Goldfieber in Leimersheim
Auf Schatzsuche in den Rheinauen

Der Beruf des Goldwäschers war im 18. Jahrhundert in Leimersheim sehr verbreitet. Michael Leopold vermittelt heute die alte Technik.
  • Der Beruf des Goldwäschers war im 18. Jahrhundert in Leimersheim sehr verbreitet. Michael Leopold vermittelt heute die alte Technik.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Julia Lutz

Leimersheim. Abenteuer pur war angesagt in Leimersheim. Der Südpfalz-Tourismus Verbandsgemeinde Rülzheim e.V. bot Workshops zum Thema „Goldwaschen“ an. „Noch im 18. Jahrhundert übten 16 Leimersheimer den Beruf des Goldwäschers aus, eine schwere und mühevolle Arbeit.
Heute ist Goldwaschen eher ein Freizeitvergnügen, ein ungewöhnliches Erlebnis, das Spaß bringt für die ganze Familie“, sagte die Geschäftsführerin Petra Becker vom Tourismusbüro. Die ausgebuchten Kurse wurden geleitet von Michael Leopold, Diplomgeologe und Goldwäscher, der die Teilnehmer in die in die Technik des Goldwaschens einführte.
Mit der typischen Ausrüstung der Goldwäscher - Waschbrett, Goldwaschpfanne und Schaufel, machten sich die Hobbygoldwäscher an die Arbeit. Schon innerhalb kürzester Zeit wurde das erste Rheingold in der Pfanne entdeckt. Ein sicheres Zeichen, dass das Goldfieber die Teilnehmer erfasst hat, war die plötzlich eintretende Stille.
Ob groß oder klein, konzentriert wurde nach weiterem Goldspuren gesucht. Hatte man die Ausbeute in der Waschpfanne, kam der kniffligste Teil: Bergen des Goldflitters ohne einen Flitter zu verlieren. Das Gold wurde vorsichtig in Glasröhrchen gefüllt. Die Zeit verging wie im Fluge. Ein Teilnehmer stellte fest, dass das Goldwaschen sehr zur Entspannung vom Alltagsstress beiträgt. Am Ende konnte jeder seinen Goldschatz als Andenken an diesen gelungen Nachmittag mit nach Hause nehmen. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen