Die Gemeindeverwaltung Mutterstadt informiert
Wolfgang Hampel und Stefan Schaus feiern Jubiläum

v.l.n.r. Wolfgang Hampel, Hans-Dieter Schneider, Stefan Schaus
  • v.l.n.r. Wolfgang Hampel, Hans-Dieter Schneider, Stefan Schaus
  • Foto: Gemeindeverwaltung Mutterstadt
  • hochgeladen von Michael Hemberger

Seit 25 Jahren sind Wolfgang Hampel und Stefan Schaus im Öffentlichen Dienst. Aus diesem Anlass sprach Bürgermeister Hans-Dieter Schneider ihnen Dank und Anerkennung für die der Allgemeinheit geleisteten treuen Dienste aus und überreichte beiden eine entsprechende Urkunde samt Präsent.

Wolfgang Hampel ist zunächst in Mutterstadt zur Schule gegangen. Nach dem Abitur in Ludwigshafen absolvierte er eine Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst bei der Stadtverwaltung Frankenthal. Anschließend war der Diplom-Verwaltungswirt (FH) dort zunächst beim Ordnungs- und Umweltamt und später beim Personalamt eingesetzt. Am 15.07.2016 wechselte der Amtmann zur Gemeindeverwaltung und ist seitdem als Personalsachbearbeiter und stellvertretender Büroleiter zuständig für die Belange der Belegschaft. Auch an der Durchführung von Wahlen sowie bei organisatorischen Aufgaben, wie der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen, ist er beteiligt. Seit 1992 engagiert sich der Oberbrandmeister ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Mutterstadt.

Stefan Schaus verbrachte seine Schulzeit in Haßloch und Neustadt. Bei der Gemeindeverwaltung Haßloch erlernte er anschließend den Beruf des Verwaltungsfachangestellten und legte später im Rahmen einer berufsbegleitenden Weiterbildung die Angestelltenprüfung II ab. Nach 21 Jahren bei der Finanzverwaltung in Haßloch wechselte der Verwaltungsfachwirt am 01.10.2018 zur Finanzverwaltung der Gemeinde Mutterstadt. Hier ist er zuständig für Rechtsangelegenheiten des Steueramtes. Aktuell befasst er sich mit der Einführung der Umsatzsteuer, denn bald werden bestimmte Leistungen von Behörden mehrwertsteuerpflichtig.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde würdigte der Bürgermeister die Jubilare, die zwar ganz unterschiedliche, aber schwierige und verantwortungsvolle Aufgabenbereiche zu bearbeiten haben. Den guten Wünschen und Dankesworten schlossen sich Büroleiter Gunther Holzwarth, Finanzverwaltungsleiterin Elke Helm, Stefanie Matz für die Personalverwaltung, Personalratsvorsitzender Klaus Hübner, Gleichstellungsbeauftragte Christine Franz sowie Kolleginnen und Kollegen an.

Autor:

Michael Hemberger aus Mutterstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
"Echt oder falsch": So lautet das Motto der Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler sind noch bis 4. Oktober entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Innenstadt zu sehen.
10 Bilder

Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein
Original oder Fälschung?

Bingen am Rhein. Ist das jetzt echt oder falsch? Original oder Fälschung? Das gilt es bei der 5. Skulpturen-Triennale in Bingen am Rhein herauszufinden. Täglich hört man vor allem in den sozialen Medien von angeblichen oder tatsächlichen "Fake News". Die Skulpturen-Triennale 2020 greift also mit dem diesjährigen Motto "Echt und falsch" ein hochaktuelles Thema auf. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler zeigen eine faszinierende Vielfalt und sind noch bis Sonntag, 4. Oktober, entlang des...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen