20.000 Jugendliche besuchen die „Handwerker-Area“ der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe auf der „Einstieg Beruf
Köpfchen, Kraft und technische Ausrüstung in Karlsruhe

Kreishandwerksmeister Frank Zöller, Rheinstettens Oberbürgermeister Sebastian Schrempp und KH-Geschäftsführer Andreas Reifsteck in der „Handwerker-Area“.
4Bilder
  • Kreishandwerksmeister Frank Zöller, Rheinstettens Oberbürgermeister Sebastian Schrempp und KH-Geschäftsführer Andreas Reifsteck in der „Handwerker-Area“.
  • Foto: MJO
  • hochgeladen von Jo Wagner

Rheinstetten. In der „Handwerker-Area“, der knapp 800 Quadratmeter großen Gemeinschaftsausstellungsfläche der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe (KH) mit ihren Innungen und Partnern und Highlight der Messe „Einstieg Beruf 2019“, war der Andrang den ganzen Tag über groß. Es kamen Jugendliche mit Eltern, Verwandten und Freunden, die sich informieren wollten und mit Freude in den Werkstätten selbst Hand anlegten, um sich auszuprobieren. Sie lauschten den Berichten von Auszubildenden über deren Alltag im Betrieb und auf der Baustelle, Lehrlingsbeauftragte erläuterten den Ausbildungsplan, Obermeister und Vorstandsmitglieder verteilten Prospekte und beantworteten alle möglichen Fragen.

Großes Interesse
Ein besonderer Anziehungspunkt waren die Werkstätten, wo Mädchen und Jungen Werkzeuge in die Hand nehmen durften. So bei den Schreinern, wo um die Wette gehobelt und gehämmert wurde. Holz und Hammer spielten auch bei den Zimmerern eine Rolle und auch beim Bauhandwerk, bei den Malern, den Metallern, Stuckateuren, Sanitärhandwerk gab es spannende Einblicke und einiges zu werkeln. Leckeres zu probieren gab es am Stand der Bäckerei Nussbaumer. Man konnte sehen, dass es Köpfchen, Kraft und technische Ausrüstung braucht, um den heutigen, modernen Anforderungen im Handwerk gerecht zu werden.

„Das Handwerk und seine Berufe sind attraktiv. Hier gibt es zahlreiche Karrieremöglichkeiten“, betonte Kreishandwerksmeister Frank Zöller vor interessierten Politikern und Verbandsvertretern. Sein Ziel und das von Geschäftsführer Andreas Reifsteck war es, eine moderne und zielgruppenansprechende gemeinsame Handwerkerausstellungsfläche zu organisieren, welche die umfangreichen Bereiche von mehreren Gewerken bündelt und anschaulich macht. Das gefiel nicht nur den Jugendlichen, auch Sebastian Schrempp, Oberbürgermeister von Rheinstetten, sowie der Bundestagsabgeordnete Christian Jung zeigten sich sichtlich begeistert.

Angeschlossen an den Stand der KH war eine Bar, an der sich die Schüler Energiedrinks und Eistee abholen konnten. Freundliche Hinweise auf die „Handwerker-Area“ gaben Hostessen im Foyer. Ein weiterer Hinweis war die LED-Wand, die Imagefilme und Kurzclips über die verschiedenen Handwerksberufe zeigte und weithin sichtbar war. Kreishandwerksmeister Frank Zöller äußerte sich sehr zufrieden über das Interesse der Jugendlichen an den handwerklichen Berufen. Nun freuen sich alle beteiligten Aussteller auf hoffentlich viele Praktikanten und Auszubildende, die an diesem Tag für das Handwerk begeistert werden konnten. (mjo)

Infos: Aussteller im Rahmen der „Handwerker Area“ waren: Ausbildungszentrum Bauwirtschaft Karlsruhe, Bäckerei Nussbaumer, Bauinnung Karlsruhe-Bruchsal, Heinrich-Hübsch-Schule, Innung für Feinwerktechnik Karlsruhe-Bruchsal-Mittelbaden, Innung des Fliesen-, Platten- und Mosaikleger-Handwerks Karlsruhe, Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Karlsruhe-Bruchsal, Junge Handwerker (JH), Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe, Maler- und Lackiererinnung Mittelbaden/Nord, Metall-Innung Karlsruhe, Schreiner-Innung Bruchsal, Schreiner-Innung Karlsruhe, Stuckateur-Innung Karlsruhe, Zimmerer-Innung Karlsruhe, www.handwerker-area.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Blick auf die feine Vielfalt des Angebots fotos: Hir
3 Bilder

Fisch-Spezialitäten aus der „Fischmanufaktur Alte Fischerei“ in Zeutern
Täglich frische Premium-Qualität

Angebote. Feine Fisch-Spezialitäten stehen im kulinarischen Mittelpunkt: anfangs mit zwei Verkaufsfahrzeugen in Dettenheim, seit 1993 in Mingolsheim mit einer eigenen Produktionshalle, seit 1996 mit Großhandel und seit 2006 mit der Fischmanufaktur „Alte Fischerei“ in Zeutern, einer nachempfundenen Hafenfestung mit Biergarten, Event-Location und eigener Räucherei. „Mit viel Liebe zum Detail produzieren wir seit Jahren hochwertige Fisch-Feinkost und Räucherfischspezialitäten“, so Hans-Peter...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Online-Kurse, Webinare zum Kennenlernen bietet die vhs Karlsruhe

Digitale Schnupperangebote der vhs Karlsruhe
Gemeinsam statt einsam

Karlsruhe. Online-Kurse oder Webinare zu den Themen Kunstcafé, Yoga, Qigong, Streetdance, Gedächtnistraining, Speedreading, Wildpflanzen erkennen, Rhetorik oder Sprachen bietet die Volkshochschule (vhs) Karlsruhe ab sofort zum Ausprobieren. Diese Online-Kurse richten sich an Menschen, die unsicher sind, ob ein Webinar das Richtige ist, oder an digitale Neueinsteiger. Deshalb bietet die vhs Karlsruhe dazu auch gleich eine "Erste Hilfe online" . Von Samstag, 20. Februar, bis Samstag, 6. März, hat...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen