Hedelfinger Süßkirsche in Dernbach gepflanzt
Tag des Baumes

Pflanzten gemeinsam eine Hedelfinger Süßkirsche: Monika Letourneur (Heimatverein Dernbach), Landrat Dietmar Seefeldt, Sabine Hoos (Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen), Ortsbürgermeister und Vorsitzender des Heimatvereins Dernbach, Harald Jentzer, und Bürgermeister Christian Burkhart (v.l.n.r.).
  • Pflanzten gemeinsam eine Hedelfinger Süßkirsche: Monika Letourneur (Heimatverein Dernbach), Landrat Dietmar Seefeldt, Sabine Hoos (Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen), Ortsbürgermeister und Vorsitzender des Heimatvereins Dernbach, Harald Jentzer, und Bürgermeister Christian Burkhart (v.l.n.r.).
  • Foto: Kreisverwaltung
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Dernbach. Zusammen mit dem Heimatverein Dernbach e.V. und dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Annweiler, Christian Burkhart, hat Landrat Dietmar Seefeldt anlässlich des Tag des Baumes eine Hedelfinger Süßkirsche in der Gemarkung Dernbach gepflanzt.
Der Heimatverein Dernbach war in diesem Jahr Pate der Baumpflanzaktion.
Unterhalb des Dernbacher Hauses wurde im vergangenen Winter mit Unterstützung des beim Biosphärenreservat angesiedelten EU-Projektes „LIFE Biocorridors“ ein Offenhaltungsprojekt realisiert. “Verbuschte Streuobstwiesen konnten freigestellt und wiederbelebt werden. In diesem Bereich wurde die Süßkirsche sozusagen nachgepflanzt“, betonte Landrat Dietmar Seefeldt und wies auf die Bedeutsamkeit der jährlichen Aktion hin: „Die Baumpflanzaktion ist ein wichtiges Zeichen, um auf die Notwendigkeit zur Erhaltung und Pflege unserer Kulturlandschaft an der Südlichen Weinstraße hinzuweisen“, so Seefeldt weiter.
Der Heimatverein Dernbach ist seit vielen Jahren in der Landschaftspflege aktiv und bemüht sich, die offene Kulturlandschaft rund um Dernbach zu erhalten. Neben mechanischen Offenhaltungsmaßnahmen kommen dabei auch „tierische Landschaftspfleger“ in Form von Ziegen, Schafen, Pferden und Rindern zum Einsatz.
Der Tag des Baumes hat seinen Ursprung im Jahr 1872, als die ersten Siedler des amerikanischen Bundesstaates Nebraska eine Million Bäume pflanzten, um die baumarme Landschaft zu begrünen. Seit 1952 wird der Tag des Baumes auch in Deutschland begangen. Die Baumpflanzung zum „Tag des Baumes“ wird im Landkreis seit 2003 durchgeführt.

Autor:

Jürgen Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.