Auch neuer Ortschef Michael Rink muss bei Rathauserstürmung kapitulieren
Alsenzer Carneval Club verstärkt sich bei Sturm auf das Rathaus

4Bilder

Alsenz. Obwohl der neue Alsenzer Ortsbürgermeister Michael Rink sogar noch eine dreitägige Fortbildungsveranstaltung des
Gemeinde- und Städtebundes "Abwehr einer Rathauserstürmung" in Boppard besucht hatte, mußte er am Samstagnachmittag
der auch zahlenmäßig weitaus größeren Narrenschar nach einem Versteckspiel auf der Rathaustoilette und trotz anfänglicher
Gegenwehr die Macht und die Rathausschlüssel doch bis Aschermittwoch abgeben. Ein Griff in die mitgeführte Gemeindekasse
lohnte sich für die Narren aber auch nicht, denn diese war leer, ganz leer sogar. " Ihr Narren bringt schnell viel Geld hierher", forderte der neue Ortschef nach der Kapitulation durch das Hißen der weißen Fahne am Rathausfenster. "Ich rücke euch für dieses Haus, nun den Rathausschlüssel kampflos raus". "Doch dazu bekommt ihr in Euro und Gulden, auch noch die gesamten Gemeindeschulden" rief der Ortschef unter dem Jubel des zahlreich erschienen Narrenvolkes rund um das Alte Rathaus und ließ sich anstandslos aus dem Rathaus abführen.
Die in der Rathauserstürmung langjährig erfahrenen Narren des Alsenzer Carneval Vereins mit Präsident Mathias Roßbach ganz
vorne an der "närrischen Front", unterstützt von zwei einheimischen Gardegruppen setzten erneut auf die "Kampfleitung" des
sehr gewieften "ACV-Kampfkomandanten" Volker Eid. Dieser hatte sich rechtzeitig närrische Verstärkung und Unterstützung
mit den befreundeten und benachbarten Korporationen des Obermoscheler Karneval Vereins mit Präsident Peter Kluge an der
Spitze sowie einer Abordnung des Oberndorfer Carneval Vereins mit deren Präsident Gerd Bernhard geholt. Durch ihre langjährige
närrische Tätigkeit und stete Präsenz bei den jährlichen Erstürmungen kennen sie das Alsenzer Rathaus wie aus dem "Eff-Eff"
und lassen sich auch durch einen neuen Mann an der Gemeindespitze nichts vormachen. Dazu kamen noch Hans Holtkötter mit
Anhang vom Ersten Donnersberger Karnevalvereins, die seit einigen Jahren stets dabei sind, wenn der "Narrensturm auf das
Alsenzer Ratshaus" ansteht. Geschickt nutzte Volker Eid zunächst als Versteck die vom Alten Rathaus nicht einsehbaren Flächen
rund um das Pfälzische Steinhauermuseum zum Sammeln der Mannschaft, um dann pünktlich um 16.11 Uhr unter den Klängen
des Narhalla-Marsches den "Narrenangriff aufs Rathaus" mit einem laut hörbaren Pfiff zu starten. Am Rathaus angekommen, ließ
Eid aber zunächst "Gnade vor Recht" beim neuen Ortschef ergehen: "Der ess noch jungfreulich und net vebraucht, mo gucke, ob er
Alsenz neijes Lewe inhaucht. Deshalb gehe mer heit ganz zärtlich middem um, dass meer acch nächstes Johr noch was vum hun.
Michael rück die Penunze eraus, die Zeit ess umm, die Zeit ess aus". Dieser zeigte zunächst starken Verteidigungswillen und ließ
sich nicht blicken. Deshalb ließ "Kampfkommandant" Eid sogar noch die Tanzgruppe des ACV "Dance-Sensations" (Trainerinnen
Tanja Miesemer und Sandra Klingenschmitt) unter dem kräftigen Applaus der Zaungäste aufmarschieren. Erst nach Beendigung des Straßentanzes ging ein Rathausfenster auf und ganz langsam wurde die weiße Fahne gehißt und der neue Ortsbürgermeister Michael Rink konnte dann nach unten in die Menge abgeführt werden. "Als Bürgermeister habe ich ohne Klagen, bis Aschermittwoch nichts mehr zu sagen. Es regiert die Fröhlichkeit und der Humor, denn die öffnen Spaß und Freude Tür und Tor". Narrengrüße überbrachten dann noch die Sitzungspräsidenten des Obermoscheler Karneval Vereins, Peter Kluge und des Oberndorfer Carneval Clubs Gerd Bernhard wie auch Hans Holtkötter vom Ersten Donnersberger Karnevalvereins. Alle drei "wünschten dem ACV vor allen Diingen, in der neuen Kampagne ein gutes Gelingen". Nach einem gemeinsamen und kräftigen dreifachen "Alisencia-Helau" setzten sich die Feierlichkeiten unter den Arkaden des Wahrzeichens der Gemeinde Alsenz bei bestem Wetter noch eine ganze Zeitlang fort (moh).

Autor:

Arno Mohr aus Alsenz-Obermoschel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.