BriMel unterwegs
Filmfestival der Generationen „Enkel für Anfänger“

Vor Filmbeginn - fast voll belegt
4Bilder
  • Vor Filmbeginn - fast voll belegt
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Böhl-Iggelheim. Der Mehrgenerationen-Arbeitskreis Böhl-Iggelheim lud am 20. Oktober zur kostenlosen Filmvorführung „Enkel für Anfänger“ ein und viele kamen. Die Turnhalle des TSV Iggelheim war mit Abstand bestuhlt worden und alle Corona-Maßnahmen eingehalten worden.

Der 1. Beigeordnete Karl-Heinz Hasenstab begrüßte die Festivalbesucher und freute sich, dass die Gemeinden sich dazu bereit erklärt hätten im Rahmen des 12. Europäischen Filmfestivals der Generationen bereits im achten Jahr Filme zu zeigen. Wegen Corona konnte diese Veranstaltung letztes Jahr nicht stattfinden. Mit unserer diesjährigen Beteiligung hätten wir ein Novum, an gleich zwei Orten mit zwei Filmen vertreten zu sein. Er gab einen kleinen Überblick über den Film, der die Besucher erwarte, und wünschte viel Spaß und gute Unterhaltung. Und der Spaß begann schon in den ersten Sekunden als man Opa am Bungeeseil hängen sah und andere bemerkenswerte Aktivitäten von Senioren ausgeführt wurden. Auch wenn man älter wird, muss das Leben nicht im Lehnstuhl oder auf der noch so gemütlichen Couch weitergehen. Der Schauspieler Klaus Maria Halmer spielte den Griesgram, der mit seiner Lok beschäftigt war und seinen Rasenroboter täglich über den Rasen fahren ließ, hervorragend. Wenn er das Tapsen kleiner Schritte hören wolle, schaffe er sich lieber einen Hund an. Diese Haltung vertrat seine lebensfrohe Ehefrau überhaupt nicht. Sie träumte von 3 Wochen Urlaub auf Neuseeland. Heiner Lauterbach spielte einen Opa, denn Opas seien laut Kinderbetreuung Mangelware, und er wurde sozusagen in die Rolle gedrängt. Als männlicher Betreuer von Kindern wird man schnell in eine sexuell motivierte Ecke gestellt, was er mit Erscheinen der Polizei feststellen musste. Dass man Liebeskugeln mit den süßen Kugeln von Raffaello verwechseln kann löste etliche Lacher aus. Insgesamt wurde über die 90 Minuten viel gelacht. Die Pointen saßen! Die Schauspieler und Schauspielerinnen aus der A-Liga spielten ihre Rollen hervorragend.

In Kürze zum Inhalt des Filmes:
Karin missfällt an ihrem Rentnerdasein die Selbstgenügsamkeit ihres Ehemannes und so macht sie sich auf die Suche nach neuen Aufgaben. Als ihre flippige Schwägerin Philippa von ihrer Tätigkeit als Paten-Oma vorschwärmt, sieht Karin darin die Chance, etwas Sinnvolles beginnen zu können. Um ihren griesgrämigen, verwitweten Freund Gerhard auf andere Gedanken zu bringen, überredet sie ihn mitzumachen. Die Leih-Großelternschaft dieser drei sehr unterschiedlichen Charaktere bringt bei ihnen nicht nur Diskussionen über den richtigen Erziehungsstil auf, sondern stellt auch eigene Alters-, Eltern- und Kinderbilder in Frage ……
Nach einem kräftigen Applaus wollte Karl-Heinz Hasenstab beim Publikumsgespräch wissen, ob man auch schon solche Erlebnisse und Erfahrungen gemacht habe und es entstand eine kleine Diskussion. Großelternschaft sei eine wunderbare Sache meinte er zum Abschluss. Er muss es wissen, denn er ist selbst Opa. Gerne lud er für den Film am 22. Oktober nach Böhl ein mit dem Filmtitel „Über Grenzen“.

Zum Schluss sollte man ein Feedback zum gesehenen Film, Publikumsgespräch, Veranstaltung und Filmfestival auf einem Stimmzettel geben.
(mel)

Autor:

Brigitte Melder aus Böhl-Iggelheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Zur Feder greife ich heutzutage nur, wenn ich Texte kalligrafisch gestalte. Aber es ist eine schöne Redewendung …

QUALITÄT IST KEIN ZUFALL
Wie schreibt man eigentlich professionell?

Werbliche Slogans unterscheiden sich von erläuternden Texten, Sachthemen müssen anders kommuniziert werden als emotionale Inhalte. Am Bildschirm nimmt man Texte schlechter wahr als auf Papier. Und jede Zielgruppe hat Ihre Besonderheiten. Als Kommunikationsdesigner*innen sind wir mit all diesen Feinheiten vertraut. Wir ordnen Ihre Ideen zu einem Thema, finden den roten Faden und formulieren professionell. Oder wir schreiben und recherchieren selbständig – wie Sie möchten. Alles wird abgestimmt...

RatgeberAnzeige
Wünschen darf man immer!
5 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt sagt
Wünsch Dir was!

In einem Lied von den Toten Hosen heißt es „Es kommt eine Zeit, in der das Wünschen wieder hilft.“ Das kann man im Kontext dieser elenden Pandemie so verstehen, als müsse man warten mit seinen Wünschen bis etwas besser, anders, normaler wird. Jetzt gerade scheint nichts richtig zu helfen, egal wie sehr man es sich ersehnt. Aber wir behaupten stattdessen, man darf sich (gerade jetzt) alles wünschen. Vielleicht geht es bald in Erfüllung oder später oder auch gar nicht, aber wünschen darf man...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Bewerben Sie sich jetzt um einen Job bei der HUK-COBURG Versicherungsgruppe. Für die Standorte Schifferstadt und Neustadt an der Weinstraße werden selbstständige Agenturleiter (m/w/d) gesucht.
4 Bilder

Auch für Quereinsteiger geeignet
Selbstständig arbeiten bei der HUK-COBURG

Selbstständig arbeiten bei der HUK-Coburg in Neustadt an der Weinstraße und Schifferstadt. Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe zählt mit über 12 Millionen Kunden zu den zehn größten deutschen Versicherungsgruppen. Bei der Zusammenarbeit mit Kunden werden Flexibilität, Kompetenz, Familienfreundlichkeit und Gesundheitsorientierung groß geschrieben. Für die Kundendienstbüros der HUK-COBURG in Schifferstadt und in Neustadt an der Weinstraße werden aktuell selbstständige Agenturleiter (m/w/d)...

LokalesAnzeige
Die Bürgerecke in der Schlachthofstraße bietet allen interessierten Menschen einen Raum zum gegenseitigen Austausch.
2 Bilder

vhs Neustadt: Kostenfreies Programm für Erwachsene
Bildung ist für alle da!

Neustadt an der Weinstraße. Die vhs Neustadt organisiert in der Bürgerecke Branchweiler ein kleines, aber feines Kursprogramm für Erwachsene – kostenfrei. Schreiben und Lesen, Rechenrätsel und Gehirnjogging, Demokratieausflüge zum Hambacher Schloss und ein offenes Lerncafé – mit diesen Angeboten wendet sich die Volkshochschule Neustadt an diejenigen, die auch im Erwachsenenalter nicht aufhören möchten, sich fit zu machen in den Grundbereichen des Alltags und der Lebensgestaltung. Viele Partner...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen