Ein halbes Jahrhundert lang:
Ehrung für Führungspositionen

2Bilder

Waghäusel-Wiesental. 50 Jahre lang Verantwortung für einen Verein, sei es als Schriftführer, als zweiter Vorsitzender oder gar als Vereinschef - Wer kann einen solchen Rekord schon vorweisen? In Wiesental kommt Alfred Köhler vom Obst- und Gartenbauverein auf diese selten lange Amtszeitenreihe, die sich nunmehr weiter verlängert: Denn für zwei weitere Jahre ist der erfahrene Vereinsmanager wiedergewählt. Dafür erhielt er jetzt bei der Präsenz-Jahreshauptversammlung eine der höchsten Ehrungen, die der Bezirksvorsitzende Günter Kolb und der Kreisfachberater Uwe Kimberger als Vertreter des Landesverbandes vornahmen und ihm die Ehrennadel verliehen.
Seit über 85 Jahren spielt der Obst- und Gartenbauverein Wiesental im öffentlichen Leben von Wiesental eine wichtige und vor allem aktive Rolle. Im Verein, der ein schönes Vereinsheim mit einem ansprechenden Vorzeigegarten besitzt, ist immer viel los. Die Arbeit verläuft erfolgreich, geboten wird außerhalb der Corona-Einschränkungen ein ansprechendes Programm: auch für die ganze Bevölkerung. Die Zahl der Mitglieder und Freunde spricht für sich. So lautet das Resümee aller Betrachtungen
Neben der Topehrung von Alfred Köhler gab es noch zwei Ernennungen zu Ehrenmitgliedern: Hugo Mahl und Friedrich Schönecker.
Auf 25 Vereinsjahre kommen Silke D'Andrea, Lydia Machauer, Erich Wittemann und Josef Zettl. Sie erhielten die silberne Ehrennadel mit Urkunde und einem Präsent. 30 Jahre hat Bernd Machauer erreicht. Für 45 Jahre wurden Helmut Huppuch und Rolf Penzinger ausgezeichnet.
Nach den Ergebnissen der Neuwahlen setzt sich das Führungsteam wie folgt zusammen: Vorsitzender bleibt Alfred Köhler, sein Stellvertreter ist Helmut Huppuch. Die Aufgabe des Schriftführers übernimmt Peter Debatin, über die Finanzen wacht Hans Joachim Rohde.
Zu den geplanten Aktivitäten gehören eine Fahrt zur Landesgartenschau nach Überlingen, ein Vortrag über Wildbienen und die Beteiligung am Ferienprogramm der Stadt mit dem Ökomobil. Je nachdem, was die Corona-Entwicklung möglich oder unmöglich macht, kommen noch weitere Termine hinzu.

Autor:

Werner Schmidhuber aus Waghäusel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Historischer Bahnhof von Beckingen
2 Bilder

Beckingen: Urlaub in bewegter Landschaft
Wandern, Radfahren, Reiten

Beckingen. Bei einem Besuch des historischen Kupferbergwerks Düppenweiler, taucht man ab in die Welt unter Tage und erlebt die Licht- und Toninstallation „Mystallica“. Über Tage locken Attraktionen wie die neue Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und Maschinenanlagen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich sind. Die Gemeinde Beckingen bietet verschiedene Premium-Wanderwege, wie dem „Litermont-Sagenweg“, der am Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler startet, der Traumschleife...

Ausgehen & Genießen
Das neue "Wald/e/mar - das Magazin für draußen"
2 Bilder

Outdoor, Abenteuer, Urlaub
Wer ist Waldemar?

Magazin Waldemar. Waldemar ist ein nordeuropäischer Vorname, der etwas aus der Mode gekommen ist. Gemeint ist hier allerdings kein Mensch sondern „WALD/E/MAR – das Magazin für draußen“, in dem es um Outdoor, Abenteuer und Urlaub geht. Das neue Magazin wird in den nächsten Tagen an über 500 Auslagestellen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in ganz Deutschland ausgeliefert. Und Waldemar erlebt man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/waldemar oder als E-Paper. Auch in...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus der Region Bruhrain



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen