Peter Munzinger liegt die Trifelsstadt von Anfang an am Herzen
Vier Jahre Zukunft Annweiler

Gehört zum positiven Stadtbild dazu - Peter Munzinger im Büro des Vereins Zukunft Annweiler.
  • Gehört zum positiven Stadtbild dazu - Peter Munzinger im Büro des Vereins Zukunft Annweiler.
  • Foto: B.Bender
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Annweiler. Vor 15 Jahren zog es Peter Munzinger aus beruflichen Gründen in die Trifelsstadt. So wurde Annweiler zu seiner neuen Heimat und wie er sagt, hat er sich sein Leben lang immer an dem Ort engagiert, an dem er gelebt hat. Inzwischen hat der 74-jährige sich zur Ruhe gesetzt. Beruflich, jedoch nicht ehrenamtlich.
Er lobt die gute Nahversorgung, die gute Verkehrsanbindung, die zentrale Lage und die wundervolle Landschaft im Trifelsland. „Was will man mehr“, schwärmt Munzinger.
Es sei wichtig, sich mit seinem Wohnort positiv zu identifizieren. Schließlich ginge es darum, dass man sich dort wohlfühlt und wohlfühlen möchte.
Aus diesem Grund hat Peter Munzinger am 22. Juli 2015, vor genau vier Jahren „Zukunft Annweiler e.V.“, mit begründet. Offiziell ist er auf der Homepage des Vereins als Wirtschaftsflächen-Manager ausgewiesen.
Er ist Ansprechpartner für Menschen, die Räumlichkeiten suchen. Er führt Gespräche mit Hauseigentümern und kümmert sich um Besichtigungstermine. Klärt dabei soweit wie möglich, die Mietbarkeit beziehungsweise den Bedarf an Sanierungsmaßnahmen.
Wenn Peter Munzinger von außen durch das Fenster des Büros von „Zukunft Annweiler“ zu sehen ist, ist dort auch die Tür für jedermann und jede Frau offen. „Auch Gäste der Trifelsstadt schauen herein, haben Fragen und denken ich wäre das Tourismusbüro“, schmunzelt Munzinger.
Aber er kennt sich hier aus und gibt auch den Touristen die gewünschte Auskunft.
Überhaupt freut er sich grundsätzlich über den Kontakt zu Menschen, die sich für Annweiler interessieren und mit ihm über das schmucke Städtchen ins Gespräch kommen. Nun steht das 15. Richard Löwenherz Fest unmittelbar vor der Tür. Munzinger sei Dank. Denn vor vier Jahren fand sich kein neuer Marktvogt und so erklärte er sich im Februar 2015 bereit, die Planung und Organisation des Festes zu übernehmen.
Als Betriebswirt und Leiter eines Modegeschäftes mit insgesamt 70 Mitarbeitern, als Vorsitzender des Werbekreises in seiner damaligen Heimatstadt Blieskastel, hatte er natürlich Erfahrung gesammelt. In Annweiler hatte er sein Organisations- und Ordnungstalent wie auch seine Zuverlässigkeit bei der Planung der letzten beiden Weihnachtsmärkte des Werbekreises unter Beweis gestellt.
So kam es jedenfalls, dass der Verein Zukunft Annweiler seit 2016 offiziell Ausrichter des Richard Löwenherz Festes geworden ist. Inzwischen sind Thomas Hirschbiehl und Peter Rollwa die beiden Hauptverantwortlichen.
„Wir sind bestens gerüstet“, informiert Munzinger über den Stand der Dinge.
Dass Annweiler feiern kann, über eine Willkommenskultur wie auch ein Gemeinschaftssinn verfügt, haben die Bürgerinnen und Bürger der Trifelsstadt am Rheinlandpfalz-Tag bewiesen. Hierin sieht Munzinger auch die größte Chance für Annweiler.
„Diese positiven Erlebnisse müssen hervorgehoben werden und weiter hervorgebracht werden“, so seine Überzeugung.
Tourismus und damit die Gastronomie, darin sieht er die Zukunft Annweilers.
Zur Shoppingmeile eigne sich die Trifelsstadt offensichtlich nicht mehr.
Jedenfalls freut sich Munzinger darüber, dass in den vergangenen Jahren viel getan werden konnte für die Stadt.
„Vor allem nach dem Rheinlandpfalz-Tag sind die Leute stolzer und es wird weniger geschimpft“, so sein Eindruck. Ein Umdenken habe bei der Bevölkerung stattgefunden.
Wünschen würde er sich, dass sich auch junge Menschen mit Ideen oder Anregungen einbringen. Fragen sind willkommen ebenso wie tatkräftige Hilfe.
Denn jeder sollte sich wohlfühlen in seiner Stadt und die Möglichkeit bekommen, mitreden zu dürfen.
Peter Munzinger tut das und hat inzwischen auch so einiges dafür getan, mit viel Herz und Verstand.
„Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen“. Dieses Zitat von Marcus Tulliu begleitet Munzinger schon ein Leben lang.
In diesem Sinn arbeitet er in einer Arbeitsgruppe bereits am Konzept für den in diesem Jahr endlich wieder stattfindenden Weihnachtsmarkt.

Autor:

Britta Bender aus Bad Bergzabern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.