Kirchenpräsident Christian Schad und Bezirkskantor Simon Reichert in Maikammer
Erlös für die Orgelsanierung

Ein Kleinod: Die Steinmeyer-Orgel.  Foto: Kai Mehn

Maikammer. Sie ist genauso alt wie die Johanniskirche in Maikammer und damit zum architektonischen wie klanghistorischen Gesamtkunstwerk mit dem Sakralbau verschmolzen: 2022 soll mit der Restaurierung der wertvollen Steinmeyer-Orgel in der Johanniskirche ein instrumentales Kleinod nachhaltig instand gesetzt werden.
Die zu beauftragende Firma steht sozusagen in den Startlöchern, und immerhin 50.000 Euro des rund 160.000 Euro teuren Projekts hat die rührige Fördergemeinschaft schon gesammelt, unterstützt durch die Großsponsoren Ortsgemeinde Maikammer, Sparkasse und VR-Bank.
Die ehrenamtliche Kreation eines Orgelweins durch die Brüder Uwe und Harald Ziegler zeigt, dass das Projekt mittlerweile auch in der Gemeinde fest verankert ist.
Dieser edle Tropfen, ein Weißburgunder Kabinett, wird auch jeweils am Ende des aktuellen Zyklus von Benefizveranstaltungen zugunsten des Orgelfonds gereicht.
Deren Auftakt gestalten am Donnerstag, 1. Oktober, um 19 Uhr Kirchenpräsident Christian Schad und Bezirkskantor Simon Reichert mit einem launigen Text- und Musik-Rezital.
Simon Reichert, dem die grundlegende Sanierung der Maikammerer Kostbarkeit ein Herzensanliegen ist, wird das zentrale Thema des prominenten Referenten – das wird um „Martin Luther und die Musik“ kreisen – musikalisch einrahmen.
Sein kleines Orgel-Programm, das geschickt an den momentanen Malaisen des Instruments vorbeilaviert, soll eher dessen unbedingt erhaltenswerten Schönheiten spiegeln.
Dass Prominente wie Kirchenpräsident Christian Schad sich dem Projekt Maikammer aktiv zuwenden, mag dessen Bedeutung unterstreichen. Und die in Schads geschichtlichem Exkurs aufgestellte These „Gottes Wort will nicht nur gepredigt, sondern auch gesungen werden“ erhält nicht zuletzt unter den Geboten der Corona-Pandemie Aktualität. Mit dem Singen ist das derzeit so eine Sache. Aber die Orgel darf „traktiert“ werden, trösten, rauschen, jubeln. Sie ist mehr denn je zentrales Medium des Gottesdienstes. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. ps
Anmeldung:

Anmeldungen unter E-Mail: pfarramt.maikammer@evkirchepfalz.de oder per Telefon 06321 5140

Autor:

Eva Bender aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Flyer, Broschüren, Plakate: Das Designbüro Kommunikat aus Neustadt/Weinstraße optimiert Ihre Firmenkommunikation.
8 Bilder

Qualität ist kein Zufall
Artenschutz für Papiertiger!

Neustadt. Viele Informationen werden heutzutage digital übermittelt. Das kann Zeit und Papier sparen. Aber etwas im Sinn des Wortes zu „begreifen“ hat je nach Einsatz noch ganz andere Dimensionen: wertvoll, wichtig, dekorativ, verkaufsfördernd, aufzubewahren, erfreulich … Sparen Sie Papier, wo man gut darauf verzichten kann. Aber besser nur dort. Wer die Inhalte seiner Firma kommunizieren möchte, hat viele Möglichkeiten. Am naheliegensten scheint derzeit alles, was virtuell geht. Man erreicht...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen