Wachsende Tischtennis-Jugend beim FV 1912 Wiesental
Großer Zulauf an der Platte

An acht Tischtennis-Tischen trainiert der Zwölfer-Nachwuchs in der vereinseigenen Turnhalle
  • An acht Tischtennis-Tischen trainiert der Zwölfer-Nachwuchs in der vereinseigenen Turnhalle
  • Foto: Klumpp
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Waghäusel. Nicht jammern, sondern handeln – so das Motto der Tischtennis-Abteilung des FV 1912 Wiesental. Gegen den allgemeinen Trend haben die Celluloid-Künstler der Zwölfer unter der Federführung von Abteilungsleiter Robert Tomic in den letzten Jahren einen rasanten Aufschwung erfahren.
Nicht nur wegen der fünf aktiven Herrenmannschaften, die in der sportlich erfolgreichsten Abteilung des Waghäuseler Großvereins ihren Schläger schwingen, sondern insbesondere auch wegen des enormen Zuwachses im Kinder- und Jugendbereich. Beim ersten Training nach der Sommerpause kamen 21 Nachwuchsspieler in die vereinseigene Turnhalle, die von insgesamt sechs Trainern ausgebildet werden. Erstmals beteiligen sich die Zwölfer in der neuen Saison mit drei Nachwuchsmannschaften am Spielbetrieb des Tischtennisbezirks. Dabei treten die U13- und U18-Mannchaften in der Kreisliga und das U15-Team in der Verbandsliga, der höchsten Spielklasse an. Der erfreulich große Zulauf der am Tischtennis begeisterten Schüler und Jugendlichen erfordert auch ein hohes Maß an logistischer Organisation.
Deshalb stehen an den Trainingsabenden des Zwölfer-Nachwuchses insgesamt acht Tischtennis-Tische in der FV-Halle. Zudem müssen die Betreuung bei den Spielen sowie die Auswärtsfahrten organisiert werden. Erfreulich ist, dass mit Alexander Herberger, Robert Martis, Frank Scheil, Mücahit Özcelik, K.Akin und Robert Tomic sechs qualifizierte Trainer zur Verfügung stehen, die fast alle selbst noch aktiv sind. Damit ist der FV 1912 Wiesental einer der wenigen Vereine im Tischtennisbezirk Bruchsal, der über eine derart starke und aktive Jugendarbeit verfügt. Ihre sportlichen Vorbilder haben die jungen Talente im eigenen Verein. Schließlich spielt die erste Mannschaft in der Verbandsklasse Süd und ist fraglos ein Aushängeschild der Zwölfer. klu

Autor:

Heike Schwitalla aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
3 Bilder

Wenn aus Leidenschaft Kaffee wird

Café del Rey ist ein junges Unternehmen aus Bruchsal das 2018 gegründet wurde. Seit 2019 verkaufen die beiden Grüner Florian Pfeifer und Alex Tschernych ihren Premiumkaffee im eigenen Coffee-Shop, der in den Dekomarkt Langnickel in Bruchsal integriert ist, sowie bei zwei weiteren Salespoints: beim Landkostladen Schäffner in Bruchsal und beim skandinavischen Concept Store lyksjø in Schwetzingen. Zudem gibt es einen eigenen Online-Shop, über den auch direkt bestellt werden kann. Frische,...

Online-Prospekte aus der Region Bruhrain



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen