500 Deckel für eine Impfung
Aktion endet in Frankenthal

Mörsch. Die Ideengeber des Vereins „Deckel drauf e.V.“ teilten dem Ortsvorsteher aus Mörsch, Adolf-José König, mit dass das Projekt „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ zum 30. Juni eingestellt wird. Ziel der Aktion war es, mit dem Sammeln der Deckel Polio-Impfungen auf der ganzen Welt zu finanzieren. Bisher wurden rund 3.315.000 Impfungen weltweit finanziert. Die Gründe für das beenden der Aktion sind vielfältig und teilen die Ideengeber wie folgend mit: Die Preise auf dem Markt für Sekundärrohstoffe sind zuletzt deutlich gesunken. Es kann daher nicht sichergestellt werden, dass auch in Zukunft die Erlöse erzielt werden. Die EU hat in ihrer Kunststoffstrategie festgelegt, dass künftig die Deckel fest mit den Flaschen verbunden sein müssen. Damit geht mittelfristig das Sammelmaterial aus. Aus diesem Grund hat der Ortsvorsteher in Mörsch entschieden, dass nur noch bis zum 30. Juni an den bestehenden Abgabestellen die Deckel gesammelt werden. „Vielen Dank an alle, die diese Aktion so erfolgreich gemacht haben“, so Adolf-José König. Er bedauerte, dass diese gute Aktion mit der entstandenen Eigendynamik für die runden, bunten kleinen Kunststoffdeckel zu Ende geht. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen