Räumungs- und Unterhaltungsarbeiten
Gräben in Maximiliansau werden gepflegt

Maximiliansau. Der Entwässerungsverband „Obere Rheinniederung“ weist in einer Mitteilung erneut darauf hin, dass er in den kommenden Wochen Räumungs- und Unterhaltungsarbeiten an den Entwässerungsgräben in Maximiliansau durchführt. 
Die unmittelbaren Anlieger (Eigentümer/Pächter) werden aufgefordert, die erforderlichen Räumungs- und Unterhaltungsstreifen für Räumgeräte und Personaleinsatz, im Innenbereich (Ortslagen), Gartenanlagen oder sonstigen Bereichen mit Einfriedungen, Gartenhütten, Zäunen jeglicher Art oder Baumpflanzungen mindestens 4,10 Meter breit, gemessen ab Oberkante Grabenböschung, freizuhalten.
Räumungshindernisse, wie Zäune, Stege, Hütten, Koppeln und sonstige widerrechtlich errichtete Bauteile oder Veränderungen in den Gräben, Böschungen oder auf den Räumstreifen werden ohne weitere Benachrichtigungen beseitigt, soweit diese nicht durch die Verursacher selbst bis Ende Oktober 2018 entfernt wurden. Dies betrifft insbesondere den Bereich parallel der Cany-Barville-Straße zwischen der Zufahrt zum Kaninchenzuchtverein und der Kreuzung des Grabens mit der Straße (ehem. Sauergelände).ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen