Zweiter Spieltag 2. Bundesliga in Krofdorf
RVB nimmt Fahrt auf

Schlüsselsituation im Spiel gegen Nordshausen (Patrick Mergel im blauen Trikot kann den Freistoß nicht im Tor unterbringen)
4Bilder
  • Schlüsselsituation im Spiel gegen Nordshausen (Patrick Mergel im blauen Trikot kann den Freistoß nicht im Tor unterbringen)
  • Foto: |szip
  • hochgeladen von Peter Sziedat

Bolanden. Zum zweiten Spieltag der 2. Radball Bundesliga war der Radfahrer-Verein Bolanden am 16.02.2019 zu Gast im hessischen Krofdorf-Gleiberg. Zum zweiten Mal in der Saison nahmen Patrick und Matthias Mergel die Strecke gen Gießen auf sich, denn der ausrichtende Verein hat das zweifache Recht auf Heimspieltag, da sie mit mehreren Mannschaften in der Liga vertreten sind.

Bolanden wollte nach dem ersten Spieltag, der krankheitsbedingt mit angezogener Handbremse absolviert wurde, einen Schritt aus dem unteren Tabellendrittel machen.

Den Anfang verschliefen die Bolandener dennoch und lagen gegen Krofdorf III schnell mit 0:1 hinten. Danach arbeiteten beiden dann aber konzentrierter in der Abwehr und ließen sich auch durch einen weiteren bitteren Gegentreffer zum 0:2 nicht aus der Ruhe bringen. Durch eine Ecke konnten sie verkürzen und ein raffinierter Tunnel von Matthias brachte sogar noch den Ausgleich vor dem Pausentee. Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte Bolanden I sogar durch einen glücklichen Treffer von Matthias mit 3:2 in Führung gehen. Eine Nachlässigkeit in der Verteidigung brachte aber dann wieder den erneuten Ausgleich und nach einigen vertanen Bolandener Chancen konnte Krofdorf die 3:4-Führung erzielen. Bolanden warf 30 Sekunden vor Schluss dann alles nach vorn und kassierte prompt noch das 3:5 durch einen abgefangenen Ball. Mehr als der 4:5-Anschlusstreffer war in der kurzen Restspielzeit dann nicht mehr drinnen.

Schnell kamen die Bolandener aber dann gegen die Aufsteiger aus Bilshausen in Fahrt. Glücklich durch eine Ecke und später durch einen Freistoß konnte Patrick Mergel die 2:0-Führung erarbeiten. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch eine Standard-Situation brachte die Mergel-Zwillinge auch keinesfalls aus dem Konzept. Nach vor der Pause wurde die Führung ausgebaut; 3:1 durch einen 4-Meter und beim 4:1 wurde Patrick schön freigespielt. In der zweiten Halbzeit kam Bilshausen dann besser ins Spiel aber konnte die eigenen Chancen nicht nutzen. Durch fast zwei identische Tore durch Patrick Mergel knapp über das gegnerische Vorderrad konnte die beruhigende Führung bis zum Ende auf 6:1 ausgebaut werden.

Gegen die erfahrenen Bundesliga-Spieler aus Nordshausen wurde schnell klar, dass es die erwartete Abwehrschlacht wird. Jeder Fehler konnte der Entscheidende sein und somit startete Bolanden sehr konzentriert, aber wurde oft durch die aggressive Verteidigung zurückgedrängt. Nordshausen hatte wesentlich mehr Spielanteile in der ersten Hälfte und nutzt eine Unachtsamkeit von Matthias direkt zum 0:1 aus. Im Anschluss daran kam Bolanden besser ins Spiel. Einzig der letzte entscheidende Pass kam ein wenig zu ungenau und dann kam auch noch Pech mit jeweils einem Latten- und einem Pfostentreffen von Matthias hinzu. 1 Minute vor Ende des Spieles hatte der RVB dann noch einen Freistoß aus aussichtsreicher Position. Diesen konnte Patrick jedoch leider nicht am gegnerischen Torwart vorbei im Tor unterbringen und auch die letzte Aktion brachte nichts Zählbares mehr ein; bittere 0:1-Niederlage.

Das Spiel gegen die verletzungsbedingt nicht angereisten Gäste aus Leeden wurde mit 5:0 kampflos für die Bolandener gewertet.

„Unser Zusammenspiel hat heute für unser gemeinsames Trainingspensum echt gut funktioniert, aber die Bälle müssen eben im Tor untergebracht werden“, haderte Patrick Mergel mit den Torabschlüssen an diesem Tage.

Mit diesen 6 weiteren Pluspunkten steht der RVB nun mit 10 Punkten auf Platz 7 der Tabelle unter den 12 Teilnehmern. Da die Liga bislang aber noch sehr ausgeglichen ist, müssen die RVB-Radballer aufpassen, denn sie haben bisher nur 2 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. „Das ist noch lang nicht das, wo wir sein wollen, aber wir sind auf einem guten Weg“, so fasste Matthias Mergel die aktuelle Situation auf der Heimfahrt zusammen.

Weiter geht es für das höchstspielende Duo der Bolandener dann beim Heimspieltag und Hinrundenabschluss am 23.03.2019 in der Turnhalle Im Goschental. |szip

Autor:

Peter Sziedat aus Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
"Echt oder falsch": So lautet das Motto der Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler sind noch bis 4. Oktober entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Innenstadt zu sehen.
10 Bilder

Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein
Original oder Fälschung?

Bingen am Rhein. Ist das jetzt echt oder falsch? Original oder Fälschung? Das gilt es bei der 5. Skulpturen-Triennale in Bingen am Rhein herauszufinden. Täglich hört man vor allem in den sozialen Medien von angeblichen oder tatsächlichen "Fake News". Die Skulpturen-Triennale 2020 greift also mit dem diesjährigen Motto "Echt und falsch" ein hochaktuelles Thema auf. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler zeigen eine faszinierende Vielfalt und sind noch bis Sonntag, 4. Oktober, entlang des...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre Kempfeld
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Online-Prospekte aus Kirchheimbolanden und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen