Armband „Xantus“ soll vorgestellt werden
Schutz vor K.o.-Tropfen: Junge Liste lädt zu Rundem Tisch ein

"Xantus" heißt das Armband mit dem K.o.-Tropfen in Getränken per Schnelltest erkannt werden können. Die Wählervereinigung Junge Liste will sich für einen Einsatz des Armbands im Landkreis Karlsruhe starkmachen.
  • "Xantus" heißt das Armband mit dem K.o.-Tropfen in Getränken per Schnelltest erkannt werden können. Die Wählervereinigung Junge Liste will sich für einen Einsatz des Armbands im Landkreis Karlsruhe starkmachen.
  • hochgeladen von André Jackwerth

Kreis Karlsruhe (pm). Die Wählervereinigung Junge Liste (JL) im Landkreis Karlsruhe veranstaltet einen Runden Tisch zum Thema „Schutz vor K.o.-Tropfen“ am Dienstag den 16. April ab um 18.30 Uhr im Bistro des Musikclubs „Fabrik“ in Bruchsal in der Kinzigstraße 5.
Anwesend sein wird neben Kreistagskandidatinnen und -kandidaten der Jungen Liste auch die Gründerin des Startups Twinvay, Kim Eisenmann aus Karlsruhe, die das Armband „Xantus“  entwickelt hat. "Xantus" ist ein Armband mit dem sich per Schnelltest K.o.-Tropfen in Getränken erkennen lassen. Zudem wird ein Betriebsleiter des Musikclubs selbst an der Gesprächsrunde teilnehmen.
Im Laufe des Abends sollen gezielte Einsatzmöglichkeiten des Armbands im Landkreis Karlsruhe sowie Aktionen von Seiten Kreispolitik zur Erhöhung des Schutzes der Bevölkerung vor K.o.-Tropfen diskutiert werden.
Zu der Veranstaltung sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Karlsruhe  eingeladen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen