Moderner Chor „Inspiration“ und Kinderchor „Singin' Kids“ des MGV Klein-Schifferstadt proben wieder
„Dörfler Sänger“ starten trotz Corona wieder durch

Chorprobe mit Corona-Regeln

Schifferstadt. Der Anfang ist gemacht! Der Kinderchor „Singin' Kids“ und der moderne Chor „Inspiration“ des MGV Klein-Schifferstadt haben am Donnerstag, 10. September, nach einer sechsmonatigen Corona-Zwangspause wieder ihren Chorprobenbetrieb aufgenommen. „Allerdings in etwas minimierter Form und an den aktuellen Corona-Vorgaben des Landes Rheinland-Pfalz orientiert. Das heißt, dass das Sängerheim in der Mühlstraße nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten werden darf. Im Vorraum gilt die Handdesinfektion und das Eintragen in die Anwesenheitsliste. Dann erst folgt der Einlass in den Sängerraum“, wies Erster Vorsitzender Jürgen Müller hin.

Eingehalten würden selbstverständlich auch die geforderten Abstände von drei Metern zwischen den Sängerinnen und Sängern. Dazu erfolge eine dauerhafte Lüftung durch geöffnete Fenster und einem ständig laufendem „Abzug“. Dirigentin Kathrin Presser hat am Donnerstagabend zunächst mit den Männer- und den Altstimmen des modernen Chors „Inspiration“ geprobt, am nächsten Donnerstag sind die Männer- und die Sopranstimmen zur Singstunde eingeladen. Diese Regelung gilt zumindest bis zur nächsten Corona-Verordnung, die am 15. September herausgegeben wird. „Es geht Schritt für Schritt in die nächste Zeit. Das Wichtigste ist, dass es wieder losgeht und wir alle wieder zusammen singen können, was auch der mehrheitliche Wunsch war“, berichtete Kathrin Presser. Allerdings habe sie sich von dem Gedanken befreit, für die nächste Zeit ein Konzept zu erarbeiten. Dazu sei alles viel zu vage. „Eventuell kann ein größeres Projekt 2022 angegangen werden, wenn möglich, aber auch das ist alles noch unsicher“, merkt sie an. „Es ist aber gut, dass das soziale Miteinander wieder beginnt“, fügt sie erleichtert hinzu. In den letzten Monaten sei das Repertoire „online“ gestellt worden, damit die Sänger von zu Hause ausüben konnten“, fügt sie hinzu. Nun gehe es wieder „normal“ weiter, beginnend mit einem corona-verträglichem „warm up“ am Anfang der Chorprobe, damit die Stimme langsam wieder geschmeidig werde.
Auch für den Kinderchor gelten selbstverständlich die Corona-Vorgaben. Kathrin Presser hat die Kinder in zwei Gruppen eingeteilt, die donnerstags ab 17.15 Uhr für jeweils 30 Minuten in ihrem eigenen Raum proben. Der Frauenchor hingegen hat seinen Chorprobenbetrieb noch nicht wieder aufgenommen.
Ein herzliches Dankeschön sprachen die 2. Vorsitzende Anita Stelzer und Schriftführer Achim Matzke für die wohlwollende finanzielle Vereinsunterstützung während des stillgestandenen Vereinslebens durch die Absage vom Waldfest und des Montags-Treff aus. Denn der vor einiger Zeit erfolgte Spendenaufruf an die Mitglieder sei sehr positiv aufgenommen worden. „Wir Dörfler halten halt zusammen“, freuen sich beide.

Die Wiedereröffnung des Sängerheims für die Montagstreffen erfolgte am 14. September, ebenfalls unter Einhaltung der gebotenen Hygiene- und Abstandsregel mit dauerhafter Lüftung und geöffneten Fenstern. Wegen der derzeit herrschenden Coronakrise sei der Wirtschaftsbetrieb personell allerdings etwas eingeschränkt, so dass das Sängerheim deshalb vorübergehend nur im Zweiwochen-Rhythmus geöffnet ist. Kulinarisch verwöhnen lassen können sich die Gäste, für die insgesamt 60 Sitzplätze angeboten werden, dank einer reichlich bestückten Speisekarte. Das Tagesmenü kann allerdings zur Zeit leider nicht angeboten werden.

Autor:

Heike Schwitalla aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

39 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Physiotherapie-Praxis Tzoutzomitros
5 Bilder

CORONA UPDATE der Physiotherapie-Praxis Tzoutzomitros
Wir sind für Sie da!

Speyer. Auch über unserer Physiotherapie-Praxis Tzoutzomitros hängt schwebt noch immer das Damoklesschwert der Coronakrise, und wir nehmen die Situation und Ihre Ängste, liebe Patienten sehr ernst! Aber: Ihre chronischen Beschwerden machen keine Coronapause; und auch akute Anliegen lassen sich von einer Pandemie nicht beeindrucken! Im Gegenteil. Viele von Ihnen kämpfen gerade mit den typische Problemen durch Homeoffice: Nackenverspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen und einiges mehr. Deshalb...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen