Schulen der Verbandsgemeinde gehen an den Start
Zweiter Stadtlauf

Vor dem großen Rennen.

Annweiler. Rund 1.000 bis 1.500 Schüler tummelten sich am Morgen des 5. September auf dem Marktplatz der Trifelsstadt. Zum zweiten Mal startete hier der Stadtlauf aller Schulen der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels.
Einige Änderungen hatten die Organisatoren um Grundschulleiterin Elke Grimminger durchgesetzt. Eine weitere Wegstrecke kam hinzu, womit die Schüler zwischen zwei, dreieinhalb, fünf, sieben und – ganz neu – neun Kilometern wählen konnten. Außerdem starteten die Teilnehmer nacheinander nach der von ihnen ausgewählten Strecke, beginnend mit dem längsten Laufweg.
Mit etwas Verspätung kamen die Schüler der Grundschule Gossersweiler-Stein auf dem Marktplatz von Annweiler an. Mit dabei waren außerdem das Trifels-Gymnasium Annweiler, die Realschule Plus in Annweiler, die Förderschule Annweiler sowie weiterhin die Grundschulen in Annweiler, Albersweiler und Ramberg (Eußerthal). Wolfgang Grötsch, Beigeordneter der Verbandsgemeinde Annweiler, begrüßte die anwesenden Schüler, Lehrer, Eltern, Familien und vielen weiteren Zuschauer.
Fitness, Gesundheit und der gute Zweck spielten an diesem Morgen, neben dem gemeinsamen Beisammensein, die Hauptrolle. So warteten – ganz im Zeichen einer gesunden Ernährung – Äpfel, Bananen und Karotten auf die erfolgreichen Läufer, bereitgestellt von der Wasgau AG, die den Stadtlauf als Sponsor unterstützte.
Grötsch dankte in seiner Rede auch den anderen Sponsoren, die den Stadtlauf unterstützten: Der Lionsclub Annweiler am Trifels sowie die Stadtwerke Annweiler, die auf dem Marktplatz eine Getränkestation bereitstellten.
Stadtbeigeordneter Viktor Schulz wünschte den Schülern viel Spaß, die sich vorab eigene private Spender für ihren Lauf gesucht hatten. Das gesammelte Geld landet übrigens auf einem gemeinsamen Konto und wird entsprechend der am Lauf teilgenommen Schüler verteilt. Die Schulen entscheiden schließlich, in welche Projekte ihr jeweiliger Anteil fließt.
Mit einem gemeinsam gesungenen Lied „Möge uns die Straße zusammenführen“ startete schließlich der 2. Stadtlauf um kurz nach 10 Uhr. Damit gerade die jüngsten Teilnehmer beim Lauf nicht vom Weg abkamen, fungierten die Schüler der Abschlussklasse des TGA als Streckenposten: Sie zeigten den Läufern im Notfall, wo es langgeht.
Für die Verkehrssicherheit sorgten die Feuerwehren der Verbandsgemeinde sowie der Bauhof von Annweiler. Sie waren für die Dauer des Laufs vor Ort anwesend und sperrten den fließenden Verkehr für den betroffenen Bereich. beb/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen