Unsterbliche Pfälzer Mundart
Babbel un Letsche

Babbel, was fer e herrlichie Sprooch, wu sou e tolles Wort hervorbringt. Die ganze Erinnerunge wern wach an e erschtes Spielzeich, wu die Natur mit all ehrm Erfinnungsreichtum selwer gschaffe hot, an grenzelousie Freiheit, an ebbes, wu mer schun als Baby hot beherrsche kinne un batsch un mitte nei un noch emol batsch. Der Babbel, wu ehr klännie Tochter grad im Houf aageriehrt hot, der hot unser Nochbern sogar mol zu dem Ausruf getriwwe: Aurora, aldie Drecksau, mach, dassd reikummscht. Aurora un Drecksau, äfach göttlich!

In dieser Hose darf ich mich schmutzig machen, hot mich letscht e Biewel aagstrahlt. Glickliches Kind. Die Frääd iwwers Dreckischmachederfe hot em richtich aus de Seel rausgstrahlt. Ja, glickliches Kind, awwer ach armes Kind. Meer hän kä extra Hosse gebraucht, wu mer uns hän dreckisch mache derfe, mer hän ach niemand gfroocht, mer häns äfach gemacht. Unser Mutter hot noch kä Weschmaschin ghat, awwer es wär ere nie im Lewe eigfalle, uns s Dreckischmache zu verbiete. Wie hett mer ach em Babbel ausweiche selle? Wanns e bissel gerechent ghat hot, hot s ganze Derfel blouß noch aus Babbel bestanne. Geteert, geplaschtert war nix, hegschens die wichtigschte Stroße e bissel gschottert. De Rescht war e tolles Spielfeld fer uns zum Rumsuddle un Kuchebacke.

Wu Babbel isch, sin Letsche net weit. Ach wammer do wennigschens noch saache kann, wus herkummt, sieht mer ach dodraa, was fer e geilie Sprooch dass mer hän: Achtung, da kommt eine Wasserlache, isch des net armselich, blutleer un steif geche den Ruf: Owwacht, e Wasserletsch? Do fallt mer automatisch ach widder der Bu ei, wu alle Gebott zu seine blinde Oma ruft: Oma, e Letsch. Da ist ja gar keine Pfütze, hot en e Fraa belehrt, wu grad vorbeikumme isch un de Bu hot gelacht: Des isch mei Oma, die kann ich hupse losse, wie ich will. Ach wann die Gschicht nimmie nei isch, sie basst äfach zu gut do her un zeicht e Welt, wu mer noch mit ganz wennich hot glicklich sei kinne.

Wies noch genunk Letsche gewwe hot, hots ach Schwalwe gewwe, wu do ehrn Babbel ghoult hän, fer in de negschte Kuhstall ehr Nescht neizubaue, hauptsächlich die schäine Rauchschwalwe mit dem raachbraune Flecke uf de Bruscht un dem elend lange gegawwelte Schwanz hinnenaus, wu kä Enn mäh hot nemme welle. Goldich, wann dann in dem Neschtel die Junge ehr gääle Schnäwwelche houchgstreckt hän un sich fiedere losse. Kaum zu glaawe, was sou winziche Butze schun fer e Lautstärk entwickle kinnen.

Kinner, Letsche, Babbel, Kuhställ un Schwalweneschter – schäi, dass ich des alles noch häb erlewe derfe domols in de sougenannte schlechte Zeit, eh dann alles besser wore isch.

Autor:

Hermann Settelmeyer aus Lingenfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Alternative Antriebe
5 Bilder

Konjunkturprogramm mit hohen Umweltprämien - was sind die Alternativen ?
Stromer oder Verbrenner? Der persönliche Bedarf entscheidet!

Speyer. In Zeiten von Klimawandel und hohen staatlichen Umweltprämien stehen viele Autofahrer vor der Frage, wie sie sich künftig von A nach B bewegen sollen. Immer mehr setzen beim Neuwagenkauf auf alternative Antriebe. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff? Und sind alternativ angetriebene Fahrzeuge tatsächlich immer besser als ein Auto mit klassischem Verbrennungsmotor? Wir haben uns dazu mit Lars Bellemann, Geschäftsführer des Autohauses Bellemann in Speyer...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen