Pfalzklinikum startet in neue Ära der Behandlung seelisch kranker Menschen
Innovativ. Wohnortnah. Menschlich.

Auftakt in eine neue Ära der Behandlung im Pfalzklinikum mit einer Pressekonferenz in Mainz (v.r.n.l.): Dr. Andres Fernandez, Prof. Dr. Brigitte Anderl-Doliwa, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Stefanie Schneider, Dr. Martina Niemeyer und Stephan Krings.
  • Auftakt in eine neue Ära der Behandlung im Pfalzklinikum mit einer Pressekonferenz in Mainz (v.r.n.l.): Dr. Andres Fernandez, Prof. Dr. Brigitte Anderl-Doliwa, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Stefanie Schneider, Dr. Martina Niemeyer und Stephan Krings.
  • Foto: MSAGD
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Klingenmünster/Mainz. Seelische Probleme nehmen zu. So ist es auch in Rheinland-Pfalz. Jeder dritte Bürger hat eine seelische Erkrankung, die Tendenz ist steigend. Um auf diese Entwicklung, aber auch deutlich mehr auf die Bedürfnisse von Patientinnen und Patienten einzugehen, startet das Pfalzklinikum AdöR in eine neue Ära der Behandlung. Seit Anfang des Jahres setzt das Haus das bundesweit größte Modellprojekt unter dem Titel „Innovative Psychiatrie für das 21. Jahrhundert – Wohnortnah. Kompetent. Menschlich.“ um. Ziel ist es, mit Hilfe von aufsuchenden, multiprofessionellen Teams die Behandlung von Patientinnen und Patienten anders zu gestalten und vor allem flexibler im Lebensumfeld durchzuführen. Diese Neuerung entspricht dem mit den Krankenkassen vereinbarten Regionalbudget. Während des gesamten Genesungsprozesses begleitet künftig eine feste Gruppe von Bezugspersonen die Betroffenen. Ambulante Hilfen zur Bewältigung von Krisen werden ausgeweitet und das tagesklinische Behandlungs-angebot wird, wo es sinnvoll ist, auf 7 Wochentage erweitert.
Gemeinsam mit Vertretern nahezu aller in Rheinland-Pfalz ansässigen Krankenkassen konnten Verantwortliche des Dienstleisters für seelische Gesundheit zunächst für 8 Jahre einen Vertrag als Basis des Modellprojekts abschließen. Am Donnerstag, 13. Februar 2020, trafen sich die Beteiligten zu einer gemeinsamen Pressekonferenz.
Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler begrüßt das Projekt: „Versorgungspolitisch ist dieser Vertrag gar nicht hoch genug zu loben. Wir wissen aus ähnlichen, wenn auch deutlich kleineren Modellprojekten, dass Patienten weniger häufig und kürzer vollstationär aufgenommen werden müssen sowie die Anzahl der Zwangseinweisungen sinkt. Dadurch nimmt die Anzahl an Behandlungsabbrüchen ab und die Zufriedenheit der Patientinnen und Patienten mit ihrer Behandlung steigt. Damit geht auch eine wirtschaftliche Nutzung der verfügbaren Ressourcen einher.“ Die Ministerin dankte allen Beteiligten im Pfalzklinikum und den Vertreterinnen und Vertretern der rheinland-pfälzischen Krankenkassen ganz herzlich für ihr Engagement.
Projektbeteiligte sind neben dem Pfalzklinikum AdöR die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, die BARMER, der BKK Landesverband Mitte Regionalvertretung Rheinland-Pfalz und Saarland, die DAK Gesundheit, die HEK, die hkk, die IKK Südwest, die KKH, die Knappschaft Regionaldirektion Saarbrücken, die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau und die Techniker Krankenkasse Landesvertretung Rheinland-Pfalz.
Auch Prof. Dr. Brigitte Anderl-Doliwa, Pflegedirektorin des Pfalzklinikums, schätzt die Veränderung: „Eine Versorgung, deren oberste Ziele die Personenorientierung, der stärkere Lebensweltbezug der Behandlung und die Selbstbestimmung bzw. Wahlfreiheit sind, beschäftigt uns im Pfalzklinikum schon einige Jahre. Mit dem Modellprojekt können wir hier viel erreichen und entscheiden gemeinsam mit den Betroffenen und ihren Angehörigen, welche Angebote notwendig sind.“
Das Behandlungskonzept des Modellprojektes setzt das Pfalzklinikum für seelisch erkrankte Erwachsene, Kinder, Jugendliche und ältere Menschen ab 65 Jahren um.
Dr. Andres Fernandez, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Rockenhausen, sieht das Projekt als Chance: „Wir können uns im Modellvorhaben intensiver mit dem Umfeld des Patienten, den niedergelassenen Ärzten und weiteren Beteiligten vernetzen. Hierdurch werden Probleme im Lebensfeld der Patienten (mit Familie, Arbeitgebern und Freunden) erkannt und ggf. gelöst. Wir werden keine anderen Patienten, sondern Patienten anders behandeln. Auch die Regionen, in denen wir Menschen mit seelischen Erkrankungen versorgen, bleiben bestehen. Unsere Behandlung soll hierdurch für Betroffene ansprechender und die Arbeit bei uns für unsere Mitarbeiter attraktiver werden.“
Federführend aktiv zeigt sich die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland begeistert vom neuen Versorgungsleuchtturm: „Wir freuen uns den Menschen gemeinsam mit dem Pfalzklinikum ein Musterbeispiel an ineinandergreifender Versorgung bieten zu können. Die AOK sieht in dem Modell eine Verbesserung der Versorgung der Patientinnen und Patienten durch sektorendurchlässige Leistungserbringung. Dies insbesondere im eigenen sozialen Umfeld, begleitet durch kontinuierliche Bezugspersonen im Sinne patientenorientierter Versorgung aus einer Hand. Mit einer klaren Entscheidung für diese Versorgungsform, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt, ist es uns gelungen diesen Erfolg an den Start zu bringen“, sagt Dr. Martina Niemeyer, Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse.
Der Verband der Ersatzkassen Rheinland-Pfalz (vdek), dessen Mitgliedskassen alle den Vertrag zum Modellprojekt mit dem Pfalzklinikum abgeschlossen haben, lobt das gemeinsame Vorhaben ebenfalls. Stephan Krings, Referatsleiter Stationäre Versorgung beim vdek in Rheinland-Pfalz, betont: „Die Erfahrungen aus anderen Modellprojekten zeigen: Für Menschen mit psychischen Erkrankungen ist es oftmals schon eine große Entlastung, wenn sie, je nach persönlicher Situation, auch zu Hause im gewohnten und vertrauten Umfeld behandelt werden können. Das macht die Therapie individueller und flexibler und kommt am Ende sogar nicht nur dem Einzelnen zu Gute. Vielmehr hilft diese Behandlungsform auch, Krankenhausaufenthalte zu verkürzen und sie macht die Grenzen zwischen ambulant und stationär fließend. All das wollen wir nun auch in Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Pfalzklinikum in einem eigenen Modellprojekt erproben. Die am Projekt beteiligten Ersatzkassen begrüßen insbesondere das gewählte umfassende Behandlungsangebot für Erwachsene und auch für Kinder und Jugendliche. Wir verbinden damit die Hoffnung, dass auf diese Weise möglichst viele Menschen mit psychischen Leiden noch besser und ihren persönlichen Interessen und Bedarfen entsprechend versorgt werden können.“
Nun wird im Pfalzklinikum intensiv daran gearbeitet, das Modellprojekt mit allen Beschäftigten umzusetzen. Dazu gehört auch, die mit den Krankenkassen vereinbarten Themen zu Evaluation, Personalentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit zu verwirklichen. ps

Autor:

Britta Bender aus Bad Bergzabern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
3 Bilder

Ein sicheres Einkaufserlebnis in Zeiten von Corona
Pfalz Boulevard in Kaiserslautern: „Wir sind für Sie da“

Von Ralf Vester s+e. Das Coronavirus hat auch die Unternehmen der Werbegemeinschaft s+e in den vergangenen Monaten auf eine harte Probe gestellt. Mit viel Geschick und kreativen Ideen haben die entlang des Pfalz Boulevards (Gewerbegebiet West) in Kaiserslautern angesiedelten Mitgliedsbetriebe versucht, die herausfordernde Zeit des bundesweiten Lockdowns in den Monaten März und April zu meistern. Ende April konnten sie endlich wieder ihre Pforten für die Besucher aus nah und fern öffnen und...

LokalesAnzeige
4 Bilder

Machen Sie auf sich aufmerksam - mit pfalzdruck.de
Big is beautiful - Werbebanner, Planen, Schilder drucken

Rhein-Pfalz-Kreis: Präsentieren Sie sich und Ihr Unternehmen im besten Licht. Dazu bietet Ihnen das Druckportal pfalzdruck.de aus dem Raum Ludwigshafen eine große Auswahl an Werbetechnik-Produkten für jeden Ort und jeden Anlass, selbstverständlich inklusive Druck Ihres individuellen Motivs. Ob direkt im oder am Geschäft, auf Messen oder sonstigen Veranstaltungen, ob drinnen oder draußen – von Werbeplanen, Stoffbannern, Klebefolien bis zum Schilderdruck, aber auch Fahnen, Beachflags,...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Der Sommer wird heiß - Badespaß im eigenen Garten ist besonders wichtig, wenn die Urlaubsreise durch die Corona-Krise in weite ferne gerückt ist. Die Profis von "Bad & Design" aus Ludwigshafen-Ruchheim beraten Kunden individuell, um ihre Wohlfühloase mit Pool im Garten zu gestalten.
3 Bilder

Gartenpools, Saunen und Schwimmbecken bei Bad & Design in Ludwigshafen
Jetzt schon an den Sommer denken!

Ludwigshafen-Ruchheim. Nie war es einem so bewusst, wie während der aktuellen Corona-Krise: Zuhause möchte sich jeder wohlfühlen. Ob in den eigenen vier Wänden oder im Garten – die kleine Oase zuhause erhält einen völlig neuen Stellenwert. Die Firma Bad & Design im Ludwigshafener Stadtteil Ruchheim ist weithin bekannt, wenn es um das Thema Badrenovierung geht. Ein schönes Badezimmer kann jeder gestalten, aber die große Kunst ist es, ein Bad so umzugestalten, dass es genau in den vorhandenen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
4 Bilder

Seriensieger der AUTO BILD-Leserumfrage im Autohaus Bellemann
Preis/Leistung - Dacia ist unschlagbar

Speyer. In der AUTO BILD Leserumfrage „Die besten Marken aller Klassen 2020“* erobert Dacia in der Kategorie „Preis/Leistung“ wieder mit großem Abstand den ersten Platz. Die Marke triumphiert mit Sandero, Logan MCV, Duster und Dokker in den jeweiligen Segmenten und erreicht mit deutlichem Vorsprung den Gesamtsieg in der Preis/Leistungs-Wertung. Das Fachmagazin urteilt: „Gut und günstig – Dacia ist sein Geld wert“. Für die fachkundigen AUTO BILD-Leser steht eindeutig fest: Dacia bietet das...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Rutschfeste Bodenaufkleber: "Die Folienritter“ aus Kaiserslautern können sich flexibel an diese Voraussetzungen anpassen und unterstützen ihre Kunden bei Bedarf rund um die Uhr.
2 Bilder

„Die Folienritter“ in Kaiserslautern in Zeiten der Coronakrise
Bodenaufkleber, Schutzscheiben, Masken und vieles mehr im Angebot

Kaiserslautern. Seit 20. April sind in Rheinland-Pfalz zahlreiche Läden bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern wieder geöffnet. Dies konnte allerdings zur Sicherheit aller vor der Coronavirus-Pandemie nur unter bestimmten Voraussetzungen erfolgen. Unbedingt vermieden werden soll ein erneuter Anstieg der Infektionen mit der Lungenkrankheit Covid-19. Durch das Tragen von Masken beim Einkaufen, die seit heute auch in Kaiserslautern verpflichtend ist, kann man sich und andere schützen.  Wie...

Wirtschaft & Handel
Aktuelle Angebote und Aktionen aus Prospekten entdecken: Das ist jetzt auch digital möglich.

Online-Prospekte mit Angeboten aus der Pfalz und Baden
Ganz neu bei uns

Pfalz/Baden. Sie möchten sich online über aktuelle Angebote von Produkten, Lebensmitteln und Dienstleistungen in Ihrer Region informieren? Sie stöbern gerne in Prospekten vom Supermarkt, Discounter, Möbelhaus, Baumarkt, Gartenmarkt, der Drogerie, der Zoohandlung oder dem Bekleidungsgeschäft und möchten kein Schnäppchen mehr verpassen - und das ganz bequem mit dem Tablet oder dem Smartphone auch von unterwegs, im Zug oder in der Mittagspause? Entdecken Sie die neusten, lokalen Wochenangebote...

Wirtschaft & HandelAnzeige
2 Bilder

Kinderleichte Steuererklärung online für Arbeitnehmer und Studenten
In nur vier Tagen Geld von der Steuer zurück

Lohnsteuer. Mit der Software Taxcomplete holen sich angestellte Arbeitnehmer und Studenten in nur vier Tagen ihre Steuer vom Finanzamt zurück. In nur zehn Minuten kann die Software alles erfassen und elektronisch übermitteln. Eine Installation der Lohnsteuer -Software ist nicht notwendig, der User arbeitet sich online durch alle Punkte seiner Lohnsteuer-Anmeldung. Lohnsteuer - Die Erklärung ist mit der taxcomplete- Software kinderleicht Wer mit Elster auf Kriegsfuß steht, kein Formular...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Das Urlaubsparadies im eigenen Garten: Ein Traum, der wahr werden kann. Suchen Sie sich Inspiration, die passenden Möbel und Dekorationsmöglichkeiten bei GILLET Baumarkt GmbH, Floraland und hagebaumarkt in Landau in der Pfalz.
2 Bilder

Baumarkt GILLET in Landau bietet großes Sortiment an Gartenmöbeln und Grills
Inspiration für den Sommer

Landau in der Pfalz. Die vielen sonnigen Frühlingstage der vergangenen Wochen waren ein deutlicher Vorgeschmack auf die heißen Tage und lauen Nächte, die uns im Hochsommer erwarten. Der Sommer kommt immer näher - und trotzdem ist dieses Jahr durch die Corona-Krise alles anders. Wir können uns gerade leider nicht mit Freunden oder der Familie zum Grillen treffen, um das schöne Wetter im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse zu genießen. Und auch der nächste Urlaub scheint zur Zeit in weite...

Online-Prospekte aus Bad Bergzabern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen