Jubilare und Azubis bei der Kreissparkasse
Erfahrung trifft Neugier

Helmut Käfer (Vorstandsvorsitzender), Tim Petermann, Karina Rommel, Nico Bentz, Karin Emrich, Jürgen Seyler, Jennifer Stecklein, Susanne Lang, Jerome Ly Schmitt, Rigobert Sooß, Waldemar Siemens, Caroline Selzer, Kevin Haas und Ste-fan Eckert (Vorstandsmitglied)
  • Helmut Käfer (Vorstandsvorsitzender), Tim Petermann, Karina Rommel, Nico Bentz, Karin Emrich, Jürgen Seyler, Jennifer Stecklein, Susanne Lang, Jerome Ly Schmitt, Rigobert Sooß, Waldemar Siemens, Caroline Selzer, Kevin Haas und Ste-fan Eckert (Vorstandsmitglied)
  • Foto: Sparkasse
  • hochgeladen von Jürgen Link

Landkreis Kusel. Der 1. August ist bei der Kreissparkasse Kusel ein bedeutender Tag, da er für den Ausbildungsbeginn steht. Für die einen ist es der erste Schritt ins Berufsleben, für andere Mitarbeiter Anlass, ein Dienstjubiläum zu feiern. So trafen auch in diesem Jahr Erfahrung und Neugier bei einem gemeinsamen Termin mit dem Vorstand der Kreissparkasse Kusel zusammen.
Fünf Mitarbeiter  feierten am 1. August ihr Dienstjubiläum bei der Kreissparkasse Kusel. „Dass vier Mitar-beiter uns seit 40 Jahren und ein Mitarbeiter seit 25 Jahren die Treue halten, freut uns besonders und zeigt die Verbundenheit zum Arbeitgeber.“, so Helmut Käfer, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Kusel, im Rahmen einer kleinen Feierstunde.
Vier Mitarbeiter, die jetzt ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feiern konnten, begannen ihre Ausbildung am 1. August 979 bei der Kreissparkasse Kusel: Karin Emrich aus Pfeffelbach wurde nach ihrer Ausbildung im Bereich Unternehmenskunden eingesetzt. Dort ist sie seit nahezu 35 Jahren als Assistentin tätig.
Doris Schiffer aus Mühlbach hat sich als Angestellte den Wertpapieren verschrieben. Hier fand sie unmittelbar nach der Ausbildung ein Betätigungsfeld, dem sie bis heute treu geblieben ist.
Jürgen Seyler aus Langenbach war nach abgelegter Prüfung im Kundengeschäft im Südkreis tätig. Nach der Weiterbildung zum Sparkassenbetriebswirt 1986 wurde er in der Finanzberatung Waldmohr eingesetzt. Von dort wechselte er 1992 in die Interne Revision, wo er auch heute noch arbeitet.
Rigobert Sooß aus Waldmohr war nach der Ausbildung im Bereich Werbung/Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt. Er legte 1989 die Prüfung zum Sparkassenbetriebswirt ab und wechselte 1992 in den Bereich Vermögenskunden. Hier war er zuerst in Kusel eingesetzt und seit 2011 ist er in Waldmohr Ansprechpartner.
Tim Petermann aus Kusel begann am 1. August seine Ausbildung bei der Kreissparkasse Kusel. Nach verschiedenen Stationen in der Nachbearbeitung hat er sich seit 2012 der modernen Technik verschrieben und sich zum Electronic-Banking-Berater weiter qualifiziert. In seiner Freizeit engagiert er sich im Fußball, mittlerweile insbesondere im Jugendbereich. Seit 2017 ist er stellvertretender Personalratsvorsitzender und Mitarbeitervertreter im Verwaltungsrat.
Helmut Käfer, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Kusel, und Stefan Eckert, Vorstandsmitglied, gratulierten den Jubilaren sehr herzlich. Mit einer Urkunde sowie einem Präsent bedankten sie sich für die gute Zusammenarbeit, verbunden mit den besten Wünschen für die private und berufliche Zukunft.
Sieben junge Menschen starteten am 1. August 2019 bei der Kreissparkasse Kusel in einen neuen Lebensabschnitt. Caroline Selzer, als Duale Studentin; Karina Rommel, Nico Bentz, Kevin Haas, Waldemar Siemens und Jerome Ly Schmitt begannen ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann. Jennifer Stecklein absolviert ein einjähriges Praktikum im Rahmen der Fachoberschule Lauterecken/Wolfstein. Vier Kennenlerntage dienen zum Reinschnuppern und sollen ihnen den Start erleichtern. Während der Ausbildung werden Ihnen umfassende Kenntnisse in allen Bankgeschäften vermittelt.
„Die Kreissparkasse Kusel bietet eine abwechslungsreiche Ausbildung und gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Den Mitarbeitern werden viele Seminare und Traineeprogramme angeboten, um die Kunden später bestmöglich beraten zu können. Schon früh haben wir gemerkt, dass der Kreissparkasse Kusel die Kunden aber auch die Mitarbeiter sehr wichtig sind.“, so die neuen Azubis bei den Kennenlerntagen.Diese Gelegenheit nutzten die „Neuen“ gerne, um von den „Routiniers“ erste Tipps für ihren beruflichen Werdegang zu bekommen. ps

Autor:

Jürgen Link aus Grünstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.