BriMel trifft
den netten Victor Nettey - ein Portrait

Victor Nettey auf der riesigen Bank am Schlewwereck
3Bilder
  • Victor Nettey auf der riesigen Bank am Schlewwereck
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Böhl-Iggelheim: Am 25. Juni traf ich mich zwecks Interview mit dem überregional bekannt gewordenen Selfiestick-Akteur Victor Nettey (32 Jahre) am romantischen Schlewwereck, Ecke Jahn-/Lilienstraße, in Böhl-Iggelheim. Das Schlewwereck wurde vor fast genau einem Jahr nach der Umgestaltung durch ein paar Iggelheimer Künstler eingeweiht.

???: Victor, endlich haben wir es zu einem date geschafft – hier an diesem herrlich angelegten „Schlewwereck“. Mich interessiert heute die Person Victor und nicht der Geschäftsmann. Ganz wichtig für die Frauenwelt: Bist du vergeben? Hast du Kinder? Und hast du deinen Selfie-Stick dabei?
Victor: Erstens „nein, leider nicht mehr“. Ich habe aber zwei Kinder mit ihr. Selfiestick hab ich leider auch nicht dabei *lacht*
???: Du bist der einzige schwarze Metzgermeister in der Pfalz. Hast du keine Angst, dass dir dieses Privileg von einem anderen Schwarzen vielleicht streitig gemacht wird?
Victor: Nein, habe ich nicht, da ich immer der Erste sein werde. Es würde mich mit Stolz erfüllen, wenn es noch jemand geben würde, der das tut.
???: Du hast eine gewisse Berühmtheit hier im Ort erlangt, warst schon mehrmals im Fernsehen zu sehen und im Radio zu hören. Würdest du dich mittlerweile als Medienprofi bezeichnen oder bist du vor jedem Interview aufgeregt und bekommst schwitzige Finger?
Victor: Profi bin ich nicht *lacht* auf gar keinen Fall. Ich werde immer nervös, auch vor jedem Auftritt. Ich war ja zweimal im Fernsehen, da hab ich auch immer kribbelige Hände und nasse Finger bekommen. Vielleicht hat man es im Fernsehen gesehen *lacht*
???: Würdest du dich als Workaholiker bezeichnen?
Victor: Ja, das stimmt. Nach meinen Kindern kommt gleich die Arbeit.
???: Wie sieht es mit Urlaubsplänen aus? Magst du mal wieder in dein Geburtsland Ghana reisen? Oder welches Land würde dich mal interessieren?
Victor: Ich würde liebend gerne wieder mal nach Ghana fliegen, da ich dort Omas habe. Sie sind schon etwas älter und wer weiß, wie lange die noch leben. Deswegen würde ich sie gerne mal wieder besuchen. Das zweite Land wäre Amerika und dort die Großstädte wie L. A., New York und Las Vegas. Die berühmtesten Städte, die man auch aus dem Fernsehen kennt.
???: Weißt du, dass dein Landsmann, der König von Ghana, Céphas Bansah, in Ludwigshafen eine Kfz-Werkstatt hat? Hast du ihn mal kennengelernt?
Victor: Ja, ich weiß, dass er eine Werkstatt hat, aber so großen Kontakt haben wir nicht. Wir haben zwar mal miteinander kurz gesprochen aber auch mehr nicht.
???: Er war das letzte Mal in der Presse, weil er in Ghana ein Frauengefängnis gebaut hat. Hast du ähnliches vor?
Victor: Nein, hab ich nicht *lacht* - Nichts dergleichen.
???: Hast du außer der Wurst noch Hobbies? Was machst du, wenn du abends von der Arbeit nach Hause kommst?
Victor: Hobbies habe ich schon lange keine mehr. Früher bin ich noch laufen gegangen, aber nun bin ich abends gerne bei meinen Kindern. Ich seh‘ sie ja den ganzen Tag nicht und verbringe meine Freizeit gerne mit ihnen.
???: Wirst du außer von deinen Fans auf der Facebook-Seite auch im realen Leben auf der Straße erkannt und angesprochen?
Victor: Ja, das werde ich ab und zu. Nicht sehr oft, aber ab und zu *lacht*.
???: Wieviel Fans hast du eigentlich auf deiner Facebook-Seite?
Victor: Auf Facebook habe ich so an die 4000.
???: WOW! Was möchtest du in deinem Leben noch alles erreichen? Hast du Pläne und Träume? Vielleicht ein eigenes Restaurant?
Victor: Restaurant? Nein. Aber wenn ich die neue Metzgerei in Speyer übernommen und mich etabliert habe, dann reicht es eigentlich. Die zwei Geschäfte die reichen voll aus.
???: Du engagierst dich auch im Sport für den TuRa Otterstadt. Welchen Bezug hast du zu diesem Verein? Hast du dort mal gekickt oder getanzt?
Victor: Da wird gekickt, das ist ein Fußballverein. Ich unterstütze die eigentlich nur, weil mein bester Freund dort mitspielt und ich versprochen habe, dass egal, in welchem Verein er kicken tut, ich ihn unterstützen werde.
???: In Böhl-Iggelheim gibt es keinen Verein, in den du vielleicht eintreten möchtest?
Victor: Ich bin schon in einem, und zwar hier im TSV Handballverein und den unterstütze ich auch.
???: Figurprobleme scheinst du ja nicht zu kennen oder?
Victor: „Lacht* Jein, ich esse nicht so viel unter der Woche, aber dafür am Wochenende etwas mehr. Also es hält sich in Grenzen.
???: Man sieht es nicht........... Dann bedanke ich mich für dieses Interview und wünsche dir für die Zukunft alles Gute. (mel)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen