Neue direkte Buslinie nach Weselberg und Hermersberg
Bessere Verkehrsverbindung für Schülerinnen und Schüler des Sickingen-Gymnasiums

Foto: Die Schulleiterin Andrea Meiswinkel mit Schülerinnen und Schülern aus Weselberg und Hermersberg, die glücklich darüber sind, in Zukunft  nachmittags früher zu Hause zu sein
  • Foto: Die Schulleiterin Andrea Meiswinkel mit Schülerinnen und Schülern aus Weselberg und Hermersberg, die glücklich darüber sind, in Zukunft nachmittags früher zu Hause zu sein
  • Foto: Sickingen Gymnasium
  • hochgeladen von Stephanie Walter

Landstuhl. Für viele Schülerinnen und Schüler aus Weselberg und Hermersberg wird im nächsten Schuljahr der tägliche Schulweg viel einfacher. Die Schulleiterin des Sickingen-Gymnasiums, Andrea Meiswinkel, ist der Kreisverwaltung Kaiserslautern sehr dankbar, dass sie ab dem Schulbeginn im Sommer 2020 die Einrichtung einer zusätzlichen direkten Buslinie von Landstuhl ermöglicht hat. Für aktuell 14 Schülerinnen und Schüler vom Landstuhler Gymnasium vereinfacht und verkürzt sich dadurch der Nachhauseweg erheblich. Angelina aus Weselberg, die die 7. Klasse besucht, fährt zum Beispiel nach Unterrichtsschluss zuerst nach Queidersbach, wartet dort 20 Minuten und fährt dann mit dem Bus Richtung Saalstadt nach Weselberg, so dass sie erst um 14.20 Uhr nach Hause kommt. Lisa (8. Klasse) aus Hermersberg wird täglich von ihren Eltern in Weselberg abgeholt. Sarah (10. Klasse) aus Weselberg wundert sich darüber, dass sie mit der aktuellen Busverbindung einen riesigen Umweg mache, der eine Stunde dauere, während die Entfernung tatsächlich nur zwölf Kilometer betrage. Die Fahrt nach Hermersberg dauert zurzeit sogar 90 Minuten
Die neue Busverbindung verläuft über Bann, Queidersbach, Linden, Horbach, Steinalben, Hermersberg und Weselberg (Endstation).
Während bisher später am Nachmittag gar kein Bus fährt, wird es in Zukunft zusätzlich ein Ruftaxi geben. Am Sickingen-Gymnasium können dieses dann auch die Schülerinnen und Schüler in Anspruch nehmen, die eine 3. Fremdsprache wählen, nachmittags am bilingualen Unterricht oder auch an einer Arbeitsgemeinschaft teilnehmen. Bisher mussten sie von den Eltern oder Großeltern von der Schule abgeholt werden. Auch für die Oberstufe stellt die neue direkte Verkehrsverbindung einen großen Fortschritt dar. ps

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
3 Bilder

Ein sicheres Einkaufserlebnis in Zeiten von Corona
Pfalz Boulevard in Kaiserslautern: „Wir sind für Sie da“

Von Ralf Vester s+e. Das Coronavirus hat auch die Unternehmen der Werbegemeinschaft s+e in den vergangenen Monaten auf eine harte Probe gestellt. Mit viel Geschick und kreativen Ideen haben die entlang des Pfalz Boulevards (Gewerbegebiet West) in Kaiserslautern angesiedelten Mitgliedsbetriebe versucht, die herausfordernde Zeit des bundesweiten Lockdowns in den Monaten März und April zu meistern. Ende April konnten sie endlich wieder ihre Pforten für die Besucher aus nah und fern öffnen und...

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen