Gemeinde will eine Hoheit inhronisieren
Schwegenheim sucht eine Lindenprinzessin

Wer repräsentiert künftig die Ortsgemeinde Schwegenheim.
  • Wer repräsentiert künftig die Ortsgemeinde Schwegenheim.
  • hochgeladen von Julia Lutz

Schwegenheim. Weingarten hat eine Rosenprinzessin, Freisbach eine Pfefferminzprinzessin und Lingenfeld die Druslachelfe. In Schwegenheim wird jetzt die Lindenprinzessin von der Ortsverwaltung und dem Heimat- und Kulturverein gesucht. Sie soll bereits in drei Monaten inthronisiert werden. Gesucht wird eine junge Frau, die mindestens 18 Jahre alt ist und aus Schwegenheim kommt. Sie sollte sich mit dem Ort identifizieren und die Gemeinde auch nach außen repräsentieren. 

Aus dem Kreis der Bewerberinnen wird eine Vorauswahl mit Befragung durch das Wahlgremium durchgeführt. Dieses setzt sich zusammen aus, jeweils einem Vertreter der Ortsgemeinde (Bürgermeister), des Ortskartells sowie des Heimat- und Kulturvereins Schwegenheim e.V. Im Anschluss wird das Wahlgremium, aus dem Kreis der drei Erstplazierten, die Lindenprinzessin ermitteln.
Die Amtszeit der Lindenprinzessin beträgt ein Jahr.Die Inthronisierung erfolgt am Freitag, 6. September,  
im Rahmen der Kerwe-Eröffnung. Die Bewerbungsfrist endet am 2. August. 

Bewerbungen sind per Post möglich an den: 
Heimat- und Kulturverein Schwegenheim e.V.
Gsieser Weg 2
67365 Schwegenheim

oder per E-Mail an  kulturverein-schwegenheim@gmx.de. ps/jlz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen