#24hPolizei in Frankenthal und Maxdorf
Spannender Twitter-Marathon

Twitter-Marathon der Polizei Frankenthal und Maxdorf / Symbolfoto
  • Twitter-Marathon der Polizei Frankenthal und Maxdorf / Symbolfoto
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Judith Ritter

Frankenthal/Maxdorf. Genau 6.37 Uhr am Montagmorgen, 12. Juli: Wie angekündigt, war an diesem Tag der Startschuss gefallen für 24hPolizei und das (fast) hautnah beim Twitter-Marathon. Jeder, der es schon Immer wissen wollte, aber nie zu fragen wagte, konnte die Gelegenheit ergreifen und den Beamten der Polizeiinspektion Frankenthal und der Polizeiwache Maxdorf bei einem Arbeitstag live über die Schulter schauen – und das fast 24 Stunden lang.

Twitter-Marathon zeigt Polizeiarbeit hautnah

Und so ein Polizeialltag ist wirklich interessant. Das zeigten die Polizisten bei ihren Tweets am Wochenanfang. Im Laufe des Twitter-Marathons kamen so über 50 eigens erstellte Tweets der Polizei zusammen: 
Von tierischen Ereignissen bis hin zu Live-Einblicken in die Einsatzbewältigung von Gewalt in engen sozialen Beziehungen, Verkehrsunfällen, Alarmmeldungen, Sachbeschädigungen, allgemeinen Verkehrskontrollen. Auch auf die Vollstreckung eines offenen Haftbefehls wurden die Twitter-User mitgenommen. 
Daneben   Beiträge, in welchen sich die twitternden Kollegen vorstellten, eine Frühbesprechung auf Führungsebene der Polizei wurde getwittert und die persönlichen Lieblingskaffeetassen der Beamten vorgestellt. Das Ende dieses Langen Einsatztages wurde dann um 4.01 Uhr am Folgetag eingeläutet. 

Das sagt die Polizei Frankenthal und Maxdorf dazu:

"Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es auch für uns ein sehr spannender Tag war, welcher außer vereinzelter negativer Reaktionen mit durchweg positivem Feedback von den Twitter-Nutzern angenommen wurde. Dies lässt sich sowohl anhand der gestiegenen Impressionen, aber insbesondere anhand der Followerzahlen feststellen. Auch im Nachgang kann man den Tag des Twittermarathons – auch ohne eigenen Twitter-Account – hier nachvollziehen unter https://twitter.com/Polizei_FT oder hierTwitter: @Polizei_FT .

Autor:

Judith Ritter aus Wochenblatt Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Frauen in der Selbstständigkeit: Der Workshop "Schwarmintelligenz erfolgreich nutzen - Kollegiale Beratung für Unternehmerinnen" des BIC Kaiserslautern mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz bietet wertvolle Hilfe

Frauen in der Selbstständigkeit - Wertvolle Tipps für Unternehmerinnen

Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz. Das Business + Innovation Center Kaiserslautern (bic) bietet im Oktober den zweiteiligen Workshop „Schwarmintelligenz erfolgreich nutzen - Kollegiale Beratung für Unternehmerinnen” an. Das Seminar im Rahmen der Reihe „Tuning – kompakt und kompetent, für Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen und Selbstständige“ richtet sich an Frauen, die den Weg der Existenzgründung bereits hinter sich haben und ihr Geschäftskonzept in die Tat umgesetzt haben. Aber auch Frauen,...

Online-Prospekte aus Frankenthal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen