Jubiläumsfeier im Bestattungswald fällt zum Schutz der Gesundheit aus
Ein Ort der letzten Ruhe

Symbolbild

Kirchheimbolanden. Seit zehn Jahren gibt es nun schon die Möglichkeit, im FriedWald Kirchheimbolanden unter den Bäumen des Waldes die letzte Ruhe zu finden. Am 30. April 2010 eröffnete der Bestattungswald in der Nordpfalz feierlich. Und auch das Jubiläum hätte eigentlich mit einer kleinen Feier im Wald begangen werden sollen. Diese musste nun aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Menschen gedenken gerne in der Gemeinschaft

„Unsere Erfahrung aus den vergangenen zehn Jahren hat uns gezeigt, dass die Menschen in Kirchheimbolanden gerne im Wald zusammenkommen, um ihrer Angehörigen gemeinsam zu gedenken“, sagt Immo Schilling. Der Regionalbetreuer von FriedWald hatte für die Feierlichkeiten schon alles in die Wege geleitet. „Ein Jubiläum ist normalerweise ein Anlass für uns, all jene einzuladen, die sich dem FriedWald verbunden fühlen. Nach einer kleinen Feier am Andachtsplatz gehen die Menschen dann auseinander, besuchen noch einmal ihren eigenen Baum – die Grabstellen ihrer Angehörigen.“
Auch wenn die Feier diesmal ausbleiben muss, ist der FriedWald weiterhin frei zugänglich. Ein Spaziergang durch die beruhigende Natur und der Besuch am eigenen Baum sind ebenso möglich, wie Beisetzungen. Diese sind Teil der Daseinsfürsorge und daher deutschlandweit weiterhin möglich.

Ewige Ruhe inmitten der tröstlichen Natur

Mehr als 1.200 Beisetzungen hat es bislang im FriedWald Kirchheimbolanden gegeben. Über 3.200 Menschen haben sich bereits zu Lebzeiten für einen Baum oder einen Platz in dem 64 Hektar großen Friedhof im Wald entschieden. Buchen, Eichen und Kiefern stehen hier als Baumgrabstätten zur Verfügung. Unter ihnen wird die Asche der Verstorbenen in biologisch abbaubaren Urnen beigesetzt. Bis ins Jahr 2109 hinein – also für 99 Jahre ab der Eröffnung – steht der FriedWald als naturnaher Ort der letzten Ruhe zur Verfügung. ps
Weitere Informationen:
FriedWald Kirchheimbolanden, www.friedwald.de/kirchheimbolanden.

Autor:

Claudia Bardon aus Wochenblatt Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Online-Prospekte aus Kirchheimbolanden und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen