Lions Club trägt zur Vorweihnachtsfreude bei
Adventskalender

Ein Gemälde von Alexander Solotzew ziert das Titelbild des Kalenders.
  • Ein Gemälde von Alexander Solotzew ziert das Titelbild des Kalenders.
  • Foto: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Annweiler. Traditionell trägt der Lions Club Annweiler zur Vorweihnachtsfreude mit seinem Adventskalender bei. Dabei ist der in diesem Jahr herausgegebene Kalender auch ein ganz besonderer für den Lions Club Annweiler: der zum nunmehr 10. Mal erscheinende Kalender stellt den Abschluss des Jubiläumsjahres des Lions Clubs Annweiler dar, der im Jahr 2020 sein 50-jähriges Bestehen feiert. Ein Jubiläumskalender im Jubiläumsjahr also.
Alleine die äußere Gestaltung des Kalenders lässt winterliche und vorweihnachtliche Gefühle aufkommen. Wie bereits im vergangenen Jahr hat der international bekannte Künstler Alexander Solotzew dankenswerterweise dem Lions Club Annweiler ein besonders schönes seiner Werke für die Gestaltung des Titelbildes des Kalenders zur Verfügung gestellt. Das verwendete Gemälde in Öl auf Leinwand trägt in diesem Jahr den Titel „Winter in Jockgrim“.
Man mag in Anbetracht des künstlerischen Motivs geneigt sein, den Kalender unversehrt zu lassen und die Türchen gar nicht zu öffnen. Doch dann entginge einem die ebenso wunderbare Geschichte, die uns hinter den Türchen an jedem Tag erzählt wird und sich von Tag zu Tag bis zum Heiligen Abend fortsetzt.
Nicht zuletzt aber ist es auch die Chance auf einen der 451 im Adventskalender des Lions Clubs versteckten Gewinne im Gesamtwert von ca. 14.000 Euro, die zum Kauf des Kalenders motivieren sollten. Die diesjährigen Gewinne wurden dem Lions Club Annweiler von insgesamt 83 Sponsoren zur Verfügung gestellt. Neben den zum größten Teil von Anfang an engagierten Firmen und Personen haben sich auch in diesem Jahr einige neue Sponsoren gefunden. Alle Unterstützer, denen der Club sehr zu Dank verpflichtet ist, sind auf der Rückseite des Kalenders mit den von ihnen gespendeten Preisen aufgelistet.
Der Kalender wird ab sofort bei den inzwischen schon traditionellen Verkaufsstellen angeboten. Auch den Inhabern und Mitarbeitern dieser Geschäfte gebührt der Dank des Lions Clubs Annweiler. Wie in den vergangenen Jahren ist man mit nur 5 Euro für einen Kalender dabei und kann so zu einem fairen Preis Freunden, Verwandten oder sich selbst in der Adventszeit eine kleine Freude bereiten und mitfiebern, ob denn die Gewinnnummer des eigenen Kalenders dabei ist. Da der lediglich um die Druckkosten geschmälerte Reinerlös des Kalenderverkaufs wieder vollständig für soziale Zwecke in Annweiler und Umgebung verwendet wird, krönt die Freude am Mitfiebern das Bewusstsein, etwas Gutes getan zu haben.
Die Gewinnnummern werden ab dem 1. Dezember 2020 wieder täglich auf der Homepage des Lions Clubs (www.lionsclub-annweiler.de) veröffentlicht. Zudem wird dankenswerterweise der Trifelskurier wöchentlich in seiner Printausgabe und auch in einem Fenster der Redaktion die Gewinnnummern veröffentlichen. Auch die Kurapotheke Annweiler hilft bei der Veröffentlichung und präsentiert die Gewinnnummern in einem seiner Schaufenster.
Die glücklichen Gewinner werden gebeten, ihre Preise möglichst bis zum 31. Januar 2021 unter Vorlage des ganzen Kalenders - nicht nur der ausgeschnittenen Gewinnnummern - bei den angegebenen Stellen abzuholen.
Sollten bis Ende November nicht alle Kalender verkauft sein, werden die restlichen Exemplare beim traditionellen Mistelverkauf auf dem Weihnachtsbasar des Lions Clubs vor dem Wasgau Markt in Annweiler am 27. und 28. November 2020 angeboten. Wie bereits die vergangenen Jahre gezeigt haben, sollte man sich auf diese Möglichkeit jedoch nicht verlassen, da sich der Kalender erfahrungsgemäß einer sehr großen Beliebtheit erfreut. ps

Autor:

Britta Bender aus Bad Bergzabern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen