Kleiner Gefahrgutunfall sorgt für Wirbel in Wiesental
Vermischte Putzmittel

Waghäusel. Am Freitag, 9. November,  gegen 17 Uhr wollten zwei Reinigungskräfte in einem Einkaufsmarkt in Wiesental ihre Arbeit beginnen. Bei den Vorbereitungen unterlief ihnen jedoch ein Fehler. Sie mischten aus Versehen zwei verschiedene Reinigungsmittel miteinander.
Kurz darauf reagierte die Mischung. Es wurden innerhalb kürzester Zeit Dämpfe freigesetzt die die beiden einatmeten. Die zwei Frauen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht und dort weiter medizinisch versorgt.
Um 17 Uhr wurde die freiwillige Feuerwehr Waghäusel zu einem kleinen Gefahrguteinsatz von der Leitstelle Karlsruhe alarmiert. Innerhalb kürzester Zeit waren die Einsatzkräfte vor Ort.
Nach erster Erkundung verschloss die Feuerwehr als Sofortmaßnahme die Tür zum Putzmittelraum. Der Zugang zum angrenzenden Restaurantbereich des Marktes wurde mit Folien luftdicht verschlossen, so dass keine Dämpfe austreten konnten. Vorsichtshalber wurde der Bereich für den Publikumsverkehr geschlossen.Als nächste Maßnahme wurden die Behälter ins Freie verbracht und eine Druckbelüftung eingeleitet. Die Druckbelüftung wurde solange aufrechterhalten, bis Fachberater vor Ort waren. Nach dem geklärt war, was passiert war, konnten wieder alle Bereiche freigegeben werden. 
Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass doch Dämpfe in den Essensbereich gelangt waren, wurden die offenen Speisen vernichtet. fw

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen