Bildvortrag über das ehemalige Hochstift Speyer am 13. Februar
Bewegende Geschichte

Oberhausen. Über Jahrhunderte gehörte das ganze Gebiet des früheren Landkreises Bruchsal und darüber hinaus zum Hochstift Speyer. Als Hochstift bezeichnete man bis 1803 ein Territorium, in dem die staatliche Souveränität von einem Bischof als Landesfürsten, dem Fürstbischof, ausgeübt wurde. Die Geschichte des Hochstiftes Speyer mit seinen Bischöfen, die zeitweise in Philippsburg residierten, die dortige Festung unterhielten und schließlich ihre Residenz von Speyer nach Bruchsal ins neu errichtete Schloss verlegten, ist durchaus bewegend und wissenswert.
Dr. Markus Lamm, Pastoralassistent in der Diözese Speyer, wird in einem Bild-Vortrag diese Geschichte in den wesentlichen Grundzügen darstellen. Dazu lädt das Glaubensforum der Seelsorgeeinheit Oberhausen-Philippsburg alle Interessenten am Mittwoch, 13. Februar, um 19 Uhr in das katholischen Gemeindehaus St. Martin in Oberhausen herzlich ein.
Der Eintritt ist frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen