Geführte Mountainbike-Tour am 23. August
„Unser Wald im Zeichen des Klimawandels“

Ölberg, Kahlfläche entstanden durch Borkenkäferkalamität
2Bilder
  • Ölberg, Kahlfläche entstanden durch Borkenkäferkalamität
  • Foto: Walter Herrmann
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Sippersfeld. Am Freitag, 23. August, bieten die beiden Revierförster Dieter Gass und Franz Kern eine geführte Mountainbike-Tour an, die durch den Sippersfelder und Kerzenheimer Wald führt und den Titel „Unser Wald im Zeichen des Klimawandels“ trägt.
Die Häufung und Verschärfung von Witterungsextremen wie Hitze, Trockenheit und Stürmen bedeuten eine große Gefahr für den Wald. Dadurch werden die Bäume geschwächt und Schädlingsbefall zum Beispiel durch Borkenkäfer ist die Folge. Der Klimawandel bedroht den Lebensraum Wald und damit seine gesamte Artenvielfalt. Nicht nur einzelne Baumarten sind gefährdet, sondern auch ganze Waldökosysteme.
Dieser Thematik stellen sich die beiden Forstmänner: Unterwegs bei kurzen Zwischenstopps zeigen sie Zusammenhänge auf, weisen auf Ursachen und Folgen hin und stellen mögliche Lösungsansätze, beispielsweise ein langfristiger Waldumbau hin zu klimaangepassten Mischwäldern, zur Diskussion.
Treffpunkt ist um 17 Uhr am Parkplatz Retzbergweiher bei Sippersfeld. Von dort startet die geführte Mountainbike-Tour (circa 20 bis 25 Kilometer und etwa 120 Höhenmetern). Im Gegensatz zum Vorjahr ist diese Tour deutlich flacher und kürzer – im Vordergrund stehen die gemeinsame Aktivität und der thematische Austausch, weniger die sportliche Herausforderung!
Die Revierförster tragen ihre „grünen Trikots“, die Teilnehmer sollten mit Helm und einem geländetauglichen Fahrrad ausgestattet sein.
Zum Abschluss gibt es Wildbratwürstchen am Lagerfeuer und isotonische Getränke, um die Energiespeicher wieder aufzufüllen.
Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei zehn Personen, maximal bei 20 Personen. Bei schlechter Witterung wird ein Alternativtermin bekannt gegeben.
Die geführte Mountainbike-Tour wird vom Forstamt Donnersberg in Kooperation mit dem Tourismusbüro der Verbandsgemeinde Winnweiler angeboten.
Eine verbindliche Voranmeldung ist bis Mittwoch, 21. August beim Tourismusbüro der Verbandsgemeinde Winnweiler, Telefon: 06302 60261 oder unter der E-Mail-Adresse: info@winnweiler-vg.de zu tätigen.ps

Ölberg, Kahlfläche entstanden durch Borkenkäferkalamität
Waldschäden  F
Autor:

Claudia Bardon aus Wochenblatt Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.