Die Pfalz auf den Kupferstichen - Matthäus Merian Eugen Zepp
Merian-Kupferstich-Ausstellung an der Alsenzer Kerwe

Alsenz. In der am 24. und 25. August zur Alsenzer Kerwe vorgestellten Ausstellung werden unter anderem auch originale Kupferstiche mit Darstellungen aus unserer Region gezeigt. So etwa die Burg beziehungsweise das Schloss Falkenstein. Eine wehrhafte feste unversehrte Burganlage mit dem Dorf, dem Flecken Falkenstein. Der Ort wird von einem Mauerbering, versehen mit Türmen, umgeben. Einer dieser Türme lässt stärkere Zerstörungen erkennen, wie auch die Mauer mit der Eingangspforte neben dem viereckigen Turm rechts im Bild. Als die Topographie Palatinatus Rheni - 1645 von Merian veröffentlicht wurde, herrschte der Dreißigjährige Krieg, welcher drei Jahre später, 1648, im Frieden von Münster und Osnabrück beendet werden konnte. Vielfach griff Merian auf ältere Ansichten oder Vorlagen zurück, während er einen Teil der Stadtansichten vor Ort zeichnete, um sie anschließend im Kupferstichverfahren anzufertigen.
Zu der Ausstellung „Persönlichkeiten der Nordpfalz“ an der Alsenzer Kerb – Ein Alsenzer wird Großunternehmer in den USA Eugen Zepp
Als Jakob Laub in den 1870er Jahren als junger Bäcker in die Neue Welt startete, war ihm vielleicht noch nicht bewusst, dass er dort Karriere macht. Der einen Großbetrieb, eine Großbäckerei, mit 200 bis 300 Mitarbeitern aufbauen würde. In Cleveland/Ohio/USA fasste er Fuß, wo eine Vielzahl von Deutschen sich niedergelassen hatten. Für seine gute deutsche Qualitätsarbeit hat man ihn ausgezeichnet. Aber er dachte auch immer wieder an die alte Heimat, die Nordpfalz, an Alsenz, seinen Geburtsort und blieb in Kontakt. Er bot drei Niedermoscheler Bäckergesellen die Möglichkeit, nach Amerika auszuwandern, um sie in seinem Unternehmen zu beschäftigen. Einer war Ludwig Rolland. Auf dem Foto sieht man ihn, wie er frisch in New York per Schiff angekommen ist. Mit 100 Verkaufsautos war Jakob Laub in Cleveland und Umgebung präsent, einer der rollenden Verkaufswägen ist auf dem Foto zu sehen mit der Beschriftung The Jacob Laub Baking Co.

Zeugnisse jüdischer Vergangenheit Eugen Zepp

Zur Alsenzer Kerwe können unter anderem in einer kleinen Präsentation ein jüdischer Fundkomplex aus der einstigen Alsenzer Synagoge vorgestellt werden. Unter anderem hat sich eine Reihe von kleineren Buchfragmenten in hebräischer Schrift erhalten. Das älteste Exponat entstand in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Ein weiteres Buchfragment wurde 1755 in Amsterdam/Holland gedruckt. Es zeigt auf dem Vorsatzblatt mit hebräischer Schrift zwei Hände. Diese Heftarah fand Verwendung bei der wöchentlichen Lesung aus den Prophetenbüchern. Die jeweiligen Abschnitte sind nach dem aschkenasischen und sephardischen Brauch (Minhag) unterschiedlich eingeteilt. Dieses Büchlein wurde von der bekannten Amsterdamer Druckerfamilie Props produziert. Der ganze Fundkomplex fand eine wissenschaftliche Erklärung durch einen Historiker für Hebräistik an der Ludwig-Maximilian-Universität in München.
Die ehemalige Alsenzer Synagoge, erbaut 1765 und vorzüglich renoviert, ist eines der wenigen barocken jüdischen sakralen Bauwerke, das sich in der Pfalz erhalten hat.ps

Autor:

Claudia Bardon aus Wochenblatt Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
"Echt oder falsch": So lautet das Motto der Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler sind noch bis 4. Oktober entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Innenstadt zu sehen.
10 Bilder

Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein
Original oder Fälschung?

Bingen am Rhein. Ist das jetzt echt oder falsch? Original oder Fälschung? Das gilt es bei der 5. Skulpturen-Triennale in Bingen am Rhein herauszufinden. Täglich hört man vor allem in den sozialen Medien von angeblichen oder tatsächlichen "Fake News". Die Skulpturen-Triennale 2020 greift also mit dem diesjährigen Motto "Echt und falsch" ein hochaktuelles Thema auf. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler zeigen eine faszinierende Vielfalt und sind noch bis Sonntag, 4. Oktober, entlang des...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre Kempfeld
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Online-Prospekte aus Rockenhausen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen