Umfassende Informationsveranstaltung im Hohenstaufensaal
Die Realschule plus Annweiler und das ETGA stellten sich vor

Viele Eltern und Erziehungsberechtigte von Mädchen und Jungen der vierten Klasse stehen zurzeit vor der Entscheidung, mit welcher weiterbildenden Schule es für ihr Kind nach den nächsten Sommerferien weitergehen soll. Ob Gymnasium, Integrierte Gesamtschule oder Realschule plus, der Entschluss für eine Schule sollte wohlüberlegt sein. Um den Eltern und Erziehungsberechtigten diese Entscheidung zu erleichtern, führten die Realschule plus Annweiler und das Evangelische Trifels-Gymnasium Annweiler eine gemeinsame Informationsveranstaltung durch.

Bürgermeister Christian Burkhart und Stadtbürgermeister Thomas Wollenweber konnten etwa 200 Interessierte im Hohenstaufensaal begrüßen. Wollenweber unterstrich die Wichtigkeit von Bildung und attestierte der Verbandsgemeinde eine „phänomenale Bildungslandschaft“ mit einer hervorragenden Grundschulstruktur und einer hohen Qualität an weiterführenden Schulen. Auch Burkhart lobte die über Jahre gewachsene gute Zusammenarbeit aller Schulen der Verbandsgemeinde, die sich zur „Bildungslandschaft Annweiler“ zusammengeschlossen haben und sich in regelmäßigen Treffen austauschen, gemeinsame Aktionen und Projekte erarbeiten und versuchen, die Übergänge zwischen den Schularten so einfach wie möglich zu gestalten. „Eltern finden in der Verbandgemeinde Annweiler am Trifels sehr gute Schulen, die alle Bildungsabschlüsse bereithalten, sodass kein Kind lange Fahrtzeiten in Kauf nehmen muss“, betonte Burkhart.

Wissen und Fähigkeiten vermitteln, Sozialkompetenzen fördern, auf die berufliche Zukunft vorbereiten und Persönlichkeiten stärken – so bringt die offene Ganztagsschule Realschule plus Annweiler ihre Aufgaben und Ziele auf den Punkt. Mit etwa 270 Schülerinnen und Schülern ist die Schule überschaubar und familiär. Sie führt in kooperativer Form zum Abschluss der Berufsreife und zum Qualifizierten Sekundarabschuss I, der neben dem Weg in den Beruf auch zum Eintritt in die verschiedenen Bildungsgänge der gymnasialen Oberstufe berechtigt. Nach einer gemeinsamen Orientierungsstufe haben die Kinder die Möglichkeit ganz nach ihren persönlichen Vorlieben und Stärken Wahlpflichtfächer zu belegen: WuV (Wirtschaft und Verwaltung), TuN (Technik und Naturwissenschaft), HuS (Hauswirtschaft und Sozialwesen), IB (Informatische Bildung) oder die zweite Fremdsprache Französisch. Betriebserkundungen, Planspiele, Kooperationsprojekte, Methodentrainings und mehr sollen die Kinder fit für den Beruf und das Leben machen.

Das Evangelische Trifels-Gymnasium Annweiler steht in erster Linie für eine sehr gute gymnasiale Bildung. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt der individuellen Persönlichkeit Raum zu geben und deren Entwicklung zu begleiten und zu stärken. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Eltern im Sinne einer Erziehungspartnerschaft und eine christliche Orientierung im schulischen Miteinander sind dafür die Basis. Mit den Schwerpunkten Musik und Bildender Kunst steht die Kreativität der derzeit knapp 700 Schülerinnen und Schüler an der kirchlichen Schule auf dem Bannenberg im Mittelpunkt. In der Orientierungsstufe liegt ein besonderer Fokus auf sozialem Lernen und gemeinschaftsfördernden Aktionen. Neben einer flexiblen Hausaufgabenbetreuung bietet die Schule zudem verschiedenste Projekte, Lernangebote und ein spezielles Methodentraining für die neuen Schüler an.

Im Anschluss an die Präsentationen der Schulen hatten Eltern und Interessierte die Möglichkeit, sich im Foyer an den Ständen der einzelnen Schulen zu informieren und mit den Vertretern der Grundschulen und der weiterführenden Schulen zu sprechen. Weitere Einblicke in das Schulleben bieten ein Tag der offenen Tür am 14. Dezember 2018 in der Realschule plus Annweiler sowie am 26. Januar 2019 am ETGA. Ergänzend dazu finden Schnuppertage am 20. und 21. November in der Realschule plus Annweiler und im Januar am ETGA statt. Eltern und Erziehungsberechtigte können sich für weitere Informationen und bei Fragen gerne an bildungslandschaft@annweiler.rlp.de wenden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen