Feiern, Pflanzen, Genießen bei der Keschdekerb in Dannenfels
Keschde werden gepflanzt

Die Dannenfelser Edelkastanie hat jenseits der Alpen den größten Umfang  Foto: ps
  • Die Dannenfelser Edelkastanie hat jenseits der Alpen den größten Umfang Foto: ps
  • hochgeladen von Roland Kohls

Dannenfels. Die Dannenfelser Keschdekerb hat eine lange Tradition. Sie wird am Samstag und Sonntag, 27. und 28. Oktober, in dem Luftkurort gefeiert. In diesem Jahr ist das fest zudem etwas ganz besonderes.
Denn die Edelkastanie, also unsere „Keschde“ sind in diesem Jahr deutschlandweit „Baum des Jahres“. Da dieser Baum für Dannenfels eine ganz besondere Bedeutung hat, sozusagen der Wappenbaum des Orts ist, macht das uns, die „Dannenfelser Keschdeköpp“, besonders stolz.
Im Jahr 2012 wurde der „dicke Keschdebaam“ in Dannenfels zum „Champions Tree“, also Rekordbaum, gekürt. Er ist vom Umfang her die größte Edelkastanie nördlich der Alpen. Und von diesem Baumriesen wurden Sämlinge in einer Baumschule gezogen, die zur Keschdekerb ausgepflanzt werden.
Am Kerwesamstag sind verschiedene Pflanzaktionen geplant. Zwei Bäume werden ab 13 Uhr als Tor zum Neubaugebiet „Bangertsäcker“ gepflanzt. Um 14 Uhr ist der Kindergarten Treffpunkt, um zusammen mit den Kindern einen weiteren Baum zu pflanzen. Die Mädchen und Jungen haben auch aus Kastanien Sämlinge gezogen. Zwei weitere Edelkastanien werden ab 15 Uhr am neuen Parkplatz in der Oberstraße und an der Kirche auf dem alten Friedhof gepflanzt.
Der Tag endet dann mit einem gemütlichen Beisammensein ab 17 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Außerdem bietet der Marhoffer’sche Hof, Hohlstraße 4, am Samstag ab 13 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr ein „Refugio verde“: Garten, Kunst, Genuss für Augen und Gaumen mit Keschdeköstlichkeiten
Die Landfrauen Dannenfels bieten am Sonntag im Haus der Vereine, Oberstraße Kaffee und Kuchen sowie Keschdeschnaps.
Ebenfalls am Sonntag ab 11 Uhr gibt es bei der Freiwilligen Feuerwehr Dannenfels auch im Haus der Vereine Schnitzel mit Keschdegemüs und Wirsingkraut, Flammkuchen sowie Bier vom Fass.
Auch die gastronomischen Betriebe bieten allerhand rund um die Keschde für ihre Gäste. Im Landhotel Berg, Oberstraße 11, wird außerdem bereits am Freitag, 26. Oktober, das Kerweschlachtfest gefeiert. rk/ps

Autor:

Roland Kohls aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.