der Rhein bei Frankenthal am 29. Januar 2021, 16.30 Uhr. In den kommenden Tagen wird sich zeigen, wie es sich weiter entwickelt.....
  • Der Rhein bei Frankenthal am 29. Januar 2021, 16.30 Uhr. In den kommenden Tagen wird sich zeigen, wie es sich weiter entwickelt.....
  • Foto: Gisela Böhmer
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Die Fotos entstanden am 29. Januar 2021 gegen 16.30 Uhr

Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Black Beauty: Schwarz gehört zu den Trendfarben schlechthin und macht moderne Küchen zum Hingucker in luxuriöser Optik
3 Bilder

XXXLutz Karlsruhe und Mannheim
Hochwertige Küchen für das moderne Zuhause

XXXLutz Karlsruhe/Mannheim. Die Küche rückt immer mehr ins Zentrum des modernen Familienlebens. In einem angenehmen und gemütlichen Ambiente gemeinsam kochen, feiern und genießen – genau das machen hochwertige Premium-Küchen unkompliziert möglich. Die XXXLutz Einrichtungshäuser in Karlsruhe und Mannheim bieten ihren Kundinnen und Kunden eine große Auswahl an trendigen Küchenmodellen mit luxuriöser High-End-Ausstattung. Kochen, leben, genießen: Die Küche als WohnraumDer Trend einer gesunden...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Mhhhhmmmmm... Lust auf Geschmack und Genuss für alle Sinne? Der neue espresso Gastroguide, der Restaurantführer für die Metropolregion Rhein-Neckar, bietet zahlreiche Restaurant-Tipps, spannende Artikel und vieles mehr rund um das Thema Kulinarik.
2 Bilder

Early Bird-Angebot
espresso Gastroguide jetzt vorbestellen und sparen!

espresso Gastroguide. Der espresso Gastroguide feiert Jubiläum! Am 19. November erscheint die 25. Ausgabe des Restaurantführers für die Metropolregion Rhein-Neckar. Und Sie können zu den Ersten gehören, die mitfeiern und dabei sogar noch sparen!  Ab sofort können Sie noch bis zum 18. November den neuen espresso zum Vorzugspreis von nur 9,90 Euro statt regulär 11,90 Euro bestellen. Das druckfrische Magazin erhalten Sie dann kurz vor dem 19. November. Um die Jubiläumsausgabe gebührend zu feiern,...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Tobias und Helene Schmitt zeigen stolz die frischen Spargel
29 Bilder

(Bauern-)Hofladen Hockenheim bei Speyer
Frisches Obst und Gemüse von "Der Hoggemer Laden"

Hofladen Hockenheim bei Speyer. Hofläden mit frischem Obst, Gemüse, Eiern und anderen Produkten aus eigenem Anbau liegen immer mehr im Trend. So war es auch beim Hockenheimer Gemüsehof Schmitt: Aus einem Frische-Automaten vor dem Laden mit hofeigenen Produkten wurde nun ein eigener Hofladen. Kunden aus Rheinland-Pfalz müssen nur über den Rhein, um einen der beliebten Hofläden zu erreichen. Vom Bauernhof zum großen Betrieb mit Hofladen für den Rhein-Neckar-Kreis und SpeyerLandwirtschaft hat bei...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die offerta 2021 auf der Messe Karlsruhe in Rheinstetten bietet ein Einkaufserlebnis für die ganze Familie.
5 Bilder

Einkaufs- und Erlebnismesse
offerta 2021 in der Messe Karlsruhe

offerta Messe Karlsruhe. Es ist wieder offerta-Zeit: Vom 30. Oktober bis 7. November öffnet die Einkaufs- und Erlebnismesse in der Messe Karlsruhe in Rheinstetten ihre Pforten. Auch 2021 steht die offerta im Zeichen der vier Themen Freizeit, Bauen, Lifestyle und Markthalle. Besucher finden auf dem Messegelände regionale und überregionale Freizeitangebote, praktische Küchenhelfer, fachkundige Beratung für das nächste Heimwerker-Projekt sowie Leckereien aus der Region und aller Welt.  „Die Freude...

Online-Prospekte aus Frankenthal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen