Das Projekt „Stadtgeist“ soll ab April auch in Durlach Geschichte lebendiger machen
Blick in die Geschichte – mit modernster Technik

Blick durch die App in Knielingen
  • Blick durch die App in Knielingen
  • Foto: Stadtmarketing/J. Donecker
  • hochgeladen von Jo Wagner

Durlach. Es hat einfach was, Geschichte mit Hilfe von Apps und modernster Technik etwas zu „beleben“. „Stadtgeist“ heißt das Projekt, das schon erfolgreich in Karlsruhe und Knielingen gestartet ist – und das nun auch in Durlach an den Start gehen soll.

„Erlebe Deine Stadt aus einer neuen Perspektive“: Sprichwörtlich kann man so Geschichtliches durch eine „Augmented-History App“ in der Realität betrachten. Die App verbindet dabei Geschichte mit der Gegenwart – macht das mittels Smartphone auch sicht- und hörbar. Es werden dabei sogenannte „Stadtmarken“ im historischen Kontext in der Stadt platziert, die durch die Anwendung erscheinen.

Wenn Geschichte im "Hier" erlebbar wird
Schaut man am Ort einer „Stadtmarke“ durch die Kamera seines Smartphones, wird die heutige Umgebung perspektivisch korrekt ins historische Szenario "übersetzt". Dies wird zudem durch Audio- und Videobeiträge, darunter sogar Original-Archivdokumente, ergänzt. jow

Infos: Das Stadtamt Durlach ruft mit Stadtmarketing und den Entwicklern der App Durlacher Bürger sowie Vereine auf, sich aktiv zu beteiligen. Am Mittwoch, 10. April, gibt's von 18 bis 20 Uhr in der Karlsburg in Durlach eine entsprechende "Kick-off-Veranstaltung", www.stadtgeist-karlsruhe.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen