Lions Club Annweiler startet alljährliche Aktion
Adventskalender 2021

Auch in diesem Jahr ziert wieder ein Werk von Alexander Solotzew den Adventskalender
  • Auch in diesem Jahr ziert wieder ein Werk von Alexander Solotzew den Adventskalender
  • Foto: Lions Club
  • hochgeladen von Britta Bender

Annweiler. Jeden Tag mit Spannung ein Türchen öffnen, eine kleine, vorweihnachtliche Geschichte lesen und vielleicht -ganz nebenbei- zu den glücklichen Gewinnern eines der 465 Preise gehören zu können: Über viele Jahre und somit schon traditionell trägt der Lions Club Annweiler mit seinem Adventskalender auf diese Weise zur Vorweihnachtsfreude bei.
Auch in diesem Jahr lässt allein die äußere Gestaltung des Kalenders winterliche und vorweihnachtliche Gefühle aufkommen. Der international bekannte Künstler Alexander Solotzew trägt bereits zum dritten Mal in Folge mit einem seiner wunderschönen Werke zum Gelingen des Adventskalenders bei.
Das verwendete Aquarell-Gemälde mit Pastell trägt in diesem Jahr den Titel „Winter am Altrhein“ und ist schon für sich eine wahre Zierde.
Man mag in Anbetracht des wunderschönen Motivs geneigt sein, den Kalender unversehrt zu lassen und die Türchen gar nicht zu öffnen.
Doch dann entginge einem die ebenso wunderbare Geschichte, die dahinter an jedem Tag erzählt wird und sich von Tag zu Tag bis zum Heiligen Abend fortsetzt.
Nicht zuletzt aber ist es auch die Chance auf einen der 465 im Adventskalender des Lions Clubs versteckten Gewinne, die zum Kauf des Kalenders motivieren sollten.
Die diesjährigen Gewinne wurden dem Lions Club Annweiler von insgesamt 88 Sponsoren zur Verfügung gestellt.
Neben den zum größten Teil von Anfang an engagierten Firmen und Personen haben sich in diesem Jahr sogar neun neue Sponsoren gefunden, die mit attraktiven Preisen den Kalender bereichern. So ist die Gesamtgewinnsumme von 15.921 Euro die höchste, die seit Beginn des Adventskalenders erreicht werden konnte. Alle Unterstützer, denen der Lions Club Annweiler zu besonderem Dank verpflichtet ist, sind auf der Rückseite des Kalenders mit den von ihnen gespendeten Preisen aufgelistet.
Der Kalender wird ab sofort bei den inzwischen schon traditionellen Verkaufsstellen angeboten. Auch den Inhabern und Mitarbeitern dieser Geschäfte gebührt der Dank des Lions Clubs Annweiler.
Wie in den vergangenen Jahren ist man mit nur 5 Euro für einen Kalender dabei und kann so zu einem fairen Preis Freunden, Verwandten oder sich selbst in der Adventszeit eine kleine Freude bereiten und mitfiebern, ob denn die Gewinnnummer des eigenen Kalenders dabei ist.
Da der lediglich um die Druckkosten geschmälerte Reinerlös des Kalenderverkaufs wieder vollständig für soziale Zwecke in Annweiler und Umgebung verwendet wird, krönt die Freude am Mitfiebern das Bewusstsein, etwas Gutes getan zu haben.
Die Gewinnnummern werden ab dem 1. Dezember 2021 wieder täglich auf der Homepage des Lions Clubs (www.lionsclub-annweiler.de) veröffentlicht.
Zudem wird dankenswerterweise der Trifelskurier wöchentlich in seiner Printausgabe und auch in einem Fenster der Redaktion die Gewinnnummern veröffentlichen.
Auch die Kurapotheke Annweiler präsentiert die Gewinnnummern in einem seiner Schaufenster.
Die glücklichen Gewinner werden gebeten, ihre Preise möglichst bis zum 31. Januar 2022 unter Vorlage des ganzen Kalenders -nicht nur der ausgeschnittenen Gewinnnummern- bei den angegebenen Stellen abzuholen.
Sollten bis Ende November nicht alle Kalender verkauft sein, werden die restlichen Exemplare beim traditionellen Mistelverkauf auf dem Weihnachtsbasar des Lions Clubs vor dem Wasgau Markt in Annweiler am 26. und 27. November 2021 angeboten.
Allerdings war der Kalender im vergangenen Jahr bereits fünf Tage vor Verkaufsschluss ausverkauft. beb/ps

Autor:

Britta Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Historischer Bahnhof von Beckingen
2 Bilder

Beckingen: Urlaub in bewegter Landschaft
Wandern, Radfahren, Reiten

Beckingen. Bei einem Besuch des historischen Kupferbergwerks Düppenweiler, taucht man ab in die Welt unter Tage und erlebt die Licht- und Toninstallation „Mystallica“. Über Tage locken Attraktionen wie die neue Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und Maschinenanlagen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich sind. Die Gemeinde Beckingen bietet verschiedene Premium-Wanderwege, wie dem „Litermont-Sagenweg“, der am Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler startet, der Traumschleife...

Ausgehen & Genießen
Das neue "Wald/e/mar - das Magazin für draußen"
2 Bilder

Outdoor, Abenteuer, Urlaub
Wer ist Waldemar?

Magazin Waldemar. Waldemar ist ein nordeuropäischer Vorname, der etwas aus der Mode gekommen ist. Gemeint ist hier allerdings kein Mensch sondern „WALD/E/MAR – das Magazin für draußen“, in dem es um Outdoor, Abenteuer und Urlaub geht. Das neue Magazin wird in den nächsten Tagen an über 500 Auslagestellen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in ganz Deutschland ausgeliefert. Und Waldemar erlebt man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/waldemar oder als E-Paper. Auch in...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen