Gewohnheiten vor etlichen Jahren:
Spucknäpfe an allen Stellen

Waghäusel. Um ein, wie es hieß, „diszipliniertes Spucken“ zu ermöglichen, standen vor über 100 Jahren überall Spucknäpfe herum: in Schulen, in Krankenhäusern, in Gastwirtschaften, bei Frisören, vor Kirchen, in den Zigarrenfabriken.
Einige Hintergründe zu den aus heutiger Sicht seltsamen und ekeligen Gewohnheiten und Gepflogenheiten hat der Vorsitzende des Heimatvereins Wiesental, Hans Peter Hiltwein, erforscht und die Ergebnisse zusammengetragen:

Um 1890 zeigte sich - durch detaillierte Erhebungen der praktizierenden Ärzte und der Betriebskrankenkassen - bei den Beschäftigten der Zigarrenbranche eine erhöhte Häufigkeit der „Lungenschwindsucht“ (Tuberkulose). Als Ursache vermutete man den Tabakstaub, der bei der Fertigung der Zigarren entstand.
Aus diesem Grund wurden für Neubauten von Fabriken zur Zigarrenherstellung je Arbeitskraft der Mindestluftraum von sieben auf zehn Kubikmeter erhöht, eine Deckenmindesthöhe von drei Meter festgelegt und das Anbringen von Wascheinrichtungen vorgeschrieben.
Um die Ansteckungsgefahr durch Bronchialkrankheiten und Tuberkulose zu verringern, führte die Badische Fabrikinspektion einen zusätzlichen Paragraphen 37 in die Fabrikordnungen ein.
Dort steht:
„1. Die Arbeiter dürfen nicht auf den Boden ausspucken;
2. die Arbeiter dürfen die Zigarren nicht mit dem Mund bearbeiten;
3. die Arbeiter, welche trotz wiederholter Warnung den vorstehend bezeichneten Bestimmungen zuwiderhandeln, werden vor Ablauf der vertragsgemäßen Zeit und ohne Kündigung entlassen.“

Ja, das Ausspucken auf dem Boden war früher eine weit verbreitete Unsitte. Die Behörden forderten deshalb die Aufstellung von Spucknäpfen. In einem Schreiben der Großherzoglichen-Badischen Fabrikinspektion vom 20. Februar 1905 an einen Fabrikanten in der Region erging folgende Anweisung:
„Für je 10 Personen ist in dem Arbeitsraum ein Spucknapf aufzustellen, welcher täglich gereinigt und mit frischem Wasser gefüllt werden muss. Es empfiehlt sich, die Näpfe auf circa einen Meter vom Fußboden entfernte Konsolen, welche an geeigneter Stelle der Wände oder an den Köpfen der Arbeitsplätze angebracht werden, aufzustellen. Frist 2 Wochen.“
Soweit einige interessante Details aus den Unterlagen des Heimatvereinsvorsitzenden.
(Wenn das Museum nach Corona wieder geöffnet hat, kann der Spucknapf besichtigt werden.)

Autor:

Werner Schmidhuber aus Waghäusel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Blick auf die feine Vielfalt des Angebots fotos: Hir
3 Bilder

Fisch-Spezialitäten aus der „Fischmanufaktur Alte Fischerei“ in Zeutern
Täglich frische Premium-Qualität

Angebote. Feine Fisch-Spezialitäten stehen im kulinarischen Mittelpunkt: anfangs mit zwei Verkaufsfahrzeugen in Dettenheim, seit 1993 in Mingolsheim mit einer eigenen Produktionshalle, seit 1996 mit Großhandel und seit 2006 mit der Fischmanufaktur „Alte Fischerei“ in Zeutern, einer nachempfundenen Hafenfestung mit Biergarten, Event-Location und eigener Räucherei. „Mit viel Liebe zum Detail produzieren wir seit Jahren hochwertige Fisch-Feinkost und Räucherfischspezialitäten“, so Hans-Peter...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Online-Kurse, Webinare zum Kennenlernen bietet die vhs Karlsruhe

Digitale Schnupperangebote der vhs Karlsruhe
Gemeinsam statt einsam

Karlsruhe. Online-Kurse oder Webinare zu den Themen Kunstcafé, Yoga, Qigong, Streetdance, Gedächtnistraining, Speedreading, Wildpflanzen erkennen, Rhetorik oder Sprachen bietet die Volkshochschule (vhs) Karlsruhe ab sofort zum Ausprobieren. Diese Online-Kurse richten sich an Menschen, die unsicher sind, ob ein Webinar das Richtige ist, oder an digitale Neueinsteiger. Deshalb bietet die vhs Karlsruhe dazu auch gleich eine "Erste Hilfe online" . Von Samstag, 20. Februar, bis Samstag, 6. März, hat...

Wirtschaft & Handel
Aktuelle Angebote und Aktionen aus Prospekten entdecken: Das ist jetzt auch digital möglich.

Online-Prospekte mit Angeboten aus der Pfalz und Baden
Einkauf flexibel planen

Pfalz/Baden. Sie möchten sich online über aktuelle Angebote von Produkten, Lebensmitteln und Dienstleistungen in Ihrer Region informieren? Sie stöbern gerne in Prospekten vom Supermarkt, Discounter, Möbelhaus, Baumarkt, Gartenmarkt, der Drogerie, der Zoohandlung oder dem Bekleidungsgeschäft und möchten kein Schnäppchen mehr verpassen - und das ganz bequem mit dem Tablet oder dem Smartphone auch von unterwegs, im Zug oder in der Mittagspause? Entdecken Sie die neusten, lokalen Wochenangebote...

Online-Prospekte aus der Region Bruhrain



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen