„Bockstallesier“ feiern ganz im Sinne ihres verstorbenen Ehrenpräsidenten Hermann Krieg
Neues Prinzenpaar beim KVA

Prinzessin Natalie I. und Prinz Dirk I.
  • Prinzessin Natalie I. und Prinz Dirk I.
  • Foto: KVA
  • hochgeladen von Jürgen Bender

Annweiler. Konfrontiert mit der unfassbaren Nachricht, dass ihr Ehrenpräsident Hermann Krieg plötzlich und unerwartet am Nachmittag des Eröffnungsballs verstorben ist, eröffneten die Bockstallesier auf ausdrücklichen Wunsch seiner Frau Helge und seinen Kindern Martin und Bianca den Ball ganz in Hermanns Sinne. Keiner pflegte und prägte die Traditionen und das Brauchtum der Annweilerer Fastnacht so sehr wie er, und so eröffnete Präsident Peter Grimm den Abend, und Vizepräsidentin Astrid Satter führte die Narrenschar mit Tränen in den Augen in den Saal.
Das noch amtierende Prinzenpaar Daniela I. und Torsten I. blickte in ihrer Abdankungsrede wehmütig auf eine tolle Kampagne und viele schöne Auftritte und Erlebnisse zurück.
Mit Spannung wurde anschließend der Blick auf die Bühne gerichtet. Dort stand das neue Prinzenpaar, noch mottogerecht verhüllt, im königlichen Gefängnis.
Im Vorfeld wurde unter den Bockstallesiern schon viel spekuliert, wer denn dieses Jahr das Zepter schwingen wird. Es war bis zu diesem Zeitpunkt wohl das am Besten gehütete Geheimnis in Annweiler.
Traditionsgemäß stellte Sitzungspräsident Peter Grimm das neue Prinzenpaar in Reimen vor, unmöglich zu enträtseln, bis unter Trommelwirbeln der Tanz- und Showband „Twincats“ die königliche Verhüllung wegfiel und das neue Prinzenpaar vor der Bockstallnarrenschar stand: Prinzessin Natalie I. und Prinz Dirk I.
Die beiden hören im bürgerlichen Leben auf den Nachnamen Öhl und sind in Wernersberg zu Hause. Prinz Dirk I. hat es als Vater von drei Töchtern nicht leicht, aber trotzdem ist er zu Hause der Hahn im Korb. Wenn er nicht gerade von seinen bezaubernden vier Mädels gebraucht wird, sorgt er als Berufsfeuerwehrmann bei der BASF in Ludwigshafen für Sicherheit. Toll, dass er trotz seines Schichtdienstes das Amt des Prinzen übernommen hat. Prinzessin Natalie I. ist die große Schwester der inthronisierten Prinzessin Daniela I. und versetzte diese mit ihrem Erscheinen aus dem königlichen Gefängnis in Erstaunen und Freudentränen. Übergab sie ihr Zepter und die Krone doch liebend gerne an ihre große Schwester und steht dem neuen Prinzenpaar zusammen mit ihrem Exprinzen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Außer Zepter schwingen und Narren regieren, kümmert sich die gelernte Krankenschwester Natalie I. um viele Schulkinder und betreut diese bei den Hausaufgaben und beschäftigt sie sinnvoll am Nachmittag.
Ganz fremd sind die beiden neuen Herrscher dem KVA nicht, tanzte ihre älteste Tochter Fabienne bereits als Tanzmariechen und in der Schautanzgruppe auf den Brettern der Bockstallesier. Auch die beiden jüngeren Töchter, Noelle und Jella-Marie, haben als Gardemädchen schon ihre Tanzbeine geschwungen.
Präsident Peter Grimm durfte an diesem Abend neben zahlreichen Gästen auch viele befreundete Karnevalsvereine aus dem Umland begrüßen. So wurden nicht nur Gastgeschenke und Orden, sondern auch viele Erinnerungen ausgetauscht. Die Trifelsgarde begeisterte die Anwesenden mit ihrem Gardetanz, und die Schautanzgruppe in ihren tollen glitzernden Kostümen nahm die Gäste mit auf die Verfolgung des Diebes eines wertvollen Diamanten. Zu schwungvoller Musik der „Twincats“ wurde viel getanzt und der Abend klang zum Lied „Angels“ Arm in Arm aus.
Das Prinzenpaar und der gesamte Hofstaat des KVA freuen sich auf fröhliche, kurzweilige Stunden während der Kampagne unter dem Motto: „Glitzer, Glamour & Ganoven“.
Alle Informationen zu den Veranstaltungen und vieles mehr können auf der Homepage www.kv-annweiler.de nachgelesen werden.
Aufgrund der großen Resonanz in den Vorjahren veranstaltet der KVA fünf Prunksitzungen.
Karten zu allen Veranstaltungen im Vorverkauf bei Rosie’s Teeparadies in der Altenstr. 9 in Annweiler, Telefon 06346 308720.

Termine:
Freitag, 24. Januar: 1. Prunksitzung
Sonntag, 26. Januar: 2. Prunksitzung
Freitag, 31. Januar: 3. Prunksitzung
Samstag, 01. Februar: 4. Prunksitzung
Samstag, 08. Februar: 5. Prunksitzung
Donnerstag, 20. Februar: Schmutziger Donnerstag mit der Gruppe SAFTWERK

Autor:

Jürgen Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.