Mit dem Auto von der Fahrbahn abgekommen
21-Jähriger täuscht Unfallflucht vor

Hanofen. Ein 21-Jähriger befuhr am 17. April gegen 19 Uhr  mit seinem VW Polo den Kreisel an den Gewerbewiesen in Hanhofen und fuhr in Richtung des dortigen Aldi-Marktes ab. Aus zunächst ungeklärter Ursache kam er kurz nach dem er den Kreisel verlassen hatte nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr hierbei in den Grünstreifen und dort über drei Pflanzkübel und beschädigtet diese. Am seinem PKW wurde das Gummi der beiden rechten Reifen beschädigt, sodass die Luft gänzlich entwich. Der PKW war nicht mehr fahrbereit.

Im Rahmen seiner Befragung gab der 21-Jährige an, dass ihm ein PKW entgegenkam. Dieser PKW wäre derart auf ihn zu gefahren, dass er, um einen Unfall zu verhindern, ausweichen musste und hierbei von der Fahrbahn abkam. Dieser unbekannte PKW hätte sich daraufhin unerlaubt vom Unfallort entfernt. Der geschilderte Unfallhergang war in Anbetracht der Unfallörtlichkeit in der Gesamtheit wenig glaubhaft. Nach eindringlicher Belehrung gab er letztlich zu, dass er ohne das Einwirken Dritter von der Fahrbahn abkam und es den entgegen kommenden PKW nicht gegeben hätte. Gegen ihn wird eine Strafanzeige wegen vortäuschens einer Straftat erstattet. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen