Mutmaßliches Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro in Waldbronn gefunden
Klauen, was nicht niet- und nagelfest war

Waldbronn. Bei einer Belegungskontrolle in einer Gemeinschaftsunterkunft in Waldbronn-Neurod wurde bei einem 43-jährigen Verdächtigen mutmaßliches Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro aufgefunden.

Am frühen Mittwochmorgen wurde der 43-Jährige im Rahmen der Kontrolle in seinem Zimmer in der Fabrikstraße angetroffen. Innerhalb des Raums stellten die Beamten zudem mehrere gefüllte Umzugskartons fest. In diesen befanden sich mehrere dutzend Brillen, etliche Verpackungseinheiten mit Damenunterwäsche sowie eine Vielzahl von Werkzeugen, Rasierapparaten, Epiliergeräten, Haushaltswaren und vieles mehr. Dabei war an den meisten Elektrogeräten das Sicherungsetikett abgerissen worden.

Auch Betäubungsmittel gefunden
Bei der weiteren Durchsicht ergab sich zudem der Verdacht, dass bereits weiteres Diebesgut außer
Landes verschickt wurde. Schließlich konnten beim 43-Jährigen insgesamt 81 Gramm Betäubungsmittel aufgefunden werden. Woher das mutmaßliche Diebesgut stammt, konnte bislang noch nicht genauer ermittelt werden. Hierzu laufen noch die weiteren Ermittlungen.

Der bereits mehrfach wegen Ladendiebstahls in Erscheinung getretene Syrer muss sich nun wegen Eigentumsdelikten und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. (pol)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen