Herzenssache
Herzensspende für Kinderhospiz Sterntaler

2Bilder

Herzensspende für Kinderhospiz Sterntaler

Im Herbst letzten Jahres hatte Hannelore Berenz, die von Beruf Dekorations-schneiderin ist, die Idee, eine Spendenaktion zugunsten des Kinderhospizes
Sterntaler in Dudenhofen zu starten. Ihr war es wichtig, einen Beitrag dazu
zu leisten, lebensverkürzend erkrankte Kinder und deren Familien zu unterstützen. „Damit will ich aufzeigen, dass nicht alle in Deutschland gesund und glücklich sind
und insbesondere die Kinder sollten uns am Herzen liegen. Vielleicht können wir
dazu beitragen, dass die Kinder noch ein paar schöne, glückliche Stunden im Kreise ihrer Familien verbringen dürfen″, so die Intention von Hannelore Berenz.

Ihr Gedanke war, aus getragenen Jeans Taschen zu nähen. Zunächst richtete
sich der Spendenaufruf an die Mitglieder der neuapostolischen Kirchengemeinde Neustadt, in welcher Hannelore Berenz ein aktives Mitglied ist. Auch im Freundes-
und Bekanntenkreis stieß das Vorhaben auf eine große Resonanz, sodass die Aktion von vielen unterstützt wurde, vor allem auch von ihrem Ehemann, Kurt Berenz, sowie Heidi und Adi Keller, die den Verkauf mit viel Werbung vorangetrieben haben. Die mit Liebe und Engagement genähten Taschen – wobei jede einzelne ein Unikat ist – kamen so gut an, dass innerhalb weniger Wochen ein Betrag von 2 800 Euro zusammenkam, der zu einhundert Prozent dem Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen zugute kommt.

Die Spendenübergabe erfolgte am 28. Januar an die Sterntaler-Beauftragte, Frau Beate Däuwel, die sich herzlich dafür bedankte. „Wir freuen uns sehr, dass wir das Kinderhospiz mit unserer Spende unterstützen konnten″, so Hannelore Berenz.

Autor:

Adolf Keller aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Symbolfoto: Das regelmäßige Reinigen von Oberflächen ist eine Maßnahme, um sich und andere vor der Ansteckung mit der Lungenkrankheit Covid-19 zu schützen.
3 Bilder

Firma HAKA Kunz aus Waldenbuch stellt wegen der Corona-Krise die Produktion um
Neuer Hygienereiniger schont Gesundheit und Umwelt

Schifferstadt. Die Firma HAKA Kunz GmbH aus dem baden-württembergischen Waldenbuch im Landkreis Böblingen ist eigentlich bekannt für die Herstellung von Reinigungs-, Wasch- und Pflegeprodukten. Bedingt durch die Coronakrise und das Verhindern der schnellen Ausbreitung der Lungenkrankheit Covid-19 liefert das Unternehmen ab sofort einen neuen Hygiene Reiniger als Spray aus. Der Kern der Unternehmensphilosophie bereits seit über 70 Jahren: Immer höchste Ansprüche an Umweltfreundlichkeit,...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen