Thomas Weiner berichtet über das Reizthema Kerosinablass
Neuwahlen bei der CDU

Die ausgezeichneten langjährigen Mitglieder des CDU Gemeindeverbandes.
  • Die ausgezeichneten langjährigen Mitglieder des CDU Gemeindeverbandes.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Jürgen Bender

Annweiler. Die Mitglieder des CDU Gemeindevorstandes fanden sich am 30. August in Gräfenhausen zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen zusammen. In einer harmonischen Versammlung blickte man auf ein erfolgreiches vergangenes Jahr 2017 zurück und wählte einen neuen Vorstand.
Thomas Weiner MdL informierte über sein aktuelles Projekt wegen des „Kerosin-Regens“ über dem Pfälzer Wald.
Der Vorsitzende Werner Kempf konnte in seinem Rückblick auf die für die CDU erfolgreichen Landrats- und Verbandsgemeindebürgermeisterwahlen im Jahr 2017 eingehen. Ebenso fanden einige erfolgreiche Veranstaltungen, wie beispielsweise das Schlachtfest in Silz statt, weitere seien in Planung.
Anschließend wurde Werner Kempf einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurden Klaus Kirsch und Romy Schwarz als Stellvertreter, neue Dritte im Bunde ist Michaela Burckschat. Mitgliederbeauftrage wurde Lena Hirschinger, Schatzmeister Peter Krause, und Schriftführer Michael Martin. Als Beisitzer wurden Thomas Kiefer, Johannes Bendel, Benjamin Burckschat, Karl-Heinz Busch, Jürgen Neisius, Lena Reither, Frank Thomas und Peter Traschütz gewählt.
Während der Auszählung berichtete CDU Landtagsabgeordneter Thomas Weiner über die aktuelle Problematik, des Kerosin-Ablasses im Pfälzerwald: Über ganz Rheinland-Pfalz regneten im vergangenen Jahr nach Angaben der Deutschen Flugsicherung rund 380 Tonnen herunter. Ob oder wie gefährlich das Flugzeugbenzin für die Bürger ist, sei nach wie vor unklar, berichtet Thomas Weiner. Es sei aber deutlich geworden, dass es Lücken zwischen den Handelnden gebe. So erneuert er seine Forderung nach einer Meldekette, die die Informationen an rheinland-pfälzische Behörden weitergibt und diese wiederrum an das Zielgebiet, wo das Kerosin nach unten sinkt. Aktuell ist es noch so, dass die Bevölkerung erst im Nachhinein erfährt, wann Kerosin abgelassen wurde, sorgt sich Weiner. Darüber hinaus fehlen nach wie vor konkrete Zahlen, wie oft es zu „Fuel Dumpings“, wie der Kerosinablass auch genannt wird, kommt, und in welchen Mengen. Er selbst habe sich schon einige Maßnahmen, welche er kurz vorstellte, überlegt, um dem entgegen zu wirken. In Kürze wird zu diesem Thema auch eine Informationsveranstaltung im Hohenstaufensaal stattfinden, zu der die Bevölkerung noch eingeladen wird.
Am Ende der Mitgliederversammlung ehrten Kreisvorsitzender Marcus Ehrgott und Werner Kempf noch die langjährigen Mitglieder des CDU Gemeindeverbandes: So wurden Rudolf Weis (Waldhambach) für 40 Jahre Mitgliedschaft, Manfred Junker (Annweiler) für 50 Jahre, Johannes Bendel (Silz) für 25 Jahre, Günter Foltz (Waldhambach) und Werner Rodach (Albersweiler) für jeweils 40 Jahre geehrt (von links nach rechts). In Abwesenheit wurden Hermann Hammer (Annweiler) für 60 Jahre, Rolf Schnetzer und Alfred Frech (beide Annweiler) für jeweils 50 Jahre, Anneliese und Hans Dieter Klein (Ramberg) für 40 Jahre, Norbert Merkel (Waldhambach) für 25 Jahre und Markus Schaub (Albersweiler) für ebenfalls 25 Jahre geehrt. ben/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen