Ausstellung von Benjamin Burkard in Frankenthal
Ende dem Anfang

Benjamin Burkhards Werk - Das kleine, warme Zentrum der Welt.
  • Benjamin Burkhards Werk - Das kleine, warme Zentrum der Welt.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Kunstverein Die Treidler. „Ende dem Anfang“ – ein rätselhafter Titel auf düster-schwarzem Untergrund lädt ein zur kommenden Ausstellung, die der Kunstverein Die Treidler ins Kunsthaus bringt. Benjamin Burkard, eine aufstrebende Künstlerpersönlichkeit aus der Südpfalz, kündigt damit seinen Bruch mit der Anfangsperiode seines Schaffens an. Gezeigt werden von den Treidlern Bilder aus einer neuen Zeit: mit neuen Themen, mit neuen Techniken, mit neu Sehenswertem für das Publikum.
Am Samstag, 25. Mai 2019, um 16 Uhr, spricht zu seinen Arbeiten Kunsthistorikerin Jessica Neugebauer. Der Maler selbst wird am Sonntag, 26. Mai, um 16 Uhr zu einem Gespräch mit dem Publikum im Kunsthaus erwartet. „Über die Wertigkeit von Kunst und über die Gesellschaft“ hat sich der Künstler als Thema ausgewählt.
Sein gesellschaftliches Engagement macht der Künstler auch mit der Gestaltung der Finissage am 16. Juni deutlich. Da lädt er Interessierte und Begeisterte zum Abschlussgrillen vor dem Kunsthaus – vorausgesetzt, das Wetter spielt mit, zu einem „lebendigen Miteinander“ ein. Wie Kunstvereins-Vorsitzende Alis Hoppenrath hofft, mit intensivem Austausch über die gezeigten Werke – und vielleicht dem ein oder anderen Eigentumswechsel eines Bildes.
Die Ausstellung wird begleitet von weiteren Veranstaltungen. So wird am Samstag, 1. Juni, um 16 Uhr der stellvertretende Vorsitzende Christoph Braun durch die Ausstellung führen.
Am Freitag, 14. Juni, der Kunst- und Einkaufsnacht, präsentiert das Guitarrenensemble der städtischen Musikschule Stücke der Beatles, in denen indische Instrumente eine Rolle spielen. „Love at Work“ betitelt Leiter Heiner Hört das Konzert, in dem auch Gäste auftreten.
Der Eintritt ist frei, für Spenden bedanken sich die Veranstalter. ps

Autor:

Marion Henel aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Fragen? Viele Antworten! Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen zum Thema "Arthrose des Hüftgelenks" an Experten des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen stellen.

Telefonsprechstunde des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen
Fit und aktiv – trotz Arthrose des Hüftgelenks

Ludwigshafen. Mit zunehmendem Alter sind über 80 Prozent der Bevölkerung von einer Arthrose der großen und kleinen Gelenke betroffen. Hauptsymptome sind Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen. Doch es gibt Hilfe. Interessierte können am Dienstag, 7. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen an Experten stellen.  „Mit Einschränkungen der Lebensqualität wie Gehstreckenreduzierung oder Nachtschmerz kommt ein Ersatz des Gelenkes in Frage“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen