„Gemeinsam für mehr Angebote für das naturnahe Reisen“
Urlaub in der Region

Gespräch in der Natur: v.l. Jan Rommelfanger, stellv. Leiter Nationalparkamt, Gereon Haumann, Ministerin Ulrike Höfken und Stefan Klinck. Foto: Horst Cloß
  • Gespräch in der Natur: v.l. Jan Rommelfanger, stellv. Leiter Nationalparkamt, Gereon Haumann, Ministerin Ulrike Höfken und Stefan Klinck. Foto: Horst Cloß
  • hochgeladen von Anja Stemler

Von Anja Stemler

Landkreis Kusel. Die nationalen Naturlandschaften sind Schatzkammern unserer vielfältigen Natur- und Kulturlandschaften. Sie bieten gerade in Coronazeiten hochwertige und sichere Angebote für einen Urlaub in Rheinland-Pfalz.Umweltministerin Ulrike Höfken, DEHOGA-Präsident Gereon Haumann und das Nationalpark-Amt Hunsrück-Hochwald wollen gemeinsam Kooperationsmöglichkeiten ausloten, die Bewerbung „Naturnaher Reiseziele“ hier im Land vorstellen und zeigen, dass Nachhaltigkeit viele Gesichter hat und luden deshalb zu einer Informationsveranstaltung in das Waldhotel „Felschbachhof“ nach Ulmet ein.

Der „Felschbachhof“ ist ein Nationalpark-Partnerbetrieb und setzt gemäß seinem Logo „Lust auf Natürlichkeit“ auf regionale und saisonale Produkte. Nachhaltigkeit steht hier im Vordergrund. „Aufgrund der Lockerungen der Corona-Beschränkungen im Tourismussektor dürfen nahezu alle touristischen Betriebe wieder öffnen, auch die nationalen Naturlandschaften und der Nationalpark Hunsrück-Hochwald fahren ihre Naturerlebnis-, Umweltbildungs- und waldpädagogischen Angebote Zug um Zug hoch.
Durch eine Intensivierung der Kooperation mit dem Hotel- und Gaststättenverband Rheinland-Pfalz wollen wir gegenseitige Synergieeffekte ausloten und damit das Interesse an naturnahem, nachhaltigem Reisen stärken“, sagte Umweltministerin Ulrike Höfken zu Beginn der Veranstaltung.

Dehoga-Präsident Gereon Haumann ergänzte: „Ökonomie und Ökologie sind heute kein Widerspruch mehr. Umwelt- und Klimaschutz haben in Gastronomie und Hotellerie naturgemäß eine hohe Bedeutung, denn unsere Branche ist auf eine Vielzahl natürlicher Ressourcen angewiesen“.

Die Menschen suchten in dieser „unsicheren“ Zeit ein „sicheres“ Urlaubsziel im eigenen Land, in der Natur. Auch das Gastgewerbe sei Hauptleistungsträger des Tourismus und habe einen hohen Effekt auf die Umwelt, die Wirtschaft, die Gesellschaft und die Menschen. Die Handlungsfelder reichten von der Reisetätigkeit, mit ihrem Einfluss auf das Klima, über den Verbrauch von Energie, Wasser, Papier, etc. bis zu Überlegungen für einen Abbau des Abfallaufkommens. Die Dehoga unterstütze die Unternehmen auf vielfältige Art und Weise. Die öko-faire Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen sei auch ein wesentlicher Aspekt von Nachhaltigkeit.

Die regional ansässigen Betriebe der Partnerinitiative des Nationalparks Hunsrück-Hochwald stehen für eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Schutzgebiet und den regionalen gastronomischen Angeboten. Mittlerweile sind über 50 Betriebe anerkannt.
Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald bietet in diesem Jahr wieder spannende Waldabenteuer an. Er beteiligt sich am Ferienprogramm, die Kindern können  die Natur kennenlernen und die Wildnis erleben.

Gemeinsames Ziel von Ulrike Höfken und Gereon Haumann sei es, die regionale Wertschöpfung zu erhöhen und dafür zu sorgen, dass der Nationalpark, aber auch die anderen Naturlandschaften, sowie die Gastgeber vor Ort stärker kooperieren und damit voneinander profitieren.

Autor:

Anja Stemler aus Kusel-Altenglan

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
In Zeiten von Corona laufen viele Bewerbungsgespräche online ab

Die Jugendberufsagentur bietet Unterstützung
Schwieriger Weg in die Ausbildung

Jobcenter Stadt Kaiserslautern. Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich der Alltag in vielen Lebensbereichen verändert und auch auf den Arbeitsmarkt hat die Corona-Pandemie sehr starke Auswirkungen. In Zeiten von Kurzarbeit sind immer noch viele Unternehmen sehr zurückhaltend, was das Thema Ausbildung angeht. Daher ist es für viele Jugendliche aktuell besonders schwer, einen Ausbildungsplatz zu finden. Sie stellen sich die Frage: Wie kann ich mich bewerben und wie läuft die Ausbildung in der...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die neue Modellreihe des Subaru Outback bietet eine besonders umfangreiche Sicherheitsausstattung – und das größtenteils in Serie
5 Bilder

Vergrößerter Touchscreen statt viele Knöpfe
Neue Infotainment-Generation debütiert im Subaru Outback

Autohaus Schneider. Mit dem neuen Subaru Outback, der mit der sechsten Modellgeneration Anfang Mai Premiere bei den deutschen Subaru-Vertragspartnern feierte, präsentiert der japanische Automobilhersteller eine neue Infotainment-Generation. In dem großen Crossover treffen erweiterte Funktionen auf einen bis zu 11,6 Zoll großen Touchscreen. Dadurch ist der Outback so vernetzt wie nie zuvor. Wer sich von der Ausstattung des beliebten Crossovers live übezeugen will, vereinbart im Autohaus...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Beim Screening im Messraum kann beispielsweise erkannt werden, ob die Linse getrübt ist
4 Bilder

Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach
Kontaktlinsenanpassung auf höchstem Niveau

Gross Augenoptik. Kontaktlinsenanpassung auf höchstem Niveau bietet das Team von Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach seinen Kunden. „Bei der Kontaktlinsenberatung ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, unsere Arbeit mit größter Sorgfalt und Konzentration auszuführen“, betont Augenoptikermeister Benjamin Heise. Zahlreiche zufriedene Kunden schätzen seit Jahren den freundlichen und kompetenten Service von Gross Augenoptik. In dem Brillenstudio in der Miesenbacher Straße 4a findet man...

Online-Prospekte aus Kusel und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen