Stimmige Atmosphäre in Annweiler, auch ohne viel Licht
Kein Geld für große Weihnachtsbeleuchtung

In diesem Jahr ist die Weihnachtsbeleuchtung in der Trifelsstadt auf Sparflamme gesetzt.
  • In diesem Jahr ist die Weihnachtsbeleuchtung in der Trifelsstadt auf Sparflamme gesetzt.
  • Foto: Bender
  • hochgeladen von Jürgen Bender

Annweiler. Jahrzehntelang war es ein gewohntes Bild im Advent: die Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen der Trifelsstadt.
Den Trifels Kurier erreichte diesbezüglich die Mail eines Bürgers aus Annweiler, dass diese alte Tradition, ohne die Bürger zu informieren, dem „Rotstift“ geopfert werde.
Allerdings stand diese alte Tradition schon im letzten Jahr auf der Kippe, die Stadt ist verschuldet und so war die weihnachtliche Beleuchtung nicht mehr im städtischen Haushalt enthalten, und konnte nur durch einen Spendenaufruf und die finanzielle Hilfe durch die Stadtwerke gerettet werden. Der Trifels Kurier berichtete.

Auf Anfrage des Trifels Kurier bestätigte Bürgermeister Benjamin Seyfried, dass die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr, nicht im Umfang wie in den Vorjahren aufgehängt werde.
Bei der Spendenaktion im letzten Jahr seien nur sehr geringe Beträge zusammengekommen, den größten Anteil hätten sodann die Stadtwerke übernommen. Dieses Jahr allerdings hätten diese signalisiert, dass von ihrer Seite keine Übernahme des Betrages mehr erfolgen könne.
Und auch für eine kleine Lösung fehlt letztendlich die Ermächtigungsgrundlage, nämlich der Haushaltsansatz im Haushalt 2019. Seyfried ist sich sicher, dass ein Spendenaufruf in dieser Angelegenheit nicht erfolgreich wäre. „Ich habe dennoch die Möglichkeit gefunden, dass zumindest die Weihnachtsbäume im Stadtgebiet beleuchtet sind, um somit mit weiteren Maßnahmen auf dem Rathausplatz eine stimmige Atmosphäre - gerade auch für unseren bevorstehenden Weihnachtsmarkt - zu schaffen“, so Seyfried.
Im Stadtrat sei der Punkt der Weihnachtsbeleuchtung behandelt worden und man werde sich im nächsten Jahr Gedanken machen, wie zukünftig damit umgegangen werde. Dabei sollten besonders die Kosten im Vordergrund stehen und unter anderem ein Austausch der Beleuchtung als auch eine einfachere Möglichkeit der Befestigung geprüft werden.
Auch andere Städten müssen ihrer Schuldenlast Rechnung tragen und geliebte Traditionen streichen, aber gerade die Trifelsstädter können doch zum Beispiel bei strömendem Regen prächtig St. Martin feiern und bestimmt auch bei weniger Licht weihnachtliche Stimmung in die Altstadt zaubern.

Autor:

Jürgen Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.